Duval notiert 14 bei der Open in Portrush
von 2 34

Zusammenbrüche der Golfgeschichte - Die höchsten Ergebnisse an einem Loch

David Duval hätte nach zwei Birdies an den ersten beiden Löchern in Portrush am ersten Tag der British Open 2019 ganz sicher niemals geglaubt, dass er am Ende des Tages eine 91er Runde unterzeichnen müsse. Der Open-Champion von 2001 ist mittlerweile 48 Jahre alt und nunmehr seltener bei Profi-Events zu sehen. Aber das Erlebnis bei der 148. Open dürfte ihm noch etwas länger nachhängen: Ein Quadruple-Bogey an der Fünf bremste erstmal seien Lauf von den ersten Löchern, das Schlimmste folgte allerdings an der Sieben: Duval schlug drei Mal ab und spielte im Anschluss mit einem falschen Ball weiter. Als er den Fehler am Grün bemerkte, musste er an die Stelle zurückkehren, wo der falsche Ball gespielt wurde. Weil man ihn jedoch nicht finden konnte, gab es nur noch die bittere Pille, eins weiter zurück und zum Abschlag zu gehen und zum vierten Mal abschlagen. Unterm Strich wurde es ein Bogey mit dem vierten Ball plus zwei Schläge Strafe. Nach einer 14, die später zu einer 91er Runde (+20) führen sollte, sagte Duval: "Das war eines dieser verdammten Horrorszenarien. Und ich war mittendrin."

(Photo by Getty Images)

Bild bewerten 
Anzeige
Anzeige
Anzeige