Bild Information: Gastgeber: Im GC Heilbronn-Hohenlohe werden am Sonntag die neuen Deutschen Meister in der AK 30 ermittelt. Foto: privat

Ein Hole in One auf einem Par 4!

DM AK 30
 

Eva Mayr (GC Reischenhof) und Philipp Johne (GC Glashofen-Neusaß) können ihre Führung bei der Deutschen Meisterschaft AK 30 im GC Heilbronn-Hohenlohe verteidigen und gehen jeweils von Platz eins in den Finaltag. Vor allem Eva Mayr sorgt in Runde zwei am Samstag für Aufregung - mit einem Hole in One auf einem Par 4!

Heilbronn - Völlig entspannt saß Eva Mayr nach Runde zwei der Deutschen Meisterschaften AK 30 mit ihren Mitstreiterinnen zusammen und plauderte gut gelaunt über vieles, was so im Golfer-Leben alles passieren kann. Ein Hole in One auf einem Par 4? "Das hatte ich vorher noch nie geschafft. Ich habe noch nicht einmal den Cut bei einem Turnier geschafft", erzählte die Spielerin aus dem GC Reischenhof lachend. Nun ist es so, dass sie bei den nationalen Titelkämpfen den Finaltag erreicht hat. Und das nicht irgendwie, denn im Kampf um die Medaillen wird sie am Sonntag im GC Heilbronn-Hohenlohe die Gejagte sein, weil Eva Mayr nach zwei Durchgängen (72, 73/gesamt -1) sogar in Front liegt.

Wie die Par-Runde der aktuell Führenden an einem grauen, aber fast regenfreien Samstag zustande kam, ist ebenfalls mindestens eine Schlagzeile wert. Nach vier Löchern hatte Eva Mayr noch bei drei über gelegen, weil sie mit Bogey, Bogey, Par, Bogey startete. Dann aber marschierte sie an die Tee-Box der Fünf. 243 Meter. Par 4. "Ich hatte den Ball mit dem Driver gut getroffen und nur gesehen, dass der Ball auf dem Vorgrün aufkam und dann Richtung Loch rollte", erzählt sie. Sie habe ihren Mitspielerinnen noch gesagt, dass der Ball wohl am Stock liegen müsste. "Auf dem Weg zum Grün haben wir dann aber meinen Ball nicht gesehen und ich dachte ,Mist, ist er doch woanders hingerollt'". Denkste!

Glücksball bekommt zu Hause einen Ehrenplatz

Irgendwann habe Eva Mayr dann doch mal im Loch nachgeschaut - und da lag die Kugel. "Ich musste zweimal hinschauen, aber ja. Es war ein Hole in One!" Der Jubel war groß, Mitspielerin Franziska Loye schrie vor Freude derart laut, dass der Jubel der Schützin selbst gar nicht mehr zu hören war. Die "1", die im Livescoring im Clubhaus aufblinkte, hatte so mancher als Tippfehler interpretiert. Aber sie war echt. Ein Hole in One auf einem Par 4, ein Alabtros. Wahnsinn! Eva Mayr cool: "Habe ich aber gebraucht, weil ich ja nach vier Bahnen schon drei über gelegen hatte." Die Eins brachte sie im Handumdrehen wieder herunter auf Even.

Ihren Glücksball spielte die glückliche Akteurin aus dem GC Reischenhof weiter bis zur 15. "Dort habe ich ihn dann zwar ins Aus gehauen, ihn aber wieder gefunden. Ich habe ihn gleich in die Tasche gepackt; zu Hause bekommt er einen Ehrenplatz bei meinen Pokalen." Ob am Sonntag eine weitere Trophäe hinzukommt, wird sich zeigen. Eva Mayr geht mit gesamt -1 und zwei Schlägen Vorsprung auf AK30-Vize-Europameisterin Nina Birken (GC Hösel) in den Finaltag. Und auch die aktuell drittplatzierte Michèle Holzwart hat noch Siegchancen. Die Akteurin aus dem Berliner GC Gatow war mit sagenhaften fünf Birdies auf den ersten sechs Bahnen in Runde zwei gestartet, kassierte im Finish aber noch vier Schlagverluste.

"Der Platz liegt mir, und ich glaube, dass es er sich sogar leichter spielen lässt, wenn er nicht trocken und hart ist. Aber die Mädels können alle sehr gut golfen und tief schießen. Da kann noch alles passieren." Sie wolle aber nie aufgeben, denn: Auch wenn die Bogeys kommen, mit einer "1" könne man alles wieder gerade biegen, sagte die derzeit Führende schmunzelnd. 

Mit vier Schlägen Vorsprung in den Finaltag

Auch bei den Herren konnte der Führende vom Freitag seine Spitzenposition verteidigen. Zwar konnte Philipp Johne vom GC Glashofen-Neusaß seine 68 vom Vortag (Platzrekord von Weiß) nicht wiederholen, aber seine 71 am Samstag war erneut das beste Resultat des Tages. Auch er durfte sich über ein besonderes Ergebnis freuen: Johne schrieb nach einer perfekten Annäherung auf Bahn 15, ein Par 5, eine "3" auf die Scorekarte. Eagle. Mit gesamt sieben unter Par hat er sogar vier Schläge Vorsprung auf seine Verfolger.

Die werden am Sonntag trotzdem Druck auf den Mann ganz vorne ausüben. Rang zwei teilen sich nach 36 Löchern Bundesliga-Akteur Marcel Zillekens (70, 73/-3) vom GC Hösel und Johann Walter vom Westfälischen GC Gütersloh (71, 72/-3), dem auf den ersten neun Löchern von der 13 bis zur 16 vier Birdies in Serie gelangen. Auch die Drittplatzierten Rodolfo Junge (GC St. Leon-Rot), Luca Prahl (Wentdorf-Reinbeker GC) und Christoph Rösen (GC Hösel) dürfen sich mit jeweils -1 noch berechtige Hoffnungen auf eine Medaille machen.

Mit dem Verlauf der zweiten Runde war Gerald Schleucher, Geschäftsführer des ausrichtenden GC Heilbronn-Hohenlohe, zufrieden: "Es war am morgen zwar noch recht kühl und später immer mal wieder sehr windig, aber wir hatten deutlich weniger Regen als noch am Vortag. Also alles gut." Nach zwei Runden gibt es einen Cut, den die 43 besten Herren und die 22 besten Damen geschafft haben. Die Finalrunde startet am Sonntag um 8 Uhr. Die führende Gruppe bei den Damen schlägt um 9:40 Uhr an Tee 1 ab, um 10 Uhr werden die besten Herren an selber Stelle aufteen, sodass mit einer Entscheidung am frühen Nachmittag gerechnet werden kann.

Thomas Kirmaier

Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Mit -12 in Führung: Jannik de Bruyn vom GC Hösel (Foto: DGV/stebl) Mit -12 in Führung: Jannik de Bruyn vom GC Hösel (Foto: DGV/stebl)

DM Damen & Herren 2019

De Bruyn mit -12 in Front

Bei den Deutschen Meisterschaften der offenen Altersklasse kommt Jannik de Br...

weiterlesen
Start mit neuem Platzrekord: Isabelle Schlick vom Frankfurter GC (Foto: DGV/stebl) Start mit neuem Platzrekord: Isabelle Schlick vom Frankfurter GC (Foto: DGV/stebl)

DM Damen & Herren 2019

Schlick mit Platzrekord

Die Deutschen Meisterschaften der offenen Altersklasse sind auf dem Weg. Auf ...

weiterlesen
DM Damen & Herren erstmals im GC München Valley (Bild: GC Valley) DM Damen & Herren erstmals im GC München Valley (Bild: GC Valley)

DM Damen & Herren 2019

DM Damen & Herren erstmals im GC...

Die besten 53 Golferinnen und 93 Golfer Deutschlands treffen vom 22. August b...

weiterlesen
Livescoring DMM AK 50 (Bild: sugar0607 - Fotolia) Livescoring DMM AK 50 (Bild: sugar0607 - Fotolia)

DMM AK 50

Livescoring DMM AK 50

Hier finden Sie ab 23. August 2019 alle Livescorings zur DMM AK 50 für die 1....

weiterlesen
DM AK 30 2018
Partner des DGV
Partner des DGV