Schwunganalyse - Tiger Woods
von 2 14

Schwunganalyse - Tiger Woods

… Die Körperwinkel könnten nicht besser sein und man sieht, wie athletisch der Mann ist. In Bezug auf das Setup gilt ein Motto: Starte mit null Fehlern. Das Setup kann jeder richtig machen. Auch der erst Teil des Rückschwungs - das Take Away - gefällt mir sehr gut. Schläger, Arme, Oberkörper und Hüfte arbeiten als eine Einheit. Der Schlägerkopf ist in dieser Position leicht vor den Händen. Sehr gut! Auch diesen Teil sollten Sie sich gut anschauen und versuchen nachzumachen. Wenn Sie diese beiden Dinge umsetzen (Setup und Take Away), dann hilft das auf jeden Fall der Schwungkonstanz. (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Bild bewerten 
Anzeige
Anzeige
Anzeige