Bild Information: DGV/Tiess

Nationalkader 2020

Senioren/-innen
 

Der DGV fördert im Seniorenbereich einen Nationalkader, der im weiblichen und im männlichen Bereich aus jeweils bis zu 10 Spielern besteht (Seniorinnen und Senioren ab Jahrgang 1970). Die Verantwortung für diesen Kader liegt bei dem für den Leistungssport verantwortlichen Sportdirektor. 

Seit dem Jahr 2012 gibt es einen Senioren- und Seniorinnen-Nationalkader, der das gesamte Wettspieljahr über Bestand hat. 

Nationalkader Seniorinnen

  • Effert, Caroline (Aachener GC)
  • Elshoff, Nicol (GC Hösel)
  • Gabler, Sibylle (G&LC Berlin-Wannsee)
  • Kiefer Stephanie (G&LC Kronberg)
  • Kölker, Alexandra (Bergisch Land GC)
  • Lichtenberg, Susanne (Krefelder GC)
  • Lundberg, Anja (GC Neuhof)
  • Dr. Schmidt-Stützle, Cornelia (Stuttgarter GC Solitude)
  • Schneider, Britta (GC Neuhof)
  • Kapitänin: Patsy Stoehr
  • Trainer: Philip Drewes

Nationalkader Senioren

  • Birkholz, Martin (Krefelder GC)
  • Braatz, Andreas (Bochumer GC)
  • Fili, Thomas (GC Bensheim)
  • Dr. Goedeke, Rainer (Aachener GC)
  • Krieger, Thomas (GC Heddesheim Neuzenhof)
  • Sachs, Stefan (GC Kassel-Wilhelmshöhe)
  • Schabram, Christian (Bochumer GC)
  • Schieffer, Ekkehart (Bochumer GC)
  • Schulte, Ulrich (Bochumer GC)
  • Sommer, Christian (GC Hubbelrath)
  • Kapitän: Thomas Hübner

Nominierungskriterien

Spielerinnen und Spieler, die nominiert werden, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • am 1. Wettspieltag der Einzel- und Team-Europameisterschaften die Altersgrenze von 50 Jahre oder älter erreicht haben,
  • zum Zeitpunkt der Kadernominierung und/oder dem Meldezeitpunkt zu den Europameisterschaften die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen,
  • an den Deutschen Meisterschaften AK 50 (oder AK 65), den Internationalen Amateurmeisterschaften von Deutschland und dem Team-EM-Ranglistenspiel des laufenden Jahres teilnehmen,
  • den Leistungsstand durch die regelmäßige Teilnahme an nationalen und möglichst internationalen Wettspielen (u.a. Europameisterschaft) nachweisen,
  • Leistungskonstanz und -perspektive zeigen,
  • in der Qualifikationsrangliste entsprechend vorne platziert sein,
  • einen optimalen gesundheitlichen und konditionellen Trainingszustand haben,
  • die Anti-Doping-Bestimmungen der WADA/NADA einhalten,
  • die anerkannten Grundsätze des sportlichen Verhaltens einhalten. Dazu gehören u.a. die Erfüllung der Vorbildfunktion, ein sportlich-faires Verhalten, sehr gute Teamfähigkeit.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Freude über den nächsten Titel: Paula Schulz-Hanßen ist Europameisterin (Foto: DGV) Freude über den nächsten Titel: Paula Schulz-Hanßen ist Europameisterin (Foto: DGV)

EM Damen

Paula Schulz-Hanßen ist Europame...

Das Goldene Jahr des deutschen Golfsports geht weiter. Paula Schulz-Hanßen ho...

weiterlesen
Geht mit nur einem Schlag Rückstand in die Finalrunde: Paula Schulz-Hanßen (Foto: DGV/stebl) Geht mit nur einem Schlag Rückstand in die Finalrunde: Paula Schulz-Hanßen (Foto: DGV/stebl)

EM Damen

Schulz-Hanßen mit Siegchancen

Paula Schulz-Hanßen gibt am Moving Day zwar die Führung ab, liegt aber vor de...

weiterlesen
Premiere: Chiara Horder rückt bogeyfrei in die Top Ten auf (Foto: DGV/stebl) Premiere: Chiara Horder rückt bogeyfrei in die Top Ten auf (Foto: DGV/stebl)

EM Damen

Schulz-Hanßen in Führung

Paula Schulz-Hanßen spielt am zweiten Tag der Europameisterschaft der Damen i...

weiterlesen
Starker Start: Paula Schulz-Hanßen. (Foto: DGV/stebl) Starker Start: Paula Schulz-Hanßen. (Foto: DGV/stebl)

EM Damen

Nebel in Ljubljana

Der erste Wettkampftag der Europameisterschaft der Damen ist lange Zeit von d...

weiterlesen