Bild Information: Freut sich über seine zweite EGA-Nominierung: Yannick Malik vom GC St. Leon-Rot (Foto: DGV/stebl)

Drei Deutsche international nominiert

Golf Team Germany
 

Im äußersten Südwestzipfel Schwedens wird die Jacques Léglise Trophy ausgetragen. Am 27. und 28. August treffen die U18-Auswahlmannschaften von Great Britain/Ireland und Kontinentaleuropas im Falsterbo GK aufeinander. Der Blick reicht vom Platz bis hinüber nach Dänemark. Der Wind ist stets präsent.

Falsterbo/Schweden – 2020 war das Turnier der Pandemie zum Opfer gefallen. 2019 hatte sich der Kontinent den Sieg gesichert. Der letzte Deutsche, der für dieses internationale Match nominiert wurde, war im Jahr 2017 Falko Hanisch, der Sieger der British Boys Championship.
Nachdem die Jungen des Junior Team Germany bei der Team-EM so überragend agiert und zudem auch bei den European Young Masters groß aufgetrumpft hatten, ist die Nominierung von gleich drei Deutschen für das erstmals 1958 ausgetragene Duell der beiden Mannschaften der verdiente Lohn.
Tim Wiedemeyer vom Münchener GC, Yannick Malik von GC St. Leon-Rot und Tiger Christensen vom Hamburger GC werden für zwei Tage nicht nur für das Golf Team Germany spielen, sondern auch für die EGA-Auswahl der besten Youngster unter 18 Jahren.
Während es für Tiger Christensen und Tim Wiedemeyer die erste Nominierung der EGA für ein internationales Match ist, hat Yannick Malik 2019 bereits bei der APGC Junior Championship im Hakone GC von Kanagawa in Japan das EGA-Shirt getragen. „Die Nominierung ist eine große Ehre, weil nur die mit Abstand besten Jugendlichen Europas die Chance haben, bei der Jacques Léglise Trophy mitzuspielen“, ist die Vorfreude beim Athleten des GC St. Leon-Rot groß.
Auch Tim Wiedemeyer geht mit große Freude an diese ehrenvollen Aufgabe heran: „Ich bin sehr stolz, als einer der wenigen Deutschen an diesem Turnier teilnehmen zu dürfen und freue mich auf den Wettkampf.“
Tiger Christensen wird mit viel Selbstvertrauen schon am Dienstag in Schweden anreisen: „Es bedeutet mir sehr viel, für Europa an den Start zu gehen. Das ist schon etwas Großes!“

Große Namen

Nicht alle Athleten, die für ihre guten Leistungen mit einer Nominierung geehrt wurden, schafften später den Sprung auf die Touren, aber ganz große Namen haben bei der Jacques Léglise Trophy wertvolle Erfahrungen für ihre spätere Karriere gesammelt, darunter Sergio Garcia, Luke Donald, Henrik Stenson, Justin Rose, Jon Rahm, Tommy Fleetwood und Viktor Hovland.
Kapitän der kontinentalen Mannschaft wird erneut der Franzose Joachim Fourquet sein, der die Mannschaft schon 2019 zum Sieg geführt hatte.

Die Jacques Léglise Trophy

Die Jacques Léglise Trophy wird jährlich ausgerichtet. Jeweils neun Talente des europäischen Kontinents sowie Großbritanniens und Irlands treffen aufeinander.
Das Match wurde 1958 erstmals ausgetragen und anfangs so stark von GB/I dominiert, dass es 1966 eingestellt wurde. Seit 1977 findet der Vergleichskampf wieder statt. Jean-Louis Dupont stiftete eine Trophäe zum Gedenken an Jacques Léglise, einen französischen Amateurmeister sowie ehemaligen Präsidenten der EGA und des französischen Golfverbandes.
Das Duell findet im Matchplay über zwei Tage statt, mit jeweils vier Vierern an beiden Vormittagen, acht Einzeln am Nachmittag des ersten Tages und neun Einzeln am Nachmittag des zweiten Tages. Bei insgesamt 25 möglichen Punkten reichen 13 Punkte zum Sieg.
Der Vergleich zwischen den Teams von GB/I und dem Kontinent ist in den letzten Jahren sehr ausgeglichen verlaufen, beide Mannschaften haben in den letzten elf Auflagen je fünf Siege und fünf Niederlagen bei einem Unentschieden verbucht. Insgesamt hat GB/I 29 mal das Duell gewonnen, für den Kontinent blieben 13 Siege.

"An outstanding links”

David Blair, Kapitän des Royal & Ancient Golf Club of St. Andrews, urteilte so eindeutig und beeindruckt, als er Falsterbo GK besuchte. Der Platz ist einzigartig, nicht nur wegen seiner Lage auf einer kleinen Landzunge.
Der 18-Loch-Platz wurde bereits im Sommer 1930 eröffnet. Nach einigen Änderungen wurde der Platz 1934 in seiner jetzigen Form fertiggestellt.
Der Platz des Falsterbo GK liegt im Naturschutzgebiet Flommen. 1930 waren die Golfer die einzigen, die das Gelände nutzten. Damals schlugen die Wellen der Ostsee direkt vor dem 17. Abschlag auf die Sandbänke. Noch direkter am Meer ist nicht denkbar, Golf zu spielen. Im Laufe der Jahre wurde das Gesamtdesign beibehalten, aber an die Ansprüche modernen Golfplatzdesigns angepasst. Der Falsterbo GK hat schon mehrfach große Turniere ausgerichtet, darunter 1963 die Europameisterschaften.

Das Team von den Inseln

Der Schotte Cameron Adam ist Kapitän der Mannschaft von den britischen Inseln, die mit einer starken Besetzung aufwartet.
Jack Bigham hatte jüngste die British Boys in einem packenden Finale gegen den Italiener Riccardo Fantinelli am ersten Extraloch gewonnen.
Archie Finnie gewann in diesem Jahr die Scottish Boys' Amateur Championship.
Auch die übrigen GB/I-Spieler haben alle durch Turniersiege oder Top-Platzierungen auf sich aufmerksam gemacht.

Team GB/I:
Cameron Adam, Daniel Bullen, Archie Finnie, Connor Graham und Ruben Lindsay, (alle Schottland), Jack Bigham, Josh Hill und Harley Smith (alle England) sowie Joshua Hill (Irland)

Team Kontinent Europa:
Tiger Christensen, Yannick Malik und Tim Wiedemeyer (alle Deutschland), Marco Florioli, Riccardo Fantinelli und Flavio Michetti (alle Italien), Oihan Guillamoungeguy (Frankreich), Jaime Montojo (Spanien) und Daniel Svärd (Schweden)

 

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Yannik Paul (Foto: golfsupport.nl/Carl Fourie) startete mit einem Top-Ten-Ergebnis in die neue Saison der DP World Tour Yannik Paul (Foto: golfsupport.nl/Carl Fourie) startete mit einem Top-Ten-Ergebnis in die neue Saison der DP World Tour

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Flucht aus Südafrika

Der Start der DP World Tour in Südafrika wird durch die neue Variante des Cor...

weiterlesen
Martin Kaymer fiel in der Finalrunde aus der Top Ten zurück (Foto: golfsupport.nl/Michael Denker) Martin Kaymer fiel in der Finalrunde aus der Top Ten zurück (Foto: golfsupport.nl/Michael Denker)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Finalturniere European Tour und ...

Sowohl auf der European Tour der Herren, wie auch auf der LPGA Tour fanden di...

weiterlesen
Olivia Cowan verpasst den Sieg in Saudi Arabien nur hauchdünn (Foto: LET/Tristan Jones) Olivia Cowan verpasst den Sieg in Saudi Arabien nur hauchdünn (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Cowan in Saudi Arabien auf Platz...

Olivia Cowan verpasst auf der LET in Saudi Arabien den Sieg auf Platz zwei nu...

weiterlesen
Sieg in der Cartier Trophy: Charlotte Back (Foto: DGV) Sieg in der Cartier Trophy: Charlotte Back (Foto: DGV)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Siege und Aufstiege

Charlotte Back gewinnt in Paris die Cartier Trophy. Yannik Paul wird auf der...

weiterlesen