Bild Information: Ein erster Fingerzeig: Favorit Martin Birkholz geht mit einer 71 (-1) zum Auftakt gleich in Führung.

Duo an der Spitze

DM Herren AK 50/65 2019
 

Starker Start von Martin Birkholz und Christoph Städler im GC Rehburg-Loccum.

Er ist als großer Favorit angereist. Kein Wunder, wenn man amtierender Europameister im Einzel und im Team ist. Martin Birkholz scheint mit dieser Rolle ganz gut zurechtzukommen. Der Akteur aus dem Krefelder Golf Club führt das Klassement der Deutschen Meisterschaften AK 50 nach Runde eins an. Im GC Rehburg-Loccum bei Hannover unterschreibt Birkholz an Tag eins eine 71 (-1), ist damit aber nicht der einzige Spieler unter Par. Auch in der Altersklasse 65 gibt es einen Dominator: Vorjahressieger Christoph Städler vom G&LC Semlin am See zeigt sich ebenso in Topform und bringt sich mit einer 71 (-1) in Position.

Druck verspürt Martin Birkholz ob seiner Favoritenrolle bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse 50 und 65 nicht. „Druck? Nein. Das war ein guter Start für mich, mit dem ich bei diesen doch nicht ganz einfachen Bedingungen zufrieden sein kann. Es wäre zwar an der einen oder anderen Stelle noch ein Birdie mehr drin gewesen, aber das heutige Ergebnis ist okay für mich“, sagte der Favorit aus dem Krefelder Golf Club. Der Platz des GC Rehburg-Loccum inmitten des Naturparks Steinhuder Meer verlangt den Teilnehmern einiges ab. Wer auf der Bahn bleibt, ist klar im Vorteil, weil ein tückisches Rough schnell Probleme bereiten kann. Dazu sind die Grüns teils stark onduliert, was das Lesen der Linie erschwert.

Martin Birkholz: „Wer die richtige Stelle auf dem Grün trifft, ist klar im Vorteil.“ Ihm ist das zum Auftakt schon sehr ordentlich gelungen. Mit einem Birdie auf Bahn zwei meldete der Krefelder früh Ambitionen an. Am Ende standen vier Bogeys fünf Birdies gegenüber, was zu einer 71 führte. Birkholz war somit an Tag eins der einzige Akteur, der in der AK 50 unter Par blieb. An seinen Fersen kleben Andreas Braatz (Bochumer Golfclub, 73/+1) auf Rang zwei sowie das Duo Simon Hainsworth (GC Eschenried) und Titelverteidiger Stefan Sachs (GC Kassel-Wilhelmshöhe), das sich mit jeweils +2 Platz drei teilt.

Führender der AK 65 bereits sieben Schläge vorn

In der Altersklasse 65 ist die Leistungsdichte ähnlich hoch wie bei den jüngeren Herren der AK 50. Alle 50 Spieler treten mit einstelligem Handicap an. Sie alle waren am frühen Nachmittag ans Tee gegangen, hatten etwas weniger Wind und Temperaturen um die 15-Grad-Marke. Die wenigsten Schläge machte Favorit Christoph Städler vom Golf- und Landclub Semlin am See. Drei Birdies bescheren ihm zum Auftakt eine 71 (-1) und damit Rang eins. Und das mit einem satten Vorsprung, denn die Konkurrenz liegt bereits sieben Schläge zurück.

40 Teilnehmer der AK 50 und 20 der AK 65 qualifizieren sich für die dritte Runde im Einzel-Zählspiel am Sonntag. Zuschauer sind an allen Wettkampftagen willkommen. Der Eintritt ist frei. Alle weiteren Informationen und das Livescoring zur DM AK 50 und 65 der Herren finden Sie hier.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Absage der DM AK 50/65 (Bild: iStock.com/Stephan Zabel) Absage der DM AK 50/65 (Bild: iStock.com/Stephan Zabel)

DM AK 50/65 2020

Absage der DM AK 50/65

Die Deutschen Meisterschaften der  AK 50/65 Damen und Herren vom 22. bis 24. ...

weiterlesen

DMM AK 50

Änderungen im DMM-System

Ab der Saison 2021 werden die Deutschen Mannschaftsmeister in den Altersklass...

weiterlesen
Fotolia Fotolia

Archiv DMM Jugend

Archiv

Die Ergebnisse der vergangenen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) der...

weiterlesen
Die Mannschaft des Stuttgarter GC Solitude bei der European Men's Club Trophy. (Foto: Stuttgarter GC Solitude) Die Mannschaft des Stuttgarter GC Solitude bei der European Men's Club Trophy. (Foto: Stuttgarter GC Solitude)

European Men's Club Tr...

Stuttgarter GC Solitude holt Bro...

Erfolgreicher Saisonabschluss bei der European Men's Club Trophy.

weiterlesen
DM AK 50 / 65
Partner des DGV
Partner des DGV