Bild Information: T1 in der Zählspielqualifikation: Carl Siemens (Foto: DGV/stebl)

Starkes Zählspielergebnis

Golf Team Germany
 

Bei den Internationalen Französischen Meisterschaft für Jungen wird die große Erfolgsgeschichte der Jungen des Junior Team Germany nicht fortgesetzt, aber dennoch setzt Schwarz-Rot-Gold insbesondere im Zählspiel Akzente.  

Brignoles / Frankreich – Bei der Internationaux de France U18 hat das Junior Team Germany Akzente gesetzt. Nachdem 2019 Philipp Katich den Titel, die begehrte Trophée Michel Carlhian gewonnen hatte, startete Carl Siemens vom GC St. Leon-Rot mit dem besten Zählspielergebnis in die Matchplays. Der Youngster, der im Berliner GC Stolper Heide groß geworden ist, lag nach einer 70 (-2) auf Golf de Barbaroux in Front und ging nach einer 73 (+1) als Co-Leader aus der Zählspielqualifikation hervor.
Auch Tim Kretschmann vom GC Mannheim-Viernheim setzte unweit der französischen Mittelmeerküste ein Ausrufezeichen, als er am zweiten Wettkampftag mit einer 67 den zweitbesten Score des Feldes ablieferte und sich auf Rang vier verbesserte, nachdem er zum Auftakt eine 77 unterschrieben hatte.
Diese beiden Athleten waren in der Top 16 und damit im Cut.
In der ersten Matchplay-Runde kam für die beiden Deutschen allerdings auch schon das Aus. Carl Siemens unterlag Tomeo Tissot aus Frankreich mit 3&2.
Tim Kretschmann zog gegen den Dänen Jens Kristian Thysted den Kürzeren. Für beide steht am Ende der geteilte neunte Platz in den Büchern.
Den Titel holte sich der Norweger Michael Alexander Mjaaseth, der sich im Finale gegen Maxence Giboudot aus Frankreich auf dem ersten Extraloch durchsetzte.

Trophée Pierre Massie

Die besten 16 Spieler der U16, die nicht im Cut für den großen Titel waren, gingen ebenfalls ins Matchplay und spielten um die Trophée Pierre Massie weiter.
Hier trafen in der ersten Runde Finn Kölle vom GC St. Leon-Rot und Tim Wiedemeyer vom Münchener GC aufeinander. Kölle hatte es im Zählspiel mit 75 und 73 Schläge auf Rang 20 gebracht. Der Münchener verbesserte sich nach einer 82 auf 72 Schläge. Wiedemeyer spielte im Matchplay stark weiter und setzte sich gegen den Kurpfälzer mit 2&1 durch.
Im Viertelfinale machte es der Jugend-Team-Europameister gegen Michele Ferrero (Italien) mit 4&2 deutlicher und schaffte damit glatt den Aufstieg ins Halbfinale.
Gegen den Spanier Sergio Jimenez Romero ging es in der Vorschlussrunde spannend zu. Dennoch hatte Tim Wiedemeyer das Nachsehen und unterlag mit 2down auf dem 18. Grün.

Große Namen in der Siegerliste

Bei der seit 1926 ausgetragenen Meisterschaft gab es bislang acht Deutsche, die sich die Krone in Frankreich aufsetzen durften. Aber auch heutige Weltstars wie Sergio Garcia oder Nicolas Colsaerts waren bei der French Boys in ihrer Jugend erfolgreich.

Endstand Zählspiel Matchplay U18 Matchplay U16

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Helen Briem gewinnt in Hilversum die Junior Vagliano Trophy (Foto: R&A) Helen Briem gewinnt in Hilversum die Junior Vagliano Trophy (Foto: R&A)

Golf Team Germany

Briem siegt auch mit dem Kontinent

Das Jahr der Helen Briem setzt sich international mit einem weiteren, großen ...

weiterlesen
Die Medaillengewinner der Internationalen und Deutschen Meisterschaften der Golfer mit Behinderungen. (Foto: DGV/ Tiess) Die Medaillengewinner der Internationalen und Deutschen Meisterschaften der Golfer mit Behinderungen. (Foto: DGV/ Tiess)

IAM Golfer mit Behinde...

Internationale Titel für van Hou...

Daphne van Houten kann ihren Titel bei den IAM Golfer mit Behinderungen erfol...

weiterlesen
Am windigen ersten Tag der IAM Golfer mit Behinderungen übernehmen Jennifer Sräga und Timo Klischan in den Internationalen Meisterschaftswertung die Führung. (Foto: DGV/ Tiess) Am windigen ersten Tag der IAM Golfer mit Behinderungen übernehmen Jennifer Sräga und Timo Klischan in den Internationalen Meisterschaftswertung die Führung. (Foto: DGV/ Tiess)

IAM Golfer mit Behinde...

Deutsche Führung bei der IAM

Am windigen ersten Tag der IAM Golfer mit Behinderungen übernehmen Jennifer S...

weiterlesen
Helen Briem und Philipp Katich sind Deutsche Meister 2021 (Foto: DGV/stebl) Helen Briem und Philipp Katich sind Deutsche Meister 2021 (Foto: DGV/stebl)

DM Damen & Herren 2021

Briem und Katich sind Deutsche M...

Bei Kaiserwetter findet die Finalrunde der 75. Deutschen Meisterschaften stat...

weiterlesen