Bild Information: Tim Wiedemeyer vom Münchener GC (Foto: DGV/stebl)

Die erste Youth Challenge hat begonnen  

2020 Youth Challenge
 

Auch für die Jugendlichen geht der Turnierbetrieb endlich wieder los. Im GC Rhein-Wied treffen sich die Jungen, im GC Spessart die Mädchen zur 1. Youth Challenge 2020.

Neuwied – Der Wind war auf den Ausläufern des Westerwalds über dem Rheintal am ersten Tag der 1. Youth Challenge der Jungen ein echter Faktor. Böig und besonders tückisch, weil die Nachwuchsgolfer oft in den Schneisen zwischen den Bäumen gefühlt Windstille hatten, tatsächlich aber der Ball im Flug dann doch heftig von den Elementen angefasst wurde.
Dennoch sind auf dem 5.629 Meter langen Par-72-Course einige gute Scores zustande gekommen. Tim Wiedemeyer war über alle drei Altersklassen hinweg der beste Spieler des Tages. Der 15-Jährige vom Münchener GC hatte schon auf der Frontnine drei Birdies untergebracht, musste aber bis zum Kreuzen auch zwei Bogeys notieren. Auch auf der Backnine fielen drei Birdieputts und bis auf ein Bogey auf Bahn 17 blieb die Scorekarte des jungen Athleten aus Bayern sauber. Am hatte Wiedemeyer eine 69 (-3) in den Büchern und geht als Leader in den zweiten von drei Wettkampftagen.
„Der Platz war super hergerichtet, sowohl die Fairways, als auch die Grüns. Hier herrscht eine absolut tolle Atmosphäre von Seiten des ausrichtenden Clubs. Bei mir hat es heute bis zur achten Bahn gedauert, bis ich mich auf den Platz und die Windverhältnisse eingestellt hatte. Danach habe ich mir einige zusätzliche Birdiechancen erarbeitet. Der teilweise böige Wind hat die Runde aber immer anspruchsvoll gehalten. Ich freue mich auf die kommenden beiden Tage“, bilanzierte Tim Wiedemeyer die Auftaktrunde.

In der AK 16 blieben insgesamt sechs Spieler unter Par. Platz zwei sicherte sich mit vier Birdies zunächst Martin Obtmeier vom GC Habsberg mit einer 70 (-2). Platz drei teilen sich mit jeweils 71 Schlägen Philipp Macionga vom GC Augsburg, Norwin Gohm vom GC Schloss Langenstein sowie Sebastian Nowak und Finn Kölle (beide GC SLR).

Noch nicht ganz regelfest

In der AK 14 setzte sich Henrik Koglin vom GLC Berlin-Wannsee mit einer 75 (+3) knapp an die Spitze des Feldes. Mit jeweils einem Schlag mehr kamen Lasse Wiedbrauk von Fairway Peiner Hof und Nils-Levi Bock vom GC Augsburg von einer anstrengenden Runde.


Die Referees hatten einige Arbeit, um das Feld regelkonform über die Runde zu bringen, weil insbesondere in der AK 14 noch nicht alle Athleten ganz sicher im Umgang mit dem Regelwerk waren. Insbesondere bei der Frage, wo ein Ball gedroppt werden darf, gab es bei einigen Rulings Diskussionen, die aber letztlich alle mit klaren Entscheidungen endeten.

Favorit vorne

In der AK 18 der Jungen wurde zum Auftakt Tim Bertenbreiter seiner leicht favorisierten Rolle gerecht. Der Youngster vom Bundesligisten GC Hösel knallte nicht nur drei Birdies auf den Platz, sondern durfte sich an Bahn 7 über einen Eagle freuen. Da auch drei Bogeys auf die Scorekarte kamen, stand am Ende eine solide 70 (-2). „Bei mir lief vor allem das lange Spiel gut. Ich habe sehr gute Eisen gespielt und bin auch vom Tee oft gut weggekommen. Auch wenn der Platz nicht lang ist und viele Birdiechancen zulässt, gibt es immer wieder anspruchsvolle Schläge, die schnell zu Schlagverlusten führen können. Der Platz ist in einem echt guten Zustand und bietet eine willkommene Abwechslung zum Heimatplatz. Alles in allem bin ich mit der ersten Runde zufrieden und freue mich auf die beiden nächsten Tage“, geht Tim Bertenbreiter zuversichtlich in den Rest der 1. Youth Challenge.
Auf Mika Schepp vom GC Hetzenhof und Fynn Hessenkämper vom GC Teutoburger Wald hat der Leader vor der zweiten Runde aber nur einen Zähler Vorsprung, denn die beiden Spieler auf T2 blieben ebenfalls unter Par. Hessenkämper wäre dabei fast eine blitzsaubere Runde gelungen. Erst auf dem 18. Grün passierte es dann doch und ein Bogey war von dem Westfalen nicht zu verhindern.

Mädchen in geschichtsträchtiger Umgebung

Auf geschichtsträchtigen Terrain bewegen sich die Mädchen bei ihrer 1. Youth Challenge. Der GC Spessart liegt in Bad Soden-Salmünster. Als unbewegliche Hemmnisse finden sich auf dem Platz noch Grenzsteiner der Mainzer. Der 1972 gegründete Club liegt somit in einer Landschaft, in der ein guter Teil deutscher Geschichte gelenkt und gestaltet wurde, denn es waren einerseits die Gebrüder Grimm dort heimisch und Jakob Grimm verfasste die Bände der „Deutschen Grammatik“. Andererseits regierte Barbarossa von der Pfalz in Gelnhausen halb Europa. Dies alles ist für die Talente der Altersklassen 14, 16 und 18 natürlich weitgehend unerheblich, denn auf dem Platz kommt es auf andere Skills an. Geschichtskenntnisse geben keinen direkten Vorteil im Spiel.

Even Par bei Mädchen

Den besten Score lieferten zum Auftakt des Turniers zwei Mädchen ab. Lea Ludwig vom GC St. Leon-Rot und Malu Brinker vom GC Mannheim-Viernheim. Die Runde der beiden Führenden verlief sehr ähnlich. Beide spielten ungemein solide und konnten ihr einziges Bogey mit einem Birdie ausgleichen.
Lea Ludwig war direkt mit einem Bogey gestartet, blieb geduldig und belohnte sich auf Bahn 14 mit einem Birdie selbst.
Malu Brinker legte dagegen früh ein Birdie vor und musste auf Bahn 14 ein Bogey akzeptieren.
„Heute liefen das Putten und das Einschätzen der Längen ohne Laser sehr gut. Der Platz hat eine interessante Architektur und es macht Spaß, hier zu spielen. Die Grüns sind gut“, fand Malu Brinker lobende Worte für den Platz, der als erster im Rahmen des Programms Golf & Natur zertifiziert wurde und aktuell mit Goldstatus ausgezeichnet ist.
Die beiden Spielerinnen mit Even Par in den Büchern gehen mit drei Zählern Vorsprung auf vier Verfolgerinnen in den zweiten Tag, darunter mit Olivia Bergner, Stella Jelinek und Alessia Wallej gleich drei vom GC St. Leon-Rot. Auch Leonie Wulfers vom Hamburger GC unterschrieb eine 75 (+3).

AK 16

In der AK 16 hat sich Katharina Anglett an die Spitze des Feldes gesetzt. Die 15-Jährige vom Stuttgarter GC Solitude musste zwar vier Bogeys hinnehmen, brachte aber auch starke drei Birdies unter. Auf Bahn 18 gelang es dem schwäbischen Talent, ihren Chip direkt einzulochen und damit das Par und die alleinige Führung zu sichern.

Bildergalerie

„Der Platz hat einige herausfordernde Löcher. Der Wind hat es nicht leichter gemacht, trotzdem ist es insgesamt schön angelegt. Mit meinem kurzen Spiel war ich heute sehr zufrieden, aber ein paar Putts hätten noch fallen dürfen“, zieht die Stuttgarterin ein positives Fazit des Tages.
Hinter Anglett folgt mit nur einem Zähler mehr in der Wertung Ronja Elfner. Auch die Spielerin des Wolfspacks SLR zauberte drei Birdies auf den Platz, musste aber ein Bogey mehr hinnehmen als die Leaderin.

AK 14

Bei den jüngsten Mädchen teilen sich gleich vier Talente vor der zweiten Runde die Führung. Mit jeweils 79 (+7) Schlägen kamen Sara Maciej (GC Hofgut Scheibenhardt), Mia Hammerschmidt (GC Hubbelrath), Victoria Stoll (HGC Falkenstein) und Lilian Bühle vom GC Kirchheim-Wendlingen von ihrer Premierenrunde der Youth Challenge.

Bilder GC Spessart

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Feierstimmung im GC Reischenhof mit Siegern Lilian Joy Bühle, Katharina Anglett, Benedikt Schuster und Carl Lamcke Feierstimmung im GC Reischenhof mit Siegern Lilian Joy Bühle, Katharina Anglett, Benedikt Schuster und Carl Lamcke

2. Youth Challenge 2020

Feierstimmung im GC Reischenhof

Lilian Joy Bühle, Katharina Anglett, Benedikt Schuster und Carl Lamcke sind d...

weiterlesen
2. Youth Challenge 2020 im GC Reischenhof: Leopold von Trebra vom GC Olching eröffnet Runde zwei (Bild: DGV) 2. Youth Challenge 2020 im GC Reischenhof: Leopold von Trebra vom GC Olching eröffnet Runde zwei (Bild: DGV)

2. Youth Challenge 2020

Birdie-Feuerwerk am Reischenhof

An Tag zwei der 2. Youth Challenge 2020 im GC Reischenhof fallen reihenweise ...

weiterlesen
2. Youth Challenge 2020 im GC Reischenhof: Mädchen AK 16 Spitzengruppe (Bild: DGV) 2. Youth Challenge 2020 im GC Reischenhof: Mädchen AK 16 Spitzengruppe (Bild: DGV)

2. Youth Challenge 2020

Mittags-Unterbrechung im Reische...

Am ersten Tag der 2. Youth Challenge im GC Reischenhof muss das Spiel von 12....

weiterlesen

2. Youth Challenge 2020

Ergebnisse

Hier finden Sie die Ergebnisse zur 2. Youth Challenge 2020 für die Altersklas...

weiterlesen
Turnierserie für AK 14, 16 & 18
Partner des DGV
Partner des DGV