Bild Information: Die AK 30 Damen des Münchener GC siegen vor dem GC Hamburg-Walddörfer und dem G&LC Berlin-Wannsee. (Foto: Langer Sport Marketing)

Münchener GC holt den Titel

DMM AK 30 2019
 

Mit guten Vierern und überzeugenden Einzeln spielen sich die AK 30 Damen des Münchener GC zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Platz zwei sichert sich der GC Hamburg-Walddörfer vor dem G&LC Berlin-Wannsee.

Herrliches Golfwetter erwartete die vierzehn Mannschaften der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 30 der Damen. Erstmals ist das Quellness & Golf-Resort Bad Griesbach Austragungsort für dieses Event - die beiden Turnierrunden werden auf dem sportlich anspruchsvollen Beckenbauer Golf Course ausgetragen, der in den Jahren 2013 bis 2017 Austragungsort der European Tour war.

Auch die Vorjahresmeister des GC Neuhof waren vertreten, konnten sich allerdings nicht in die Spitze vorkämpfen. Da sollten die als amtierende Vizemeister gestarteten Damen vom Münchener GC das deutlich bessere Ende erwischen. Nach den Vierern des ersten Turniertages standen die Süddeutschen mit +7 Schlägen an der Spitze des Feldes, dicht gefolgt von den Mid-Amateuren des GC Hamburg-Walddörfer und des Stuttgarter GC Solitude, die jeweils bei +10 Zählern lagen. Auch die Damen des G&LC Berlin-Wannsee haben sich mit +13 eine realistische Chance für den zweiten Turniertag gewahrt.

Duell um die Spitze

In den Einzeln sollte sich dann im Rennen um die Meisterschaft ein Kopf-an-Kopf-Duell zwischen dem Münchener GC und dem GC Hamburg-Walddörfer entwickeln. Beide Mannschaften konnte dabei auf wichtige Spielerinnen ihrer ersten Bundesliga-Mannschaften zurückgreifen - wohl wissend, dass die Walddörfer Damen ihre Erstliga-Saison mit dem Abstieg beenden mussten. Im Wettstreit um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters AK 30 hatten die Norddeutschen allerdings wenig zu verschenken. Erst im Laufe des Nachmittags zeigte sich ein Vorteil für die Jungseniorinnen aus München.

Und diesen Vorteil sollten sie auch nicht mehr hergeben. Mit 28 Schlägen über Par spielte das Team um Coach Maximilian Tschinkel das beste aller kumulierten Einzel-Ergebnisse. Für das Turnier insgesamt sollte der Münchener GC bei +35 stehen. Ganze neun Schläge Vorsprung haben sich die Süddeutschen am Ende herausgearbeitet und belohnen sich nach der Silbermedaille des Vorjahres nunmehr mit dem ersten Platz.

Hamburg knapp vor Wannsee

Für Maximilian Tschinkel war es ein langer Anlauf bis zum Titelgewinn: „Die Mannschaft war über die Saison hinweg einfach super unterwegs. Wir haben in diesem Jahr die Bayerische Golfliga gewonnen und den Bayerischen Mannschaftsmeister-Titel holen können. Es hat sich gezeigt, dass sich ein Team entwickelt, das hier zum Saison-Höhepunkt auch jenen letzten Schritt gehen möchte, der uns in 2018 verwehrt blieb. Der Sieg ist ein überwältigendes Gefühl. Letztes Jahr war es eine knappe Geschichte, da hat es nicht ganz für uns gereicht. Daher war es für dieses Jahr ganz klar unser Ziel, uns durchzusetzen. Die Mädels haben es zwischenzeitig recht spannend gemacht. Aber gerade auf den letzten Bahnen wurde es etwas entspannter. Wir sind total happy, das es geklappt hat.“

Auf Platz zwei landen die Damen des GC Hamburg-Walddörfer mit 44 Schlägen über Par. Nachdem sie die Tuchfühlung zu den Führenden aus dem Süden verloren haben, mussten sie ihre Position noch gegen die ebenfalls stark spielenden Damen des G&LC Berlin-Wannsee verteidigen, die stets nur wenige Schläge von der Tabellenspitze trennten. Die Mannschaft aus der Hauptstadt beendete das Turnier mit 47 Zählern über Par auf Rang drei.

Schon zwei Titel nach München

Auf den vierten Platz spielte sich das Team des Stuttgarter GC Solitude, das in den Einzeln zunächst schnell aus den Spitzenpositionen herausrutschte. Am Ende fingen sich die Baden-Württemberger jedoch und schlossen das Turnier mit 50 Schlägen über Par ab. Mit deutlichem Abstand folgen die Vorjahres-Meister des GC Neuhof auf Rang fünf. 74 Schläge über Par lautet ihr Endstand nach den beiden Turniertagen.

So bleibt auch die dritte Ausgabe der noch jungen DMM AK 30 Damen ohne erfolgreiche Titelverteidigung. Immerhin: mit dem Sieg des Münchener GC geht die Meisterschaft bereits zum zweiten Mal an ein Team aus dem Münchener Raum, war es doch der GC Olching, der den Titel im Premierenjahr für sich entscheiden konnte. So oder so, für die neuen Deutschen Meister bleibt die Heimreise von Bad Griesbach sowohl kurzweilig, als auch kurz. Und Coach Tschinkel merkt abschließend an: „Wir haben hier einen tollen Platz mit einem starken Pflegezustand gehabt. Unter solchen Bedingungen zu spielen, macht sehr viel Spaß.“

Die Ergebnisse der DMM Damen AK 30

Anhänge

Anzeige
Anzeige
DGV/Tiess DGV/Tiess

Saison 2020

Ligagruppeneinteilung DMM AK 50

Die Ligagruppeneinteilungen für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM...

weiterlesen
Mit starken Einzeln zum Sieg: Die AK 30 Mannschaft des Frankfurter GC verteidigt den Meistertitel mit beeindruckenden neun Schlägen Vorsprung! Foto: C&V Sport Promotion Mit starken Einzeln zum Sieg: Die AK 30 Mannschaft des Frankfurter GC verteidigt den Meistertitel mit beeindruckenden neun Schlägen Vorsprung! Foto: C&V Sport Promotion

DMM AK 30 2019

Frankfurter GC verteidigt den Ti...

Am zweiten Turniertag der DMM AK 30 der Herren startet das Team des Frankfurt...

weiterlesen
Der G&LC Berlin-Wannsee holt zum dritten Mal den Titel der DMM AK 65. (Foto: Langer Sport Marketing) Der G&LC Berlin-Wannsee holt zum dritten Mal den Titel der DMM AK 65. (Foto: Langer Sport Marketing)

DMM AK 65 2019

Wannsee macht den Hattrick

In der dritten Ausgabe der DMM AK 65 holt sich die Mannschaft des G&LC Berlin...

weiterlesen
Die AK 16 Jungen des GC St. Leon-Rot machen den Sieg in den Einzeln klar. (Foto: C&V Sport Promotion) Die AK 16 Jungen des GC St. Leon-Rot machen den Sieg in den Einzeln klar. (Foto: C&V Sport Promotion)

DMM Jungen AK16

St. Leon-Rot macht den Sieg in d...

Die DMM Jungen AK 16 findet im GC St. Leon-Rot einen überragenden neuen Deuts...

weiterlesen
DMM AK 30
Partner des DGV
Partner des DGV