Bild Information: Abstand halten und im starken Team trainieren (Foto: Bornemeier)

Vorbereitung in Valley

Lehrgang GTG
 

Profis und Spitzenamateure treffen sich im GC München Valley zur Vorbereitung auf den sich abzeichnenden Restart der Saison 2020.  

München – Wohin man auch schaut: Die Gesichter der Profis und Top-Amateure spiegeln die pure Freude darüber, dass die Zeiten der Entbehrungen bald vorüber sind. Licht am Ende des Tunnels bedeutet für die Athleten, dass sich die Anzeichen dafür verdichten, dass das Turniergeschehen in Europa und den USA bald wieder losgeht. Im GC München Valley haben sich Athleten des Elite- sowie National Team Germany versammelt, um gemeinsam zu trainieren und auf dem Platz Spielpraxis zu sammeln. Es wird dabei auf die Hygienemaßnahmen und den Abstand geachtet. Der gastgebende Club hat auf der Anlage und in der Gastronomie alles bestens vorbereitet, so dass die Sicherheit für alle Beteiligten gewährleistet ist.

Betreuung

Betreut werden die Athleten durch die Bundestrainer Ulli Eckhardt, Stephan Morales und Christian Marysko, die von Co-Trainern, Mental-Coaches und Physio-Coaches unterstützt werden. Nach der durch den Lockdown bedingten Pause haben alle Athleten noch großen Bedarf an Unterstützung durch die Coaches, um sich wieder in Wettkampfform zu bringen.

Hole in one

Ein sportliches Highlight gab es am ersten Tag der Kadermaßnahme. Jannik de Bruyn, Sportsoldat aus dem National Team Germany, schoss aus 140 Metern mit einem Eisen 7 in den heftigen Gegenwind von Bahn 7 der C-Runde ein Hole-in-one. Obwohl der Athlet des GC Hösel schon einige Erfolge und Titel verbucht hat, war dies erst sein zweites Ass. Zuvor hatte der Aktivensprecher des DGV nur einmal auf einem Par 4 mit dem Abschlag eingelocht.


Bei der Trainingsrunde des zweiten Tages waren die beiden Profis des National Team Germany, Nicolai von Dellingshausen und Moritz Lampert besonders gut unterwegs. Während der Kurpfälzer aus Sandhausen sechs Schläge unter Platzstandard spielte, zeigte der Hubbelrather mit fünf unter Par eine ebenso vielversprechende Frühform nach der Corona-Pause wie der amtierende Europameister Matthias Schmid und Sebastian Heisele, der sich als Mitglied des Elite Team Germany berechtigte Hoffnung auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen von Tokio machen darf.

Das sagen die Bundestrainer

Ulli Eckhardt, der als Bundestrainer für den Herrenkader verantwortlich zeichnet, zieht ein überaus positives Zwischenfazit des Lehrgangs in Valley: „Für alle, die an diesem Lehrgang teilnehmen, vom Amateur bis zum Profi des Elite Team Germany, ist das so wichtig, dabei zu sein. Ich bin total froh, dass wir das hier hinbekommen. Der Platz ist gut und die Grüns sind großartig.“
Bis das Turniergeschehen wieder startet, sind noch weitere Lehrgänge in Planung, bei denen die Besetzung ähnlich stark sein wird.


Auch Damen-Bundestrainer Stephan Morales macht einen rundum glücklichen Eindruck und fasst den Lehrgang von Valley entsprechend euphorisch zusammen: „Erstmal ist es für uns wirklich schön, dass wir wieder trainieren dürfen. Wir haben hier tolle Bedingungen und gutes Wetter. Es ist mit Sicherheit ein zusätzlicher Motivationsschub, auch mit Herren zusammen zu trainieren, Herren so zu erleben und mit denen auf der Trainingsrunde gemeinsam zu spielen. Vielleicht ist es aber auch für die Herren mal interessant und Neuland, mit den Damen zu spielen. Man kann dadurch ein Stück weit seine Grenzen abstecken und schauen, was möglich ist. Das Ganze bekommt durch diese höhere Anzahl an sehr, sehr guten Athleten einen anderen qualitativen Impact. Das kann man spüren. Wir sind mit Experten und einem großen Betreuerstab hier, der im Know How alles abdeckt, was das Spiel hergibt. Das ist eine tolle Veranstaltung. Man könnte sich fast wünschen, sowas noch häufiger zu haben, wphlwissend, dass dies eigentlich nur eine Chance ist, die uns durch die Corona-Pause gegeben wurde. Natürlich haben das Virus und die Pandemie nur Schlechtes, aber hier hat sich eine Chance ergeben, eine solche Gruppe in ihrer Gesamtheit zusammen zu führen, gemeinsam zu arbeiten und eine Entwicklung zu sehen. Auch dadurch bin ich davon überzeugt: Es kann nun losgehen. Wir sind ready!“

Weitere Stimmen

Der hochaufgeschossene Bayer genießt es, dass es vor den Toren Münchens wieder um Training und Spielpraxis geht. „In erster Linie ist es schön, die Gesichter der Kollegen wieder zu sehen. Am Ende des Tages sind es doch die Leute, mit denen man am meisten unterwegs ist. Daraus sind einige gute Freunde geworden. Es ist eine gute Möglichkeit, mit den besten Deutschen hier gemeinsam zu trainieren und das Training entsprechend aufzubauen, bis es zum Restart der Touren kommt. Hier sind auch einige talentierte Spieler. Der Druck von Turnieren lässt sich dadurch zwar nicht simulieren, aber dennoch ist das Spiel auf diesem anspruchsvollen Platz ein guter Test, um zu sehen, wo man steht und wie weit die Form sich schon entwickelt hat“, findet Sebastian Heisele diesen Lehrgang extrem wichtig.

Auch Marcel Schneider ist dankbar, bei diesem Lehrgang mit den anderen Profis und den Nachwuchstalenten an seiner Form arbeiten zu können: „Dieser Lehrgang ist absolut wertvoll! Ich sehe es als sehr gute Vorbereitung auf die hoffentlich bald anstehenden Turniere. Mit den besten Deutschen in dieser Atmosphäre zu trainieren, ist super!“

Sarina Schmidt, die im GC München Valley zu Hause ist, fand es nach der langen Durststrecke besonders schön, sich mit so vielen anderen Athleten auf den Restart vorzubereiten: „Das war ein gutes Training und bereitet uns gut auf die Turniere vor, die hoffentlich bald starten.“

Besuch aus den USA

„Da aktuell ja eigentlich alle Spieler Turniere gehabt hätten, ist es schön, auch mit den Herren gemeinsam zu trainieren. Das ergibt eine andere, aber total tolle Atmosphäre. Ich habe auch mal wieder Leute getroffen, die ich ohne Corona nie gesehen hätte. Alles hat sein Positives, aber ich hoffe, dass es für uns bald auf der Tour wieder losgeht“, hat Isi Gabsa, die ihren Lebensmittelpunkt in Orlanda hat, ein lachendes und ein weinendes Auge.

Olivia Cowan findet es cool, dass so viele gute Leute gemeinsam in Valley trainieren: „Es macht viel mehr Spaß als wenn man alleine trainiert. Schön, alle mal wieder zu sehen. Es ist gut, dass der Deutsche Golf Verband für uns diesen Lehrgang organisiert hat. Es wird davon hoffentlich noch mehrere geben und darauf freue ich mich.“

Moritz Lampert ist in den Tagen von Valley gewohnt positiv gelaunt: „Dieser Lehrgang ist echt wertvoll. Es macht mir Spaß, mich mit den anderen Spielern auszutauschen und Trainingsrunden zu spielen. Ich bin mit vielen Nationalspielern befreundet, aber ohne solche Lehrgänge sehen wir uns kaum.“

Schwester Karolin Lampert schlägt in die selbe Kerbe: „Es macht super viel Spaß, mit allen unterwegs zu sein. Die Stimmung ist gut, das Spiel schon auf hohem Niveau und jeder nutzt das hier so gut es geht. Es ist eine tolle Abwechslung zum normalen Trainingsalltag.“

Laurenz Schiergen war einer der Youngster, die diesen besonderen Lehrgang mitmachen konnten: „Es ist besonders cool, dass hier so viele gute Athleten und erfolgreiche Tour-Pros zusammengekommen sind, mit denen man trainieren und eine Runde auf dem Platz spielen kann.“

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Nur einen Schlag hinter dem Sieger: Marcel Schneider startet mit Top-Ergebnis nach der Corona-Pause (Foto: golfsupport.nl/Heigl) Nur einen Schlag hinter dem Sieger: Marcel Schneider startet mit Top-Ergebnis nach der Corona-Pause (Foto: golfsupport.nl/Heigl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schneider in Austria auf Platz z...

Die European Tour ist zurück und Marcel Schneider sichert sich gleich den zwe...

weiterlesen
Nicolai von Dellingshausen (Photo by Stuart Franklin/Getty Images) Nicolai von Dellingshausen (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Challenge Tour

Von Dellingshausen glänzt im Dia...

Bei der Austrian Open dürfen sich gleich mehrere Deutsche Hoffnungen auf den ...

weiterlesen
Glückwünsche vom Vorstand Sport: Marcus Neumann gratuliert Olivia Cowan (Foto: DGV/stebl) Glückwünsche vom Vorstand Sport: Marcus Neumann gratuliert Olivia Cowan (Foto: DGV/stebl)

GTG Challenge Refrath

Cowan siegt in Refrath

Olivia Cowan gewinnt die GTG Challenge Refrath nach einer überaus spannenden ...

weiterlesen
Von 2020 auf 2021 verlegt: der Ryder Cup in Whistling Straits/USA (Photo by Gary Kellner/Getty Images) Von 2020 auf 2021 verlegt: der Ryder Cup in Whistling Straits/USA (Photo by Gary Kellner/Getty Images)

Ryder Cup

Verlegung auf 2021 nun offiziell

Ryder Cup und Presidents Cup finden jeweils ein Jahr später statt.

weiterlesen