Bild Information: Team Holm: die Hamburger Damen sind im Viertelfinale gegen die amtierenden Meister ausgeschieden. Die gute Laune haben sie dennoch beibehalten. (Foto: GC Verden)

Knappe Matches bis zum Schluss

DMM AK 30 Damen 2021
 

Nach den Viertel- und Halbfinalspielen steht der Münchener GC im Finale der DMM AK 30 Damen. Dort werden die Titelverteidigerinnen vom G&CC Seddiner See herausgefordert.

Ein voller Tag mit viel spannendem Matchplay erwartete die Damen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 30. Sowohl die Viertelfinal- als auch Halbfinalspiele wurden an diesem zweiten Turniertag ausgetragen. Die über maximal neun Bahnen geführten Duelle bringen eine großartige Dynamik in das Spiel - und garantieren sportliche Spannung von Beginn an. In jedem Match werden ein Vierer sowie vier Einzel gespielt. Die Mannschaft mit drei oder mehr Punkten kommt eine Runde weiter. Bei Punktegleichstand wird ein Stechen mit einem Einzel ausgetragen.

Im ersten Viertelfinale spielten die Titelverteidigerinnen des Münchener GC gegen den GC Hamburg-Holm. Nach knappen Entscheidungen in den ersten Partien, konnten die Süddeutschen das Spiel am Ende mit 3,5:1,5 für sich entscheiden und ziehen als Erste in das Halbfinale ein. Im zweiten Viertelfinale traten die früheren Meister GC Neuhof und GC Olching gegeneinander an. In dem auf Augenhöhe ausgetragenen Match konnte der GC Neuhof mit 3:2 die Oberhand gewinnen und avancierte im Spiel um die Meisterschaft.

Das dritte Viertelfinale zwischen dem GC Hösel und dem amtierenden Vizemeister GC Hamburg-Walddörfer ging zugunsten der Norddeutschen aus. Mit 3,5:1,5 ziehen sie in das postwendend anstehende Halbfinale ein. Das letzte Viertelfinale wurde zwischen dem G&CC Seddiner See und dem Club zur Vahr ausgetragen. Mit 3:2 konnten sich die Brandenburger Jungseniorinnen hier durchsetzen.

München siegt knapp gegen Neuhof

Im ersten Halbfinale trafen nun also die Münchener Damen auf den GC Neuhof. Vier der fünf Begegnungen wurden erst auf dem letzten Grün entschieden. Lediglich der Punkt aus dem Vierer wurde bereits auf Bahn 16 vergeben. Hier spielten Jessica Lindlau und Barbara Walter (Münchener GC) gegen Eva Maria Fünfstück und Silvia Schulz (GC Neuhof). Die Bayern konnten diesen Punkt per 3&2 sichern.

Vicki Troeltsch (Münchener GC) konnte ihren Punkt gegen Britta Schneider (GC Neuhof) mit einem hart erkämpften 1auf einfahren. Tanja Morant (Münchener GC) erspielte gegen Sabine Zipf (GC Neuhof) ein 2auf. Nach dieser Entscheidung und dem feststehenden Sieg der Münchener Midamateure, fiel der Punkt aus der Partie zwischen Silvia Wilms (Münchener GC) und Marie-Theres Liehs (GC Neuhof) regulär per 2auf an Neuhof. Die letzte Partie zwischen Nicola Rössler (Münchener GC) und Anja Lundberg (GC Neuhof) wurde zwischen den beiden geteilt.

Pascal Proske, Coach des Münchener GC, freut sich über den bisherigen Erfolg: „Verden ist ein spannender Platz. Die Umstellung zwischen den beiden Neun-Loch-Schleifen meistern die Mädels ziemlich gut. Wir hatten im Zählspiel eine sehr gute Teamleistung. Die Mädels empfanden heute allerdings als anstrengend, denn man muss aufgrund der kurzen Runden sofort und immerzu wach sein. Das ist sehr anspruchsvoll.

Alle Matches, die wir heute hatten, waren draussen knapper, als es nachher auf dem Papier zu erkennen war. Wir hatten sehr spannende und faire Matches gegen Hamburg-Holm und Neuhof. Nach den beiden Tagen sind wir happy, im Finale zu stehen. Und wir freuen uns darauf, dass wir diese Finalrunde auch über 18 Loch spielen können.“

Viele frühe Entscheidungen

Die knappen Entscheidungen der einzelnen Matches summieren sich zu einem 3,5:1,5 - und die amtierenden Mannschaftsmeisterinnen aus München haben tatsächlich die Chance, ihren Titel zu verteidigen. Doch auf wenn werden sie dort treffen. Diese Frage war zum Zeitpunkt ihrer eigenen Halbfinal-Entscheidung noch keineswegs geklärt. Denn das zweite Halbfinale zwischen dem G&CC Seddiner See und dem GC Hamburg-Walddörfer lief noch.

Und es wurde - trotz vieler früher Punkte - erst am letzten Grün entschieden. Die beiden Einzel Kaja Schlatermund (GC Hamburg-Walddörfer) gegen Vivien Richter (G&CC Seddiner See) und Anne Schaeffer (GC Hamburg-Walddörfer) gegen Dörte Hotze (G&CC Seddiner See) fielen beide mit 3&2 zugunsten der Hamburger Damen aus.

Die dahinter spielenden Paarungen Anna Lisa Elsner (GC Hamburg-Walddörfer) gegen Sophia Goerner (G&CC Seddiner See) und Yvonne Lange (GC Hamburg-Walddörfer) gegen Nina Holleder (G&CC Seddiner See) wurden jedoch jeweils mit einem deutlichen 4&3 von den Seddiner Jungseniorinnen gesichert. Alles konzentrierte sich nun auf den Vierer - die letzte noch laufende Partie.

Seddiner Vierer dreht das Match

Dort lagen Silke Last und Silke Lange (GC Hamburg-Walddörfer) auf ihrer Runde gegen Anna Herrmann und Vanessa Herbon (G&CC Seddiner See) phasenweise 2auf. An Bahn 16 lagen sie noch 1auf. Dann jedoch konnten Herrmann und Herbon die beiden letzten Spielbahnen gewinnen und drehten das Match auf dem entscheidenden letzten Grün zum 1auf für Seddin.

Vivien Richter, die Kapitänin der Seddiner Damen, freut sich: „Wir sind super glücklich, dass wir es geschafft haben, den Club zur Vahr und auch Hamburg-Walddörfer zu schlagen. Das waren ganz enge Matches mit vielen erfahrenen und echt guten Spielerinnen. Aber wir haben uns gut gewehrt. Unser Ziel war es, im Einzel unter die ersten Acht zu kommen, damit wir eine Chance haben, um die Medaillen zu kämpfen.

Dass wir das jetzt so mit dem Finale geschafft haben, freut uns sehr. Wir werden morgen gegen den Münchener GC antreten und werden alles reinhauen, damit wir ihnen das Leben ein bisschen schwer machen können. Wir werden alles geben.“ Die Entscheidungen um die Meisterschaft fallen morgen ab 09:10 Uhr. Dann gehen der Münchener GC und der G&CC Seddiner See an den Start.

Zum Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige
In einem spannenden Finalspiel der DMM AK 30 Damen setzt sich der G&CC Seddiner See per Stechen gegen den starken Münchener GC durch. (Foto: GC Verden) In einem spannenden Finalspiel der DMM AK 30 Damen setzt sich der G&CC Seddiner See per Stechen gegen den starken Münchener GC durch. (Foto: GC Verden)

DMM AK 30 Damen 2021

Seddin siegt nach Stechen

In einem spannenden Finalspiel der DMM AK 30 Damen setzt sich der G&CC Seddin...

weiterlesen
Die Jungsenioren des Frankfurter GC erfüllen sich ihren Traum und holen bei den DMM AK 30 das Triple. (Foto:C&V Sport Promotion) Die Jungsenioren des Frankfurter GC erfüllen sich ihren Traum und holen bei den DMM AK 30 das Triple. (Foto:C&V Sport Promotion)

DMM AK 30 Herren 2021

Frankfurt mit klarem Finalsieg

Die Jungsenioren des Frankfurter GC erfüllen sich ihren Traum und holen bei d...

weiterlesen
Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing) Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Finalsieg gegen den GC Eschenried. (Foto: Langer Sport Marketing)

DMM AK 65 Herren 2021

Sieg der Favoriten

Im Finale der DMM AK 65 holen die Herren des Hamburger GC mit 3,5:1,5 den Sie...

weiterlesen
Die Herausforderer: der GC St. Leon-Rot wird im Finalspiel gegen die Titelverteidiger des Frankfurter GC antreten. (Foto: privat) Die Herausforderer: der GC St. Leon-Rot wird im Finalspiel gegen die Titelverteidiger des Frankfurter GC antreten. (Foto: privat)

DMM AK 30 Herren 2021

Frankfurt und St. Leon-Rot im Fi...

Die Titelverteidiger aus Hessen spielen sich mit souveränen Siegen bis in das...

weiterlesen
DMM AK 30
Partner des DGV
Partner des DGV