Schwarz-Rot-Gold: Emmert in Marokko auf Platz zwei
von 1 13

Schwarz-Rot-Gold 2020 - Deutsche on Tour: Woche 11

Yannik Emmert (Foto: golfsupport.nl) hat sein bislang bestes Ergebnis auf der Pro Golf Tour eingefahren.

Der Jung-Profi vom Hamburger GC unterschrieb Scorekarten mit 67, 70 und 71 Schlägen und durfte sich über den geteilten zweiten Platz freuen.

Am ersten Tag vermied Emmert im starken Wind, Fehler zu machen. Zudem lief der Putter gut. Am Ende kam dann noch auf der 18. Bahn ein Eagle aus 95 Metern auf die Karte.

Am zweiten Tag spielte das Nordlicht erneut gut, ließ aber am Ende der Runde zwei gute Chancen liegen.

Dennoch durfte das Falkensteiner bei der Open Bahia Golf Beach zum ersten Mal im Profibereich im Leaderflight auf die Finalrunde gehen.

„Das war eine gute Erfahrung, da möchte ich gerne öfter wieder hin. Nach dem verpassten Cut war das ein super Comeback. Jeremy Freiburghaus hat sehr gut gespielt. Ich wollte aggressiv spielen, um ihn unter Druck zu setzen, aber trotzdem keine Fehler machen. Es lief ganz gut, auch wenn noch ein oder zwei Birdies mehr drin gewesen wären. Aber letzten Endes bin ich mit dem zufrieden, wie ich gespielt habe. An Jeremy war heute nicht ranzukommen. Wenn der Putter bei mir läuft, dann wird es auch für Siege auf der Pro Golf Tour reichen. Daran werde ich arbeiten“, geht Yannik Emmert hochmotiviert aus dem Turnier in Marokko.

Bild bewerten 
Anzeige
Anzeige
Anzeige