Bild Information: Sophia Popov und Celine Boutier (Foto: LET/Tristan Jones)

Europa vor Einzeln weiter in Führung

Solheim Cup
 

Auch am zweiten Tag des 17. PING Solheim Cups werden vier Klassische Vierer und vier Vierball-Matches ausgetragen. Im Klassischen Vierer pausiert Sophia Popov auf dem Inverness GC wieder. Mit einer 9:7-Führung geht Europa in die zwölf Einzel-Matches des Finaltags.

Toledo/Ohio – In den Klassischen Vierern am Vormittag des zweiten Wettkampftages witterten die USA Morgenluft. In der Session gingen drei Punkte an die Gastgeberinnen, während Europa nur ein Match gewinnen konnte.
Mel Reid (England) und Leona Maguire (Irland) überrollten Nelly Korda und Ally Ewing förmlich vom Start weg. Nach nur fünf Bahnen führte Europa schon mit 4auf. Erst dann kamen die Weltranglisten-Erste Nelly Korda und Ally Ewing besser ins Match und konnten erste Lochgewinne feiern. Es bliebt aber eine ganz klare Sache für das Duo aus England und Irland. Nach zwölf Löchern war die Führung auf 6auf angewachsen und am Ende stand ein 5&4-Sieg.
Rookie Leona Maguire, die als erste Irin Europa im Solheim Cup vertritt, hat bislang eine grandiose Quote und an der Seite von Mel Reid und Georgia Hall dreieinhalb von vier möglichen Punkten geholt.
Die anderen drei Vierer gingen allerdings an die USA, die damit den Rückstand auf Europa vor den Vierball-Matches des Nachmittags verkürzen konnten.

Gleichschritt

Sophia Popov und die Französin Celine Boutier, die 2012 in Stuttgart die IAM der Damen mit großem Vorsprung gewonnen hat, gingen im Vierball im Gleichschritt. Beide brachten jeweils vier Birdies unter, beide auf den Löchern 8, 10, 12 und 13. Dreimal reichten diese Birdies zu Lochgewinnen und sorgten dafür, dass Europa eine 3auf-Führung der Amerikanerinnen, maßgeblich durch drei Birdies von Mina Harigae herausgespielt, wieder ausgleichen konnte.
Nach dem Ausgleich war es wieder Harigae, die auf Bahn 14 mit einem Birdie die Farbe rot auf das Leaderboard zurück brachte. Als Yealimi Noh auf der 16 als einzige der vier Spielerinnen unter Par blieb, war die Vorentscheidung gefallen. Mina Harigae legte auf der 17 ein weiteres Birdie zum 3&1-Sieg der US-Ladies nach.

Führung auf zwei Punkte ausgebaut

In den Vierball-Matches des Nachmittags konnte Europa die Führung trotz der Niederlage von Popov/Boutier wieder auf zwei Punkten ausbauen.
Carlota Ciganda (Spanien) und Nanna Koerstz Madsen (DK) setzten sich gegen  Jessica Korda und Megan Khang mit 1auf durch. Nachdem das US-Duo zweimal mit 1auf die Führung übernommen hatte, glich das europäische Duo aus hielt danach das Match lange auf all square. Als Carlota Ciganda auf Bahn 15 mit einem gelochten Putt aus mehr als zwölf Metern unter Par blieb, konnten die USA nicht mehr kontern.
Den zweiten Punkt für Europa holten die Engländerin Charley Hull und die Dänin Emily Pedersen durch einen relativ klaren Sieg gegen Danielle Kang und Austin Ernst. Vier Birdies und ein Eagle von Emily Pedersen gaben den Ausschlag zugunsten Europas und sorgten für den 3&2-Sieg.
Das vierte Match des Nachmittags zwischen Mel Reid und Leona Maguire gegen Jennifer Kupcho und Lizette Salas wurde geteilt.

Einzel auf Augenhöhe

Im Einzel wird Sophia Popov am Finaltag ab 13.25 Uhr auf Megan Khang treffen. Die 23-Jährige, die in diesem Jahr bei der U.S. Women´s Open den vierten Platz erreicht hatte, steht in der Weltrangliste derzeit auf Platz 37, Sophia Popov rangiert sieben Plätze davor.
Um den Titel zu verteidigen reichen Team Europe fünf Punkt aus den zwölf Einzel-Matches. Die USA dagegen müssen mindestens siebeneinhalb Punkte einfahren, um den Pokal im Land zu behalten.

Livescoring So lief es an Tag 1

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Helen Briem gewinnt in Hilversum die Junior Vagliano Trophy (Foto: R&A) Helen Briem gewinnt in Hilversum die Junior Vagliano Trophy (Foto: R&A)

Golf Team Germany

Briem siegt auch mit dem Kontinent

Das Jahr der Helen Briem setzt sich international mit einem weiteren, großen ...

weiterlesen
Sieg in Portugal: Marcel Schneider (Foto: privat) Sieg in Portugal: Marcel Schneider (Foto: privat)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schneider siegt in Portugal

Marcel Schneider holt auf der Challenge Tour im fünften Turnier seinen zweite...

weiterlesen
Sophia Popov gewinnt mit Team Europe den Solheim Cup (Foto: LET/Tristan Jones) Sophia Popov gewinnt mit Team Europe den Solheim Cup (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Popov gewinnt Solheim Cup

Sophia Popov gewinnt mit Team Europe den Solheim Cup. Die Premiere der Big G...

weiterlesen
Nationalspieler Tim Wiedemeyer, Team-Europameister mit den Jungen, spielt bei der DMM für die AK 16 des Münchener GC in der Holledau. (Foto: DGV/Kirmaier) Nationalspieler Tim Wiedemeyer, Team-Europameister mit den Jungen, spielt bei der DMM für die AK 16 des Münchener GC in der Holledau. (Foto: DGV/Kirmaier)

DMM Jugend

Jugend heiß auf Titelkämpfe

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen und Jungen finden vom 11...

weiterlesen