Bild Information: Silber gewonnen: am Ende einer langen Mannschafts-Europameisterschaft unterliegen die DGV-Seniorinnen einem starken spanischen Team und werden Vize-Europameister. (Foto: DGV)

Silber für die deutschen Seniorinnen

Senioren 2021
 

Am Ende einer langen Mannschafts-Europameisterschaft unterliegen die DGV-Seniorinnen einem starken spanischen Team und werden Vize-Europameister.

Der große Traum sollte sich an diesem Finaltag der Team-EM dann doch nicht erfüllen. Zu stark und zu entschlossen waren die Damen von der iberischen Halbinsel. Und Hand aufs Herz: nachvollziehbar ist die Motivation der Südeuropäerinnen allemal, denn allein die stets präsente Macarena Campomanes hat in ihrer Golfkarriere so ziemlich alle Amateurtitel hoch und runter gewonnen, wie es ihr beliebte. Nur die Krone der Mannschafts-Europameisterschaften fehlte der Spanierin noch.

Und Deutschland? So sehr die deutschen AK 50 Damen den Sieg anstrebten - am Ende reichte es nicht ganz. Schon früh fand sich die zweikampfstarke Stephanie Kiefer (G&LC Kronberg) im Rückstand wieder. Ihre Gegenspielerin Soledad Fernandez lag zwischenzeitig fünf Bahnen auf. Letztendlich musste die Hessin ihren Punkt mit einem deutlichen 6&4 abgeben.

Rheinland-Vierer ohne Punkt

Ungefähr zur selben Zeit war auch der deutsche Vierer gezwungen, die Segel zu streichen. Susanne Lichtenberg (Krefelder GC) und Nicol Elshoff (GC Hösel) unterlagen Maria de Orueta und Maria Castillo am 16. Grün mit 3&2. Und dann gewann auch die bereits dormie liegende Spanierin Xonia Wunsch die 15. Bahn und holte ihren Punkt gegen Ines van der Schalk (GC Hamburg-Walddörfer) per 4&2. Gerade das Finish, mit dem van der Schalk noch im Halbfinale den deutschen Sieg retten konnte, blieb den Wahl-Hamburgerin dieses Mal verwehrt.

Mit drei von fünf Punkten in trockenen Tüchern, war die Finalbegegnung entschieden: die neuen Europameister kommen aus Spanien. Da wirkt es wie eine Ironie der Sportgeschichte, dass ausgerechnet Macarena Campomanes - diese große spanische Golferin - ihren Punkt abgeben musste. Ihre Gegenspielerin war Silvia Wilms (Münchener GC), und die lag nicht nur in Führung, sondern legte zudem auch Wert darauf, dieses Match zu Ende zu spielen. Per 1auf holte die Süddeutsche an diesem Finaltag den einzigen vollen Punkt für das deutsche Team.

Einzigartiger Team Spirit

Die Rheinländerin Alexandra Kölker (GC Bergisch Land) lag in der Schlussphase ihres Matches gegen Natalia Martinez all square. Die beiden Sportlerinnen einigten sich am 17. Grün darauf, den Punkt zu teilen. Der Endstand fand sich also bei 3,5:1,5 für das spanische Team ein. Schwer wiegt die verpasste Chance auf den angesehenen Titel. Und dennoch bleibt es im BlackSeaRama Golf Resort ganz klar bei einem gewonnenen Silber.

Kapitänin Patsy Stoehr (G&LC Berlin-Wannsee) fasst das Final-Match zusammen: „Die Spanierinnen haben das Momentum vom ersten Loch an genutzt. Es war zwischendurch immer wieder auch mal knapp, aber sie haben verdient gewonnen. Und was uns betrifft: man sagt ja immer, dass der Drittplatzierte glücklicher ist als der Zweitplatzierte - einfach weil der Zweitplatzierte sein letztes Match ja verloren hat. Und ja, die Niederlage tut auch weh.

Aber wenn wir morgen aufwachen, werden wir Silber deutlich schöner finden als Bronze. Und was uns ohnehin bleibt - was dieses Team auch über das gesamte Turnier hinweg ausgezeichnet hat - ist die Kameradschaft. Das haben selbst die anderen Teams erkannt. Ich meine, diese Mannschaft kann stolz auf sich sein.“ Eines ist zudem klar: spätestens mit der Silbermedaille ist der achte Platz von 2019 vollends vergessen. Und die deutschen AK 50 Damen haben sich eindrucksvoll im europäischen Spitzengolf zurückgemeldet.

Zu den Ergebnissen

Anhänge

Anzeige
Anzeige
In einem spannenden Finalspiel der DMM AK 50 gelang dem Bochumer GC erneut die erfolgreiche Titelverteidigung. Bochum hält den Titel nun bereits seit 2018. (Foto: C&V Sport Promotion) In einem spannenden Finalspiel der DMM AK 50 gelang dem Bochumer GC erneut die erfolgreiche Titelverteidigung. Bochum hält den Titel nun bereits seit 2018. (Foto: C&V Sport Promotion)

DMM AK 50 2021

Bochum verteidigt den Titel erneut

In einem spannenden Finalspiel der DMM AK 50 fordert der Hamburger GC die amt...

weiterlesen
Im Finalspiel der DMM AK 50 erzielen die Damen des Baden Hills G&CC (in weiß) einen klaren 4:1 Sieg gegen den GC Westerwald (in rot). Der GC Neuhof (rechts) erspielt Bronze. (Foto: DGV/ Tiess) Im Finalspiel der DMM AK 50 erzielen die Damen des Baden Hills G&CC (in weiß) einen klaren 4:1 Sieg gegen den GC Westerwald (in rot). Der GC Neuhof (rechts) erspielt Bronze. (Foto: DGV/ Tiess)

DMM AK 50 2021

Baden Hills marschiert zum Sieg

Am Finaltag der DMM AK 50 erzielen die Damen des Baden Hills G&CC einen klare...

weiterlesen
Am zweiten Tag der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 50 der Herren sichern sich Veit Pagel und sein Hamburger GC den Einzug in das Finalspiel. (Foto: DGV/ Tiess) Am zweiten Tag der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 50 der Herren sichern sich Veit Pagel und sein Hamburger GC den Einzug in das Finalspiel. (Foto: DGV/ Tiess)

DMM AK 50 2021

Falkenstein und Bochum spielen u...

Am zweiten Tag der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 50 der Herren sich...

weiterlesen
Am Ende des zweiten Spieltags steht auch Manon Harsch mit ihrem Baden Hills G&CC als Finalist im Spiel um die Meisterschaft fest. (Foto: DGV/ Tiess) Am Ende des zweiten Spieltags steht auch Manon Harsch mit ihrem Baden Hills G&CC als Finalist im Spiel um die Meisterschaft fest. (Foto: DGV/ Tiess)

DMM AK 50 2021

Baden Hills und Westerwald im Fi...

Am zweiten Turniertag wurden sowohl die Viertelfinal- als auch Halbfinalspiel...

weiterlesen