Bild Information: Ekkehart Schieffer (l.) gelang der einzige vorzeitige deutsche Sieg. Er spielte gegen Juan Leach (r.). (Foto: DGV)

Senioren im Halbfinale

Senioren 2021
 

In einem über weite Strecken vollkommen offenen Match gewinnen die DGV-Senioren spät die Oberhand und holen einen 3,5:1,5 Sieg gegen starke Spanier. Das Halbfinale der Team-EM ist sicher.

Eines muss man zugeben: das Ergebnis wirkt am Ende klarer als das Spiel selbst. Lange mussten die deutschen Senioren in diesem Viertelfinale kämpfen und erst in der Spätphase zeichnete sich dann der Sieg gegen die sehr guten Spanier ab. Wie ausgeglichen die Partien hin- und her wogen, zeigt auch dieses Detail: nur eines der insgesamt fünf Matches konnte vorzeitig entschieden werden.

Dabei fiel gleich die erste Entscheidung gegen die Deutschen aus: der von Stefan Sachs (GC Kassel-Wilhelmshöhe) und Thomas Himmel (GC Feldafing) gespielte Vierer musste seinen Punkt am 18. Grün per 2down verloren geben. Mit einem Loch Rückstand auf die letzte Bahn gegangen, musste die beiden Deutschen auf Risiko spielen - und ihre Rechnung ging nicht auf.

Von den vier Einzeln durfte nun maximal noch einer unterliegen, sonst wäre der Traum von der Europameisterschaft vorbei. Und das bei diesen Gegnern: die Spanier spielten stark und konzentriert. Lange waren die Entscheidungen nicht zu erkennen. Erst in der Spätphase ab der 15. Bahn zeichneten sich bei Martin Birkholz (GSV Düsseldorf) und Ekkehart Schieffer (Bochumer GC) die Spielvorteile ab.

Und tatsächlich konnte Schieffer sein Match gegen Juan Leach per 3&2 gewinnen. Auch Birkholz gelang es, seinen Punkt gegen Jorge Rubio nach Hause zu spielen. Allerdings blieb es hier spannend bis zum Schluss, denn erst am 18. Grün fiel die Entscheidung per 1auf.

Woher sollte der so wichtige dritte Punkt kommen? Er kam in Gestalt von Marc vom Hagen (GC Bad-Nauheim). Der lag in seinem Match ganze drei Bahnen zurück und es waren nur noch fünf Bahnen zu spielen. Sein Gegenspieler Ramon Luengo steuerte schon auf ein Dormie zu, als vom Hagen sein Feuerwerk begann. Er finishte seine Runde mit Birdie-Par-Birdie-Par-Par und gewann dabei alle fünf Bahnen.

Als der Hesse mit einem 1auf die letzte Bahn betrat, war Luengo bereits im Hintertreffen und musste aggressiv auf Sieg spielen. Doch so wie der deutsche Vierer sein Match verlor, so sollte nun der Spanier sein Einzel verlieren. Am Ende stand es für Marc vom Hagen 2auf und der Sieg lag in den Händen der DGV-Auswahl. Ulrich Schulte (Bochumer GC), der mit seinem Gegenspieler Jacobo Cestino ebenfalls bereits auf Bahn 18 war, lag zu diesem Zeitpunkt 1down zurück. Da die beiden nur noch um die Ergebniskosmetik spielten, teilten sie ihren Punkt zum Endstand von 3,5:1,5.

Kapitän Thomas Hübner fasst das Drama zusammen: „Das Viertelfinale war an Spannung nicht zu überbieten. Hin und her wog das Match, aber Marcs starkes Finish hat es für uns gedreht.“  Im nun anstehenden Halbfinale tritt das deutsche Team gegen die starke englische Auswahl an - und damit gegen die Sieger der Zählspiel-Qualifikation. Eine echte Herausforderung.

Zu den Ergebnissen

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion) Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion)

DM AK 65 Herren 2021

Noldt siegt nach Stechen

Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rei...

weiterlesen
Der Leaderflight des zweiten Turniertages (v.l.): Karlheinz Noldt, Norbert Weber und Karl-Friedrich von Stösser. (Foto: C&V Sport Promotions) Der Leaderflight des zweiten Turniertages (v.l.): Karlheinz Noldt, Norbert Weber und Karl-Friedrich von Stösser. (Foto: C&V Sport Promotions)

DM AK 65 Herren 2021

Doppelspitze nach Tag zwei

Hamburger Trio in Westerholt: nach dem zweiten Tag der DM AK 65 teilt sich Ka...

weiterlesen
Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess) Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess)

DM AK 65 Herren 2021

Auftakt am Schloss Westerholt

Nach dem ersten Turniertag der DM AK 65 Herren liegt der Hamburger Karlheinz ...

weiterlesen
Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing) Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing)

DMM AK 65 Herren 2021

Sieg der Favoriten

Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Sie...

weiterlesen