Bild Information: Erinnerungen an den Sieg 2016 (Foto: DGV)

Vor dem Start der British Boys

Golf Team Germany
 

Das Jahr, nachdem Falko Hanisch zweimal den Bundesadler ins Finale getragen hat.

In den beiden letzten Jahren hatte immer ein Deutscher im Finale des wohl wichtigsten Golfturniers für Jungen gestanden. Falko Hanisch schaffte das Kunststück, 2016 den Titel zu gewinnen und 2017 erneut ins Finale vorzudringen. 2018 ist der Spieler des National Team Germany nicht mehr im Feld, weil er die Altersgrenze überschritten hat. Rund 400 der besten Nachwuchsgolfer der Welt gehen in dieser Woche in Nordirland voller Hoffnung in Turniere, die an Prestige kaum zu überbieten sind: The Boys Amateur Championship wird vom 14. bis 19 August auf Royal Portrush und Portstewart ausgetragen, während sich die Mädchen bei The Girls British Open Amateur Championship auf Ardglass vom 14. bis 18. August um Titel und Ehre duellieren werden.

28 Nationen

Wenn Jugendliche aus 28 Nationen zusammenkommen, um ihren Champion zu  ermitteln, nennt man dies „The Boys Amateur Championship“. Der Portugiese Pedro Lencart, der im letzten Finale Falko Hanisch mit 5&4 schlagen konnte, wird bei der 92. Auflage dieses so traditionsreichen Turniers wieder am Start sein. 252 Jungen, darunter auch Starter aus Australien, Kanada, Japan, Indien und Vietnam gehen in den Kampf um den Titel.
Der frisch gekürte Europameister Nicolai Hojgaard ist der in der aktuellen Weltrangliste am besten platzierte Athlet. Der 17-jährige Däne wird im World Amateur Golf Ranking (WAGR) auf Platz zwölf geführt. Wie fast immer wird auch Zwillingsbruder Rasmus, der im WAGR auf Platz 49 steht, ebenfalls in Nordirland am Start sein.
Der Cut ist bei diesem Turnier immer besonders hart, denn von den 252 Spielern werden nur die besten 64 und alle Schlaggleichen in die Matchplays aufsteigen.
Seinen Höhepunkt erlebt dieses Turnier am Finalsonntag, an dem die beiden Finalisten ein Match über 36 Löcher gehen werden.

20 Deutsche

Jungen-Bundestrainer Christoph Herrmann ist mit Co-Trainer Oliver Neumann vor Ort und wird interessiert beobachten, wie sich die 20 deutschen Jungen, darunter acht aus dem Junior Team Germany, schlagen werden.
Wie immer werden bei den Jungen an den beiden Tagen der Zählspielqualifikation zwei Plätze bespielt. In diesem Jahr sind es Royal Portrush und Portstewart. Royal Portrush war erstmals 1951 Austragungsort von The Open. 2019 kehrt The Open nach Royal Portrush zurück. Auf dem sehr anspruchsvollen Platz wurde zudem dreimal The Amateur Championship (1960, 1993, 2014) und vier Mal die Irish Open (1930, 1937, 1947, 2012) ausgetragen.
Auch der zweiten Platz hat eine hohe Reputation. 2014 war Portstewart der zweite Platz für die Zählspielrunden von The Amateur Championship und 2017 einmal Gastgeber der Irish Open.

Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Jannik de Bruyn hätte das Blatt in Spanien fast noch gewendet (Foto: DGV/stebl) Jannik de Bruyn hätte das Blatt in Spanien fast noch gewendet (Foto: DGV/stebl)

Golf Team Germany

Faszinierende Aufholjagd nicht b...

Jannik de Bruyn hätte sich als erster Deutscher in die beeindruckende Siegerl...

weiterlesen
Jannik de Bruyn zieht ins Finale der Spanish International ein (Foto: DGV/stebl) Jannik de Bruyn zieht ins Finale der Spanish International ein (Foto: DGV/stebl)

Golf Team Germany

Finale! De Bruyn in Spanien ganz...

Jannik de Bruyn spielt sich bei der Spanish International Amateur Championshi...

weiterlesen
Mit zwei Siegen ins Viertelfinale aufgestiegen: Jannik de Bruyn vom GC Hösel (Foto: DGV/stebl) Mit zwei Siegen ins Viertelfinale aufgestiegen: Jannik de Bruyn vom GC Hösel (Foto: DGV/stebl)

Golf Team Germany

De Bruyn in Spanien im Viertelfi...

Die Spanish International Amateur Championship ist in den Matchplays angekomm...

weiterlesen
Von T3 in die Matchplays: Brandon Dietzel (Foto: DGV/stebl) Von T3 in die Matchplays: Brandon Dietzel (Foto: DGV/stebl)

Golf Team Germany

Vahlenkamp und Dietzel mit Top-S...

Am zweiten Tag der Zählspielqualifikaton der Spanish International Amateur Ch...

weiterlesen