Bild Information:

Zweite Runde gestartet/Eröffnungsabend

DM Senioren 2011
 

18.6.2011 - Im Hamburger Golf-Club Falkenstein sind am Samstamorgen die ersten Spieler auf die zweite Runde der Deutschen Seniorenmeisterschaften gestartet.

Die besten Spielerinnen und Spieler nach der ersten Runde starten als letzte Gruppe. Die führenden in der Damenkonkurrenz Chris Utermarck (G&LC Berlin-Wannsee), Sabine Blecher (Stuttgarter GC Solitude) und Sigrid Amtsberg (GC St. Leon-Rot) gehen um 13:26 Uhr von Tee 11 auf die Runde.

Die besten Herren nach der ersten Runde starten um 14:32 Uhr ebenfalls von Tee 11. Dies sind Karlheinz Noldt (GC auf der Wendlohe), Norbert Weber (G&LC Schmitzhof) und Benno Wimmer (Münchener GC).
Für die abschließende dritte Zählspielrunde am Sonntag qualifizieren sich die besten 27 Damen plus Schlaggleiche sowie die besten 47 Herren plus Schlaggleiche.

Eröffnungsabend im Hamburger Golf-Club
Am Freitagabend wurden alle Spielerinnen und Spieler vom gastgebenden Hamburger Golf-Club mit einem Abendessen im Clubhaus willkommen geheißen. Für den Club-Vorstand sprach Peter Thannhäuser. Er fragte sich, wie viele Medaillen die anwesenden Golferinnen und Golfer i n ihrer langen Karriere wohl schon gewonnen haben. Einige der Anwesenden konnten schließlich schon in den 50er Jahren die ersten Titel gewinnen. „Ich bin mir sicher, dass hier mehr als 100 Kilogramm Edelmetall versammelt sind“, sagte Thannhäuser schmunzelnd. Aus diesem Grund hoffte Thannhäuser, dass die Spielerinnen und Spieler bei einem vergebenen Putt, schwierigen Bunkern oder zu schnellen Grüns die nötige Gelassenheit an den Tag legten und sich nicht zu sehr darüber ärgern. „Denken Sie einfach, was Sie in Ihrem Leben schon alles erreicht haben.“

Marion Thannhäuser begrüßte die Anwesenden in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des DGV. „Aber natürlich schlagen in meiner Brust gerade mehrere Herzen, nämlich auch das der Falkensteinerin und das der Spielerin.“ Thannhäuser erinnerte an die lange Tradition der Deutschen Meisterschaften und insbesondere der Seniorenmeisterschaften, die erst seit 1998 zusammen in einem Club ausgetragen werden. Sie gratulierte zudem den erfolgreichen EM-Teilnehmern Hans-Günter Reiter, Chris Utermarck und Uschi Beer, die mit viel Beifall bedacht wurden. Nachdem sie der Wettspielleitung mit Sven Hahnl, Georgi von den Osten-Sacken, Reinhold Jarsch und Karl Berger gedankt hatte, beschloss sie ihre Ansprache mit dem Wunsch: „Möge in den kommenden Tagen jeder an sein optimales Spiel heran, oder gar darüber hinaus kommen, aber dabei bei allem sportlichen Ehrgeiz auch den schönen Platz wahrnehmen und hier ein paar schöne Tage verbringen.“

Anhänge

Anzeige
Anzeige
DM AK 50 / 65
Partner des DGV
Partner des DGV