Bild Information: Nach dem Sieg bei der IAM reist er zur EM: Hurly Long (Foto DGV/stebl)

EM im hohen Norden

EM Herren 2016
 

Die Europameisterschaften der Herren wird in diesem Jahr im hohen Norden ausgetragen. Estland ist Gastgeber der 30. Titelkämpfe und die Hauptstadt Tallinn liegt in etwa auf dem gleichen Breitengrad wie die schwedische Hauptstadt Stockholm sowie die russische Großstadt St. Petersburg.

Tallinn/Estland – Vom 3. bis 6. August werden in Estland die Europameisterschaften der Herren ausgetragen. Aus Deutschland sind insgesamt 13 Starter im Teilnehmerfeld, darunter acht Athleten des Golf Team Germany. Betreut werden die Herren von Jungen-Bundestrainer Ulli Eckhardt, der durch den Mental-Coach Nils Bühring und Physio-Coach Marc Hohmann unterstützt wird. Uli Zilg reist nach Rio zu den Olympischen Spielen.

Auf der ersten Proberunde hatte Ulli Eckhardt einen guten Eindruck vom Platz, auch wenn durch viel Regen die Grüns relativ weich waren.

Yannik Paul war nach zwei Proberunden sehr vom Platz angetan. "Der Platz ist sehr cool und erinnert mich durch seine nordische Art an die Europameisterschaften in Schweden und Finnland. Der Zustand ist sehr gut, sehr gepflegt. Nur die Grüns sind etwas langsam, weil sie eben sehr weich sind. Wenn es weiterhin regnet, wird sich das wohl auch nicht ändern lassen."

Rund 20 Autominuten vor den Toren Tallinns, Estlands Hauptstadt, die für ihre historische Altstadt berühmt ist, bietet der gastgebende GCC Estonia einen 18-Loch-Championship-Course der Extraklasse. In unmittelbarer Nähe zum finnischen Seebusen, dem östlichsten Teil der Ostsee, wird der Platz vom Fluss Jägala begrenzt. Wasser ist ohnehin ein bestimmendes Element auf dem Sea Course, der auf 6.504 Metern als Par 72 gespielt wird. Es gibt nicht nur Höhenunterschiede von bis zu 40 Metern, sondern auch die Herausforderung, dass die Bahnen teilweise im Wald liegen, teils aber eben auch offen am Meer oder am Fluss. Wind könnte somit ein echtes Thema dieser Titelkämpfe werden.

Endlose Sandstrände prägen die Küste des kleinen Landes, das zu rund 50 Prozent bewaldet ist. Im Winter, wenn die Ostsee zugefroren ist, werden auf dem Eis Straßen angelegt, auf denen die mehr als 1.500 Insel und Inselchen erreicht werden könne.

In den Wäldern Estlands sind Wolf, Bär und Lux zu Hause. Wenn Zugvögel unterwegs sind, liegt Estland auf deren Route, so dass spektakuläre Naturschauspiele zu beobachten sind. Die Geschichte Estlands ist von stetem Wechsel der Mächte geprägt. Schweden, Russen und Deutsche haben als Besatzer ihre Spuren hinterlassen und die kulturelle Vielfalt geprägt, die Estland heute ausmacht.

Bei der EM 2015 war Yannik Paul bester Spieler des Golf Team Germany auf Rang 30. Thomas Rosenmüller hatte vor einem Jahr in der Slowakei bei seiner ersten Europameisterschaft Rang 47 belegt.

Zum 30. Mal wird die EM ausgetragen. Frühere Sieger sind unter anderen Sergio Garcia (1995) und Rory McIlroy, der 2006 den Titel gewann.

Vier Runden Zählspiel werden gespielt, wobei von den 144 Startern zur Finalrunde nur noch die besten 60 Athleten antreten werden.

stebl´

Livescoring

Anhänge

Belohnt sich mit seinem ersten Profi-Sieg: Thomas Rosenmüller (Foto: Pro Golf Tour) Belohnt sich mit seinem ersten Profi-Sieg: Thomas Rosenmüller (Foto: Pro Golf Tour)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Rosenmüller holt ersten Profi-Sieg

Thomas Rosenmüller holt bei seinem erst vierten Turnier als Profi den ersten ...

weiterlesen
Thomas Rosenmüller bei seinem Sieg bei der Open Palmeraie Country Club 2020 (Photo by Pro Golf Tour) Thomas Rosenmüller bei seinem Sieg bei der Open Palmeraie Country Club 2020 (Photo by Pro Golf Tour)

Pro Golf Tour

Rosenmüller feiert Premieren-Sieg

Erster Turniererfolg für Thomas Rosenmüller bei der Open Palmeraie Country Cl...

weiterlesen
Kauffmann, Hausmann und Schmidt (v.r., Foto: LET/Jones) Kauffmann, Hausmann und Schmidt (v.r., Foto: LET/Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Drei Karten für die LET

Die deutschen Damen liefern weiter Top-Ergebnisse, so auch beim Final Qualifi...

weiterlesen
Starke Leistung: Sophie Hausmann (Foto: DGV/stebl) Starke Leistung: Sophie Hausmann (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Fünf von sechs

Fünf von sechs gestarteten Damen haben sich beim Pre-Qualifyer für die Final ...

weiterlesen