Bild Information: Die neuen Deustchen Meister der AK 50: Nicol Elshoff (GC Hösel) und Martin Birkholz vom GSV Düsseldorf. (Foto: DGV/Kirmaier)

Zwei glückliche Start-Ziel-Sieger

Deutsche Meisterschaft AK 50
 

Nicol Elshoff (GC Hösel) und Martin Birkholz (GSV Düsseldorf) gewinnen die Deutsche Meisterschaft AK 50 im GC Lauterhofen. Beide feiern unter der Oberpfälzer Abendsonne einen Start-Ziel-Sieg.

Lauterhofen - Als die beiden Sieger ihre Pokale in Empfang nahmen, lachte über der Anlage des GC Lauterhofen die Sonne. Für Nicol Elshoff (76, 81, 80/+21) war der Triumph bei der Deutschen Meisterschaft der Altersklasse 50 eine neue Erfahrung, denn es ist ihr erstes Gold bei nationalen Titelkämpfen. "Das fühlt sich großartig an. Ich habe mich vom Anfang bis zum Ende sehr, sehr wohl gefühlt hier und ich werde diesen Erfolg jetzt erst einmal so richtig genießen", so Elshoff. Seriensieger Birkholz (70, 76, 72/+2) ist dagegen schon so etwas wie ein Routinier, was erste Plätze bei Deutschen Meisterschaften betrifft: "Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, es ist mein 17. Titel", so der Düsseldorfer.

Flexibilität war gefragt bei diesen Meisterschaften. Auch der Finaltag präsentierte sich wechselhaft - mal Regen und mal Sonnenschein. Ähnlich war es auf den Scorekarten der 30 teilnehmenden Damen und der 50 Herren, auf denen sich Birdies und Bogeys hübsch abwechselten. Mächtig spannend war es vor allem bei den Damen: Die Münchnerin Sylvia Wilms und Stephanie Kiefer (G&LC Kronberg) machten im Finish ordentlich Druck auf die Führende. Die entscheidende Szene dann an der 17, wo Elshoff und Wilms jeweils im Grünbunker lagen. Während Wilms das Bogey schlucken musste, lochte Elshoff ihren Fünf-Meter-Putt und rettete das Par. "Das war enorm wichtig", so die spätere Siegerin.

Auch auf der 18. Bahn musste die Höselerin noch einmal zittern, als ihr Annäherungsschlag ins Aus zu fliegen drohte. Aber die Kugel war noch im Spiel, Elshoff chippte aus kniffliger Lage über den Grünbunker an den Flaggenstock, schrieb das Par und marschierte Richtung Clubhaus, ohne zu wissen, dass es gereicht hat für sie. "Das war mein Plan. Völlig bei meinem Spiel zu bleiben und gar nicht zu schauen, wie ich liege. Ich freue mich riesig, dass es heute endlich zum Sieg gereicht hat", jubelte die neue Deutsche Meisterin. Nur einen Schlag hinter Elshoff teilen sich Wilms und Kiefer (jeweils +22) Rang zwei, Platz vier geht an Ines van der Schalk (+23) vom Golfclub Hamburg-Walddörfer.

In der Herrenkonkurrenz war Martin Birkholz der Gejagte. Nach zwei Runden hatte der Dauersieger mit vier Schlägen in Front gelegen. Die Verfolger waren vor dem ersten Drive am Finaltag optimistisch, dem Düsseldorfer doch noch auf die Pelle rücken zu können. In der letzten Gruppe versuchte Stefan Sachs vom GC Kassel-Wilhelmshöhe noch einmal alles, Dominator Birkholz ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konterte die Attacken seiner Verfolger immer wieder in souveräner und beeindruckender Manier. "Ich wusste am 18. Tee, dass es reicht für mich. Ich habe meinen letzten Drive zwar leicht nach links verzogen, aber da konnte nicht mehr viel anbrennen und ich bin froh, das Ding nach Hause geschaukelt zu haben", so Birkholz.


Die Preise für die Sieger der DM AK 50 (Foto: DGV/Kirmaier)

Die beiden neuen Deutschen Meister der Altersklasse 50 lobten vor allem die Gastfreundschaft und das Greenkeeping des ausrichtenden GC Lauterhofen. Für den Club im Kreis Neumarkt in der Oberpfalz war es die erste Deutsche Meisterschaft überhaupt. "Ihr habt einen grandiosen Job gemacht. Die Mitarbeiter des Clubs waren unglaublich freundlich und hilfsbereit. Das hat sehr großen Spaß gemacht, hier dabei sein zu dürfen", so Birkholz. Und es dürfte wohl nicht das letzte Mal gewesen sein, dass eine Deutsche in Lauterhofen stattgefunden hat, denn wie DGV-Präsidiumsmitglied Yasin Turhal bei der abschließenden Siegerehrung verkündete: "Wir kommen wieder!" Turhal bedankte sich und überreichte Lauterhofens Spielführer Markus Jobst eine Dankesurkunde, während die Abendsonne in der Oberpfalz noch einmal alles gab.

Endergebnis Damen

Endergebnis Herren

Alle Endergebnisse Der GC Lauterhofen

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion) Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion)

DM AK 65 Herren 2021

Noldt siegt nach Stechen

Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rei...

weiterlesen
Der Leaderflight des zweiten Turniertages (v.l.): Karlheinz Noldt, Norbert Weber und Karl-Friedrich von Stösser. (Foto: C&V Sport Promotions) Der Leaderflight des zweiten Turniertages (v.l.): Karlheinz Noldt, Norbert Weber und Karl-Friedrich von Stösser. (Foto: C&V Sport Promotions)

DM AK 65 Herren 2021

Doppelspitze nach Tag zwei

Hamburger Trio in Westerholt: nach dem zweiten Tag der DM AK 65 teilt sich Ka...

weiterlesen
Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess) Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess)

DM AK 65 Herren 2021

Auftakt am Schloss Westerholt

Nach dem ersten Turniertag der DM AK 65 Herren liegt der Hamburger Karlheinz ...

weiterlesen
Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing) Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing)

DMM AK 65 Herren 2021

Sieg der Favoriten

Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Sie...

weiterlesen
DM AK 65
DM AK 50
Partner des DGV
Partner des DGV