Bild Information: DGV

Gemeinsam für zukunftsgerichtete Pflege

Pflanzenschutz & Düngung
 

„Der Deutsche Golf Verband (DGV) will seinen Anteil leisten, Umwelt und Nachhaltigkeit stärker in das Bewusstsein zu rücken“, beschreibt Klaus Dallmeyer, Kaufmännischer Vorstand des DGV, die Aufgabe, die sich der Golfsport gemeinsam mit allen Anspruchsgruppen der Branche zum Ziel gesetzt hat. Intensiv diskutiert wurde das Thema bei den „DGV-Praxistagen für nachhaltige Golfplatzpflege“, die Anfang Juni 2015 an fünf Standorten in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern stattfanden. 

Rund 140 Teilnehmer aus unterschiedlichsten Berufsfeldern waren gekommen: Clubmanager und Vorstandsmitglieder, Golfarchitekten, Headgreenkeeper, Vertreter der Golfplatzpflege-Industrie und Behördenvertreter. So entstanden zahlreiche kontroverse, aber spannende und zielführende Diskussionen. „Es ist eine komplexe Aufgabe, die wir nur gemeinsam lösen können“, rief Marc Biber, Leiter Umwelt und Platzpflege im DGV, die Teilnehmer zum konstruktiven Miteinander auf. Der Gedankenaustausch zwischen den verschiedenen Interessengruppen und den Referenten schuf kreatives Potential und half, zukunftsgerichtete Pflegeansätze interdisziplinär zu beleuchten. Wobei deutlich wurde, dass diese Ansätze je nach ökologischen Bedingungen, Baustandards, Ressourcen und Umweltauflagen unterschiedlich aussehen können.

Die Intention der fünf Praxistage bestand darin, vor Ort moderne Golfplatzpflegepraktiken zu demonstrieren, Einblicke in die Strategien des Integrierten Pflanzenschutzes auf Golfanlagen zu geben und den Ausbildungsstandard im Greenkeeping zu beleuchten. Integrierter Pflanzenschutz wird laut Dr. Gerhard Lung, Mitglied des Arbeitskreises Pflanzenschutz, als eine Grundphilosophie angesehen, die auf gesetzliche Grundlagen und guter fachliche Praxis fußt. „Ziel des Integrierten Pflanzenschutzes ist es, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf das notwendigste Maß zu beschränken“, erklärt Lung während seines Vortrages im hessischen Golfpark Gut Hühnerhof. Der drei Jahre alte 18-Loch-Platz der Familie Hecker wurde während einer Begehung genau inspiziert und für seinen hervorragenden Pflegezustand gelobt. Bei der Analyse der Abschläge, Fairways und Grüns wurden beispielsweise Bodenverdichtung, Wurzeltiefe und Drainagen analysiert.

Die Teilnehmer der hessischen Veranstaltung waren sich einig, dass der Pflegezustand der deutschen Golfplätze sehr gut ist. Es sei aber dennoch ein Problem, dass die Erwartungen der Golfspieler sehr hoch und die Akzeptanz für Pflegemaßnahmen nicht überall vorhanden sind. „Es muss der Spagat zwischen hoher Qualität und Pflanzenschutz gelingen“, beschreibt Hartmut Schneider, Mitglied des Ausschusses Umwelt- und Platzpflege im DGV, die Herausforderung für die Greenkeeper.

„Eine gute Zusammenarbeit zwischen Verbänden, Beratern und Industrie ist entscheidend“, stellt auch Detlef Petzuch vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Würzburg den Austausch und die Information in den Vordergrund.

Berthold Apel, Geschäftsführer des Hamburger Golf-Club, zog ein äußerst positives Fazit nach der Veranstaltung im Burgdorfer Golfclub: „Die Teilnahme an den künftigen DGV-Praxistagen kann ich meinen Kolleginnen und Kollegen empfehlen. Neben den aktuellen Informationen zur integrierten Platzpflege, mit dem Ziel der nachhaltigen Sicherung eines hohen Qualitätsanspruchs, stand insbesondere der Austausch zwischen Pflegeverantwortlichen, Vorständen, Managern und den Vertretern der Bundes- und Landesbehörden im Vordergrund.“

Bildergalerie
DGV-Praxistage nachhaltige Golfplatzpflege zur Galerie

Anhänge

Platz 2 bei der Fairhaven Trophy: Tiger Christensen (Foto: DGV) Platz 2 bei der Fairhaven Trophy: Tiger Christensen (Foto: DGV)

Golf Team Germany

Christensen trumpft in Lytham auf

An der Irischen See bei Blackpool findet im Frühjahr immer eines der ganz tra...

weiterlesen
Tolle Kulisse, grandioses Ergebnis: Olivia Cowan und die anderen Deutschen zeigten in Dubai großes Golf (Foto: DGV) Tolle Kulisse, grandioses Ergebnis: Olivia Cowan und die anderen Deutschen zeigten in Dubai großes Golf (Foto: DGV)

LET

Deutsche Damen mit Sensationserg...

Drei Deutsche stehen bei der Omega Dubai Moonlight Classic im Endklassement u...

weiterlesen
Marc Hammer und Chiara Horder freuen sich über Gold (Foto: DGV/stebl) Marc Hammer und Chiara Horder freuen sich über Gold (Foto: DGV/stebl)

DLM 2019

Highlights der Lochspielmeisters...

Die besten Momente der DLM 2019 im Frankfurter GC.

weiterlesen
Marc Hammer und Chiara Horder freuen sich über Gold (Foto: DGV/stebl) Marc Hammer und Chiara Horder freuen sich über Gold (Foto: DGV/stebl)

DLM 2019

Hammer und Horder holen die Titel

Die Deutschen Lochspielmeister 2019 heißen Chiara Horder und Marc Hammer.

weiterlesen
Partner und Versicherer
Partner und Versicherer
Hier direkt zum DGV-Serviceportal