Bild Information: Michael Hirmer (Foto: DGV/stebl)

Gute Platzierungen in den USA

Golf Team Germany
 

Florida/USA – Traditionell geht das Golfjahr für viele der besten Jugendgolfer der Welt auf Turnieren in den USA zu Ende. Auch vom Junior Team Germany sind etliche Athleten in Übersee, um sich mit den besten Spielern ihres Alters zu messen und gleichzeitig auf die neue Saison vorzubereiten.

Bei der South Beach International Amateur, die auf dem 6.230 Meter langen Platz des Miami Beach Golf Club ausgetragen wurde, hat sich Michael Hirmer eine Top-Platzierung gesichert. Der Franke aus dem Kader von Jungen-Bundestrainer Ulli Eckhardt landete nach Runden von 69, 71, 71 und 71 Schlägen auf dem geteilten 12. Platz. Damit war Hirmer bester Deutscher im Feld und war insgesamt ganz zufrieden mit seinem Abschneiden: „Mein Spiel war nur durchschnittlich. Ich habe mich aber nach taktischen und unnötigen Fehlern immer wieder gut zurück geholt und den Score gut zusammen gehalten.“

Erst auf Platz 56 des Leaderboards folgt die zweite Deutsche Fahne. Max Bögel brachte Runden von 71, 70 und 72 Schlägen rein. Am Finaltag vergab der Spieler des GC St. Leon-Rot mit einer 77 eine bessere Platzierung. Mit drei Schlägen mehr landete Max Mehles auf Rang 76. Alexander Matlari, der ehemalige Spieler des Golf Team Germany, spielte wechselhaft und kam mit gesamt +14 auf Rang 84. Am Cut scheiterten Christopher Dammert, Max Rottluff sowie die beiden Herrmann-Brüder Max und Alexander. Den Sieg sicherte sich mit elf Schlägen unter Par der US-Amerikaner Gabriel Lench vor dem Kanadier Adam Svensson, der einen Zähler mehr notiert hatte.

Auch beim Doral Publix Junior Golf Classic in Miami, an dem insgesamt 690 Jugendliche aus 45 Nationen teilgenommen haben, waren Athleten aus Deutschland vorne dabei. Bei den Jungen sicherte sich Yannick Schütz mit 231 Schlägen den geteilten 13. Platz. Einen Zähler mehr brauchte Friedrich van der Hamm und kam damit auf Rang 16. Sieger wurde der Kolumbianer Ivan Ramirez Valendia mit 217 Schlägen.

Bei den Mädchen gelang Anastasia Mickan aus Bremerhaven der Sprung auf das Siegertreppchen. Die Siegerin Megan Khang aus den USA spielte mit 215 Schlägen in einer ganz eigenen Liga. Die Norddeutsche war dahinter mit 229 Schlägen die beste Spielerin des restlichen Feldes und kam auf Rang 2. Mit 236 Schlägen kam Antonia Eberhard aus dem Junior Team Germany auf Platz 12.

Vom 28. bis 30. Dezember steigt die 19. PARS Florida International Junior Championship, bei der unter anderen auch Alexandra Försterling und Sophia Zeeb teilnehmen werden. Bei den Jungen wird Bundestrainer Ulli Eckhardt mit dem gesamten Team bei diesem stark besetzten Jugendturnier in Orlando antreten.

Beim Junior Orange Bowl im Baltimore Golf Course von Coral Gables sind Max Bögel bei den Jungen sowie Leonie Harm und Fiona Liddell bei den Mädchen am Start. Dieses renommierte Turnier wird vom 27. bis 30. Dezember ausgetragen.

stebl´

Weiterführende Links

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Yannik Emmert (2.v.l.) vom Hamburger GC freut sich über die Top-Platzierung (Foto: golfsupport.nl) Yannik Emmert (2.v.l.) vom Hamburger GC freut sich über die Top-Platzierung (Foto: golfsupport.nl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Emmert in Marokko auf Platz zwei

Yannik Emmert erzielt auf der Pro Golf Tour sein bislang bestes Ergebnis. Tho...

weiterlesen
Nick Bachem: erster Sieg auf der PGT (Foto: Pro Golf Tour) Nick Bachem: erster Sieg auf der PGT (Foto: Pro Golf Tour)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Erster Sieg für Bachem auf Pro G...

Nick Bachem holt als Amateur auf der Pro Golf Tour seinen ersten Sieg bei ein...

weiterlesen
Großer Kampf: Jannik de Bruyn holt in Sevilla Silber (Foto: DGV) Großer Kampf: Jannik de Bruyn holt in Sevilla Silber (Foto: DGV)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

De Bruyn holt in Spanien Silber

Jannik de Bruyn hat im Finale der Spanish International nach großem Kampf nur...

weiterlesen
Jannik de Bruyn hätte das Blatt in Spanien fast noch gewendet (Foto: DGV/stebl) Jannik de Bruyn hätte das Blatt in Spanien fast noch gewendet (Foto: DGV/stebl)

Golf Team Germany

Faszinierende Aufholjagd nicht b...

Jannik de Bruyn hätte sich als erster Deutscher in die beeindruckende Siegerl...

weiterlesen