Bild Information: Bild: DGV

Stelldichein der Europameister im GC Rehburg-Loccum

DM AK50/65 2019
 

Golfer der AK 50 und AK 65 spielen um nationalen Titel.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Herren der Altersklasse (AK) 50 und 65, die vom 17. bis 19. Mai im GC Rehburg-Loccum stattfinden, treffen alle sechs Spieler des amtierenden Team-Europameisters aufeinander. Allen voran zählt natürlich Martin Birkholz (Krefelder GC), zugleich Europameister der Altersklasse, mit dem besten Handicap von +1,1 zu den Favoriten der AK 50, in der 80 Golfer um den Titel kämpfen. In der AK 65 sind es maximal 50 Spieler, die versuchen dem amtierenden deutschen Meister Christoph Städler (G&LC Semlin) die Titelverteidigung schwer zu machen.

„Die Altersklassen 50 und 65 werden von Jahr zu Jahr leistungsstärker. Viele Spieler der AK 50 wurden im vergangenen Jahr Europameister, daher freuen wir uns auf deutsche Titelkämpfe mit höchstem Spielniveau. Davon kann man sich gerne als Zuschauer persönlich überzeugen und die Spielergruppen auf ihren Runden begleiten“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes (DGV).

Der Golfclub Rehburg-Loccum bietet den ambitionierten Golfspielern viele Herausforderungen und steht für Spitzengolf auf einer Spitzenanlage. Der naturverbundene Platz inmitten des Naturparks Steinhuder Meer fordert von den Teilnehmern auf 60 Hektar ein abwechslungsreiches Spiel.

Viele Spieler der AK 50 haben im vergangenen Jahr bei den Senioren-Europameisterschaften von sich Reden gemacht. Erst siegte Martin Birkholz im Einzel, dann legte die sechsköpfige Delegation nach und dominierte auch die Team-Europameisterschaft. Neben Birkholz standen noch Stefan Sachs (GC Kassel-Wilhelmshöhe, Handicap -0,9), Thomas Krieger (GC Heddesheim Neuzenhof, +0,5), Ulrich Schulte (Bochumer GC, 0,0), Andreas Braatz und Ekkehart Schieffer (beide Bochumer GC) auf dem Siegerpodest. Titelverteidiger ist Stefan Sachs vom GC Kassel-Wilhelmshöhe (-0,9). Eine fast ebenso hohe Leistungsdichte ist bei den Herren der AK 65 zu erwarten. Alle 50 Spieler treten mit einstelligem Handicap an. Der Sieger des Vorjahres, Christoph Städler, trifft wieder auf den Meister von 2017, Karlheinz Noldt vom GC Hamburg Wendlohe (-1,5), der im vergangenen Jahr bis kurz vor Schluss von der Titelverteidigung träumen durfte.

40 Teilnehmer der AK 50 und 20 der AK 65 qualifizieren sich für die dritte Runde im Einzel-Zählspiel am Sonntag. Zuschauer sind an allen Wettkampftagen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Alle weiteren Informationen und das Livescoring zur DM AK 50 und 65 der Herren finden Sie unter: www.golf.de/senioren

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Der Keilerkopf: das Signature Hole des GC Hardenberg. (Foto: DGV/ Tiess) Der Keilerkopf: das Signature Hole des GC Hardenberg. (Foto: DGV/ Tiess)

DGV-Mannschaftspokal 2020

Der Niedersachsen Course

Im November 2001 setzte der kanadische Architekt David John Krause den ersten...

weiterlesen
DGV/Stebl DGV/Stebl

DGV-Mannschaftspokal 2020

Schulz-Hanßen und Schmid beim DG...

Mit Paula Schulz-Hanßen vom GC St. Leon-Rot und Matthias Schmid vom GC Herzog...

weiterlesen
Fotolia Fotolia

DGV-Mannschaftspokal 2020

Livescoring

Verfolgen Sie hier den DGV-Mannschaftspokal der Damen und Herren.

weiterlesen
Fotolia Fotolia

DGV-Mannschaftspokal 2020

Ergebnisse

Alle Ergebnisse auf einen Blick.

weiterlesen
DM AK 65
DM AK 50
Partner des DGV
Partner des DGV