Bild Information: Das Junior Team Germany beim EYM 2020 in Tschechien.

Deutsche Mädchen glänzen beim Auftakt

European Young Masters
 

Nur Italien beim EYM-Start in Tschechien stärker als das Junior Team Germany.

Wer als Titelverteidiger anreist, gehört immer irgendwie zum Kreis der Favoriten. Im vergangenen Jahr hatte das Junior Team Germany die Sensation perfekt gemacht und das European Young Masters, die U16-Europameisterschaft, für sich entschieden. In diesem Jahr treffen sich die Teams erneut in Tschechien. Auf der Anlage von Golf Mlada Boleslav, etwa 60 Kilometer nordöstlich von Prag, startete am Donnerstag der Wettbewerb - und Schwarz-Rot-Gold kann mit dem Auftakt definitiv zufrieden sein.

"Auch wenn hier die starken Teams aus England und Spanien fehlen, ist die Konkurrenz sehr stark. Vor allem die Italiener, Schweden und Franzosen sind sehr gut besetzt. Der Golfplatz ist lang und weit, was uns etwas entgegenkommt, da wir Talente dabei haben, die den Ball weit schlagen können", berichtet Jungen-Bundestrainer Christoph Herrmann aus Tschechien. Bei viel Wind und auf einem anspruchsvollen Platz messen sich 18 Nationen. Der Modus: Pro Land gehen an drei Tagen vier Athleten, zwei Jungs und zwei Mädchen, an den Start. Die jeweils drei besten Ergebnisse pro Tag gehen in die Wertung.

Vor allem die beiden deutschen Mädchen präsentierten sich zum Auftakt in blendender Form. Die Hamburgerin Emilie von Finckenstein blieb zum Start mit ihrer 71 (-1) als einzige Teilnehmerin unter Par und führt das Einzelklassement an. Auch Charlotte Back (St. Leon-Rot) lieferte mit einer 73 (+1) gleich ein sehr gutes Ergebnis ab und teilt Rang zwei.

Bei den Jungen brachte Tom Haberer (GC Hannover) ein Par-Ergebnis (72) ins Clubhaus. Und das, obwohl er in der Vorbereitung noch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Inzwischen fühlt er sich aber wohl in Tschechien. "Es war eine echt gute Runde, ich habe mich im langen Spiel sehr stabil gefühlt. Im kurzen Spiel habe ich ein paar Chancen nicht genutzt. Aber in erster Linie bin ich froh über dieses Ergebnis und dass ich wieder gesund bin", so Tom Haberer. Die Grüns seien teils schwer zu spielen, aber die Anlage sei in einem topp Pflegezustand.

Auf Länge wird es in den nächsten Tagen auch ankommen, denn der Championship Course von Mlada Boleslav hat es in sich - vor allem die 15. Bahn, die für die Jungen mit 619 und für die Mädchen mit 519 Metern ein echtes Brett ist. Das Streichergbnis des Auftakttages lieferte der Berliner Carl Siemens, der mit +10 ins Ziel kam. Für Bundestrainer Herrmann kein Grund zur Panik, denn: "Da waren keine großen technischen Fehler dabei, er hat vielleicht im Wind das eine oder andere Mal die falsche Entscheidung getroffen."

Junges Team soll sich entwickeln

Ohnehin sei es oberstes Gebot, das Event als Entwicklung zu sehen. Das Betreuerteam um Trainer Herrmann und Kapitän Christian Marysko möchte, dass Deutschlands Nachwuchs die Möglichkeit wahrnimmt, sich in einem außergewöhnlichen Jahr auf internationaler Bühne zu messen. Man sei vor allem froh, dass es erstmals in diesem Jahr für diese Mannschaft die Chance gebe, sich zu zeigen.

Nach Tag eins liegt Team Italien mit gesamt zwei unter Par in Führung. Dahinter lauern Deutschland (Even) und die Mannschaft aus Frankreich (+7). Runde zwei startet am Freitag für die beiden deutschen Jungen um 12.30 (Carl Siemens) bzw. um 12.50 Uhr (Tom Haberer). Die beiden Mädchen schlagen bereits um 10.20 (Charlotte Back) bzw. um 11.30 Uhr ab (Emilie von Finckenstein).

Hier geht's zum Leaderboard.

Das Junior Team Germany Der Gastgeber des EYM 2020

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Sechster Titel im US-College-Golf: Helen Kreuzer vom Frankfurter GC (Foto: Andrew Pawling) Sechster Titel im US-College-Golf: Helen Kreuzer vom Frankfurter GC (Foto: Andrew Pawling)

Golf Team Germany

Kreuzer holt sechsten Titel in d...

Helen Kreuzer vom National Team Germany gewinnt in Vero Beach ihren sechsten ...

weiterlesen
Sieg im Teamevent: Max Rottluff (re.) vom GC Hubbelrath (Foto: Pressgolf) Sieg im Teamevent: Max Rottluff (re.) vom GC Hubbelrath (Foto: Pressgolf)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Zwei Siege in den USA

Max Rottluff sichert sich bei einem erstmals ausgetragenen Team-Event ein bea...

weiterlesen
Jeremy (i.) und Yannik Paul einträchtig an der Spitze (Foto: privat) Jeremy (i.) und Yannik Paul einträchtig an der Spitze (Foto: privat)

Golf Team Germany

Jeremy Paul siegt mit einer 61  

Jeremy Paul setzt sich mit einer phantastischen Finalrunde in Arizona bei ein...

weiterlesen
Stephan Jäger (Foto: Douglas P. DeFelice/Getty Images) hat auf der Korn Ferry Tour im Stechen gewonnen Stephan Jäger (Foto: Douglas P. DeFelice/Getty Images) hat auf der Korn Ferry Tour im Stechen gewonnen

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Jäger siegt im Stechen

Stephan Jäger siegt auf der Korn Ferry Tour im Stechen. Paula Schulz-Hanßen ...

weiterlesen