Thomas Levet
von 1 37

Wiedererkennungswert - Von grenzenlosem Jubel bis hin zu Ausrastern

Der Teichsprung: Thomas Levet freute sich 2011 derart über seinen Heimsieg bei der Open de France, dass er samt Manager in den Teich am 18. Grün sprang. Damit sicherte er sich nicht nur mehrere Lacher, sondern auch einen Platz ganz weit oben in der Liste der dümmsten Sportlerverletzungen. Levet brach sich nämlich das Bein.

(Photo by Getty Images)

Bild bewerten 
Anzeige
Anzeige
Anzeige