Bild Information: Der Leaderflight des zweiten Turniertages (v.l.): Karlheinz Noldt, Norbert Weber und Karl-Friedrich von Stösser. (Foto: C&V Sport Promotions)

Doppelspitze nach Tag zwei

DM AK 65 Herren 2021
 

Hamburger Trio in Westerholt: nach dem zweiten Tag der DM AK 65 teilt sich Karlheinz Noldt die Führung mit einem aufspielenden Christian Domin. Die beste Runde des Tages unterschreibt Veit Pagel.

Der zweite Turniertag hat vor allem starke Hamburger Spieler gesehen. Zum einen konnte Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) seine Position an der Spitze des Tableaus mit einer 77 (+5) verteidigen. Zum anderen hat er dort Gesellschaft in Form von Christian Domin (Hamburger GC) erhalten. Denn Domin spielte eine 75 (+3) - und damit genau den Score, den Noldt am ersten Turniertag erzielt hat.

Die beste Runde des Tages geht allerdings an Veit Pagel (Hamburger GC). Der Falkensteiner konnte mit 13 Pars, zwei Birdies und drei Bogeys eine 73 ins Clubhaus bringen und spielt sich damit von einem geteilten zehnten Platz auf T3. Dort steht der bislang 48-fache Meister gemeinsam mit Norbert Weber (Krefelder GC). Mit ihren 153 Schlägen (+9) haben sie nur einen Zähler mehr auf dem Konto als die beiden Führenden (152; +8).

Fokussierter Spitzenreiter

Das Rennen um den Titel ist also noch vollständig offen. Karlheinz Noldt hat sein Ziel dennoch klar vor Augen: „Das Ziel ist der Meistertitel - das ist ja logisch und genau dafür fahre ich hier hin. Mit der ersten Runde war ich sehr zufrieden. Ich habe gut gespielt und gut geputtet. In der zweiten Runde habe ich zwar gut gespielt, aber schlecht geputtet. Bei vier Dreiputts ist ganz klar erklärt, woran es gelegen hat.“

Und der Hamburger ergänzt: „Ich bin ja eher ein aggressiver Spieler. Das werde ich auch weiter so machen. Außerdem bin ich ja schon zweimal Deutscher Meister und zweimal Vizemeister geworden - ich bringe also etwas Erfahrung für diese Art von Runden mit.“ Zum Turnierplatz hat Noldt großes Lob im Gepäck: „Der Platz ist perfekt und man merkt: der Club gibt sich unglaubliche Mühe. Der Zustand der Anlage ist super. Aber es sind wirklich schwere Grüns.“

Hole in One für Lindhammer

Einen außergewöhnlichen Schlag konnte übrigens Friedrich Lindhammer vom GC Leitershofen verzeichnen. Er absolvierte Bahn neun mit einem Hole In One. Für das Turnier liegt er mit 159 Schlägen (+15) auf dem geteilten neunten Rang. Von den Führenden trennen ihn sieben Zähler sowie unter anderem der auf Rang acht liegende Titelverteidiger Christoph Städler (G&LC Semlin am See; 158; +14).

Und die Spielbedingungen der Finalrunde dürften nicht unbedingt einfach werden. Nach einem sonnigen ersten Turniertag war das Wetter während der zweiten Runde noch trocken, aber dafür auch bewölkt, frisch und windig. Die Vorhersage für die dritte Runde bringt Windböen und Regen mit sich. Klingt ein bisschen nach Hamburger Wetter. Ob die Spieler von der Elbe dies als Vorteil nutzen können, wird sich zeigen. Gestartet wird ab 09:00 Uhr. Der rein hanseatische Leaderflight geht als Letztes ab 10:50 Uhr auf die Runde.

Zum Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion) Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion)

DM AK 65 Herren 2021

Noldt siegt nach Stechen

Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rei...

weiterlesen
Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess) Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess)

DM AK 65 Herren 2021

Auftakt am Schloss Westerholt

Nach dem ersten Turniertag der DM AK 65 Herren liegt der Hamburger Karlheinz ...

weiterlesen
Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing) Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing)

DMM AK 65 Herren 2021

Sieg der Favoriten

Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Sie...

weiterlesen
Der Matchwinner: Christian Domin (Hamburger GC) holt nach langem Stechen den entscheidenden Punkt gegen den MGC Bad Ems. (Archivbild: DGV/ Tiess) Der Matchwinner: Christian Domin (Hamburger GC) holt nach langem Stechen den entscheidenden Punkt gegen den MGC Bad Ems. (Archivbild: DGV/ Tiess)

DMM AK 65 Herren 2021

Hamburg und Eschenried im Finale

Das Halbfinale zwischen Hamburg und Bad Ems entscheidet sich erst nach Marath...

weiterlesen
DM AK 65
DM AK 50
Partner des DGV
Partner des DGV