Equipment

Die 20+21 Equipment-Highlights 2021


27. Dezember 2021 ,


| © TaylorMade Golf

Wir präsentieren Ihnen die mitunter besten Produkte und bedeutendsten materiellen Errungenschaften der vorherigen Saison - natürlich ohne Anspruch auf Komplettheit.

Was würden Sie sagen: War das Equipment von 2021 wirklich besser als das aus den Vorjahren? Und wird das neue Equipment 2022 erneut überraschen und überzeugen? Definitiv ein klares: Ja! Bei manchen Produkten sind es vielleicht nur kleine, feine Nuancen der Verbesserung und Weiterentwicklung. Aber ohne Frage laden die Entwickler beim Launch eines Neuprodukts oder in der Neuauflage einer Serie nochmals Schippen oben drauf auf das zuvor bereits Bewährte. Und das geschieht auf Basis umfangreicher Forschungsmechanismen. 

Manch Golfer wird vielleicht nicht die ganz krassen Sprünge von einem auf das nächste Jahr bemerken. Sie durften sich aber getrost auf eine signifikante Verbesserung freuen, wenn Sie Ihre Hardware in den letzten fünf Jahren (oder gar noch länger) nicht aufgerüstet haben. Wir können jedenfalls auch guten Gewissen bestätigen, dass die Resonanz auf die 2021er Produkte der großen Hersteller ziemlich positiv ausfiel.

Ein Trend sticht hervor in Bezug auf die Produktentwicklung von 2021 - und im Übrigen auch für das Equipmentprogramm 2022: Das Gros der Ausrüstung war und ist auch künftig so konzipiert, dass es durchschnittlichen Spielern mehr hilft als Tourspielern. Die Designs der Produktpaletten zielen darauf ab, dem Fehlschlag mehr zu helfen als dem Sonntagsschlag. Die Material-Kompositionen werden fast durchwegs hochwertiger und die Entwicklungs- und Forschungsprozesse fundierter.

In der Folge werfen wir einen Blick zurück auf die Materialauswahl von 2021 - mit einer Auswahl von 20+21 Produkten.

20+21 Equipment-Highlights 2021

TaylorMade Serie SIM2: Die Schlägerschmiede mit den besten Spielern der Welt unter Vertrag, hat mit der Serie SIM2 Shape in Motion weiterentwickelt und bietet ein neues Mass an Fehlertoleranz, Geschwindigkeit und Distanz. Technische Highlights: Speed Injected Twist Face, Thru-Slot Speed Pockets, Trägheitsgenerator, geschmiedete Ringkonstruktion, Cap Back Design, Echo-Dämpfsystem. Preis: 529 Euro (Driver), 419 Euro (Titan-FW), 319 Euro (FW), 259 Euro (Rescues), 999 Euro (10 Eisen Stahl), 1.149 Euro (10 Eisen Graphit)
Callaway Epic Driver: Schnelle Ballgeschwindigkeiten für jeden Spielertyp und bestmögliche Fehlertoleranz will der Golfriese aus Carlsbad, Kalifornien, durch neueste Technologien auf Basis von bewährten Erkenntnissen erzeugen. Durch die Anwendung von Künstlicher Intelligenz verbessert die neue Jailbreak Speed Frame Struktur die Stabilität auch in horizontaler und torsionaler Richtung. Das Ergebnis: aussergewöhnliche Ballgeschwindigkeiten auf der gesamten Flash Face Titan Schlagfläche. Preis für Epic Speed, Max oder Max LS: 549 Euro. Weitere Infos unter: eu.callawaygolf.com
 <p>Mit der Serie G425 unterstreicht PING erneut die Zielsetzung des Unternehmens, mit fortschrittlicher Technologie Golfer jeder Leistungsklasse auf ihrem Weg zu besseren Ergebnissen und noch mehr Spaß am Spiel zu unterstützen. Gewohnt stark ist die individuelle Anpassbarkeit für jeden Spieler. Preis: 499 Euro (Driver), 349 Euro (FW), 289 Euro (Hybrid), 154 Eisen (pro Eisen Stahl), 166 Euro (pro Eisen Graphit), 259 Euro (Crossover).

Mit der Serie G425 unterstreicht PING erneut die Zielsetzung des Unternehmens, mit fortschrittlicher Technologie Golfer jeder Leistungsklasse auf ihrem Weg zu besseren Ergebnissen und noch mehr Spaß am Spiel zu unterstützen. Gewohnt stark ist die individuelle Anpassbarkeit für jeden Spieler. Preis: 499 Euro (Driver), 349 Euro (FW), 289 Euro (Hybrid), 154 Eisen (pro Eisen Stahl), 166 Euro (pro Eisen Graphit), 259 Euro (Crossover).

Der 3D-gedruckte Putter King Supersport-35 von Cobra wurde in den letzten zwei Jahren in Zusammenarbeit mit Teams von HP und Parmatech entwickelt. Er verfügt über einen vollständig 3D-gedruckten Metallkörper mit einer komplexen Gitterstruktur, die zum einen die Gewichtsverteilung im Kopf optimiert und zum anderen das höchstmögliche Trägheitsmoment (MOI) bei einem Blade-Design erreicht. Preis der limitierten Auflage: 399 Euro. Mehr Infos unter: www.cobragolf.com/king-putters
Der Pro XE von Bushnell bietet eine verbesserte Optik und vergrößerte Reichweite plus Komfortfunktionen wie Visual Jolt und BITE. Die Aktualisierung des proprietären Neigungsalgorithmus und das Hinzufügen von Elementen wie Umgebungstemperatur und Höhe verleihen beste Präzision. Preis: 559 Euro
Diese 4-teilige, einkernige Konstruktion beim Callaway Chrome Soft X LS Ball wurde entwickelt, um die Geschwindigkeit durch den Soft-Fast-Kern kombiniert mit einem Dual-Mantle-System und einer verfeinerten Urethanhülle zu erhöhen. Zusätzlich zu all diesen Technologien fördert Chrome Soft X LS die maximale Greenside-Kontrolle durch hohen Spin, niedrigen Ballstart und exzellentes Gefühl mit den (kurzen) Scoring-Schlägern.
Cleveland Huntington Beach Soft Premier Putter </strong></p>
<p>Die Grundlage des Huntington Beach Soft Premier ist die von Cleveland Golf entwickelte Speed Optimised Face Technology (SOFT). Sie löst das entscheidende Putt-Problem der Distanzkontrolle und normalisiert die Geschwindigkeit der Putts über die gesamte Putterfläche. Die Mitte der Schlagfläche weist verdichtete Fräslinien auf, während die Häufigkeit der Fräsmarken von der Mitte nach außen hin abnimmt. Preis: 149 Euro

Die Grundlage des Huntington Beach Soft Premier ist die von Cleveland Golf entwickelte Speed Optimised Face Technology (SOFT). Sie löst das entscheidende Putt-Problem der Distanzkontrolle und normalisiert die Geschwindigkeit der Putts über die gesamte Putterfläche. Die Mitte der Schlagfläche weist verdichtete Fräslinien auf, während die Häufigkeit der Fräsmarken von der Mitte nach außen hin abnimmt. Preis: 149 Euro

Der Biom H4 ist die neueste Entwicklung in der erfolgreichen Biom Hybrid Performance Serie von Ecco Golf und ermöglicht einerseits noch mehr Komfort auf dem Platz, andererseits aber auch eine bessere Bewegungskontrolle während des Schwungs. Dabei überzeugt der Biom H4 vor allem mit dem neuen Biom 2.0 System plus der Biom Neutral Motion Technologie, so dass sich der Schuh wie eine zweite Haut anfühlt. Die neue Boa-Option ist für Herren in Schwarz oder Weiß erhältlich. Preis: 180 Euro (Damen), 190 Euro (Herren), 210 Euro (Boa).
Das Flaggschiff-Modell ist der Evnroll ER11V – ein Multi-Material-Putter, überzeugend in Sachen Fehlerverzeihung, Stabilität und Look. Dank zweier austauschbarer Edelstahl-Gewichte an den Hinterseiten kann ein niedriger Schwerpunkt erzeugt werden, was für ein hohes Trägheitsmoment sorgt. Die V-Serie zeichnet sich aus durch vielseitige Hosel-Optionen, was direkten Einfluss auf den Toe Hang hat. Preis: 429 Euro
Inesis 500 Decathlon-Schlägerserie: Die Schlägerserie 500 wurde konsequent in Abstimmung auf die Bedürfnisse fortgeschrittener Golfspieler von Inesis konzipiert, die mit einem Handicap zwischen 15 und 30 spielen. Die komplette Serie ist für Rechts- und Linkshänder erhältlich. Das Ziel des Decathlon-Produkts besteht darin, das Leben von Golfern leichter zu machen:
Die King Radspeed Serie von Cobra Golf erhielt ihren Namen aufgrund einer Radial Weighting Technologie, die mehr Länge, Fehlertoleranz und extreme Ballgeschwindigkeit verspricht. Dabei basieren die Driver, Fairwayhölzer und Hybrids auf dem technologischen Prinzip der radialen Gewichtung, die einmal mehr das Zusammenspiel der eingesetzten Technologien optimieren soll und aufgrund von verschiedenen zur Verfügung stehenden Varianten für eine breite Zielgruppe konzipiert ist. Das Designkonzept hat seinen Ursprung in einer in der Technik weit verbreiteten Formel namens Trägheitsradius (Radius of Gyration), die sich aus der Entfernung zwischen dem Schwerpunkt des Schlägers und den einzelnen Gewichts- oder Technologiepositionen ergibt. Preis: 479 Euro (Driver), 299 Euro (FW), 249 Euro (Hybrids), 899 Euro (5 bis PW/SW in variabler Länge oder One Length, Stahl), 999 Euro (Graphit).
2021 neu im PXG-Sortiment hinzu kam der Tour-Kopf, der sich durch einen etwas kompakteren Look auszeichnet. Bezüglich der Ballgeschwindigkeit gewinnt er das Rennen im Vergleich zu den Typen X und XF, generiert aber etwas mehr Backspin als der X Kopf. Mit den riesigen Auswahl an Gewichtsschrauben und der großen Loft-Range lässt sich dieser Kopf vielfältig konfigurieren. Preis: ab 620 Euro
Das etablierte
Komfort auf und abseits des Platzes verspricht der neue FootJoy Stratos Spikeless-Golfschuh. Er überzeugt mit griffiger Traktion und superweichem Lederobermaterial. Im Kern verfügt der FJ Stratos über ein neu entwickeltes Zwischensohlenmaterial namens StratoFoam. Dabei werden die Stösse nicht nur absorbiert, es wird sogar Energie zurückgeführt. Preis: 199 Euro.
Passend zum brandneuen Golfschuh HyperFlex, entwickelten die Spezialisten von FootJoy einen ebenso leistungsstarker Golfhandschuh. Der neue FJ HyperFlx verbindet feinstes Leder mit elastischem und atmungsaktivem Mikrofasermaterial.
Honma GS Eisen: Die GS Eisen haben unterschiedlich breite Sohlen-Slots, ein 6-Gramm-Wolfram-Gewicht wurde in der Spitze platziert, die Schlagfläche bietet einen 360-Grad-Undercut für mehr Nachgiebigkeit und einen großen Sweetspot für mehr Fehlerverzeihung. Serienmässig kommen sie mit Speed Tuned 55 Graphitschaft, der in Sakata entwickelt wurde, oder Nippon N.S. PRO 950 GH Neo-Stahlschaft. Preis für 7 Eisen: 1.400 Euro (Stahl), 1.680 Euro (Graphit)
Der GPS und Laser Entfernungsmesser Approach Z82 von Garmin liefert neben farbiger Kursdarstellung noch präzisere Distanzangaben sowie Detailansichten der Hindernisse. Plus: Mehr als 41.000 Kurse vorinstalliert, verbesserter Sucher, bis zu 15 Stunden Batterielaufzeit, wasserdicht nach IPX7. Preis: 649,99 Euro.
Mit dem FJ HyperFlex unterstreicht FootJoy sein Commitment zu Leistung und Innovation im Golf. Er verfügt über ein neues Wrapid-Boa-Schnürsystem, eine brandneue Lauf- und Zwischensohle sowie neuartige flexible und gleichzeitig stabilisierende wasserdichte Mesh-Oberteile. Jede Komponente des Schuhs wurde auf die Bedürfnisse von Golfern zugeschnitten: Die neue Boa-Fixierung schmiegt den Schuh um den Fuß, während die dämpfende an die Fußform angepasste Sohle im Einklang mit dem Fuß arbeitet. Preis: 199 Euro (Schnürschuhe in Blau/Weiß und in Grau/Blau), 229 Euro (Wrapid-Boa-System in Grau/Rot und in Schwarz).
Garmin stellt mit dem Approach R10 einen handlichen und leichten Launch Monitor vor, um Ihr Spiel zu Hause oder auf der Range zu perfektionieren. Das intelligente Radar-System trackt eine Vielzahl an Metriken in Echtzeit - darunter Schlägerkopfgeschwindigkeit, Schlagflächenstellung des Schlägers, Antreffwinkel und Abflugwinkel, Abflugrichtung, Fluglänge sowie Ballumdrehung - und unterstützt mit unmittelbarem Feedback bei der Verbesserung der eigenen Technik. Der Akku soll zehn Stunden halten. Preis: 599,99 Euro
Kiffe K6 Elektro-Trolley: Leistungsstarke Technik, elektronische Bremsen, Automatikvorlauf für 10 und 20 Meter - mit Kiffes exklusivem Fahrassistenz-System K-tron. Das bedeutet Bestleistung in jedem Gelände und in jeder Lage. Der K6 bietet alle technischen Features bei geringem Gewicht viel Power. Sein innovatives Multimaterial-Design aus Carbon und Stahl verbindet das Beste aus zwei Welten: moderne Leichtbauweise und Belastbarkeit. Preis: ab ca. 3.679 Euro.
Die puristische Damenline von ONOFF steht für modernes Ladygolf und soll elegant, leichtgewichtig und komfortabel zu mehr Spielfreude beflügeln. Der neu entwickelte Power Trench hilft, den persönlichen Rekord in Sachen Weite zu übertreffen, der leichte Smooth-Kick-Schaft im matten Finish trägt ebenfalls zu Ihrem Erfolg bei. Bei der Custom-Color-Variante kann jede Golferin ihre Farbe wählen, die hauseigenen Schäfte gibt es in L- und A-Flex. Preis: ab 750 Euro (Driver), 450 Euro (FW), 350 Euro (Wing), 225 Euro (je Eisen), 230 Euro (Putter)
FootJoy MyJoys: Einfarbig oder bunt, Glattleder, Krokoprint oder alles kombiniert? Wenn es um individuelle Golfschuhe geht, lässt FootJoy keinen Wunsch offen. Dies betrifft sowohl die Größen und Weiten - von Schuhgröße 35 Damen bis Schuhgröße 51 Herren - als auch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten von Farben, Ledern und Dekorelementen bis hin zur Schnürsenkelfarbe. Auch extra schmale oder breite Ausführungen können bestellt werden, falls nötig, sogar verschiedene Größen für den rechten und linken Fuß. Unter www.footjoy.de/myjoys steht der Konfigurator zur Verfügung, der Preis liegt zwischen 230 und 320 Euro
Die neuen ST-Z und ST-X bilden den Höhepunkt des dreijährigen Driver-Entwicklungsprojekts Rapid-Fire von Mizuno und führen das geschmiedete SAT2041 Beta Ti Schlägerblatt und die komplexe Carbon-Konstruktion fort, um sowohl starke Ballgeschwindigkeiten als auch ein kompaktes, intensives Gefühl beim Impact zu erzielen. Preis: 499 Euro
GIII by Daiwa Signature Line: Als mega-spezielles Nischenprodukt und dafür aber besonders edel präsentiert die japanische Edelschmiede GIII by Daiwa die Signature Line V5 von Driver bis Eisen in einer Kombination aus Gold, Schwarz und dezenten Farbelementen - und natürlich gespickt mit feinstem Hightech. Preis: 2.800 Euro (Driver, 1.960 Euro (je FW), 1.600 Euro (je Utility), 880 Euro (je Eisen, wobei mindestens 7-10 plus PW geordert werden müssen)
Die neuen Helix Eisen von HIO-Fitting-Chef Marco Burger zeichnet sich durch eine breitere Sohle und einen Dämpfer auf der Rückseite aus. Das vermittelt Sicherheit und ein butterweiches Schlaggefühl. Der leichte Kopf lässt sich perfekt mit leichten als auch längeren Schäften kombinieren und optimal beschleunigen. Das größere Offset unterstützt eine Draw-Kurve und hohen Abflugwinkel. Zwei Schrauben auf der Rückseite stabilisieren bei Off-Center-Hits. Eine wirkliche Distanzwaffe für Golfer mittlerer Spielklassen sowie Anfänger. Preis: ab 200 Euro/Schläger
Honma P308: Die markante T-Form des P308-Putters bietet ein hohes MOI für mehr Schlagstabilität und Fehlerverzeihung bei nicht mittigen Treffern. Drei Visierlinien und parallele Ausrichtungslinien ermöglichen es, den Ball mit Leichtigkeit auf das Ziel zu richten und den Schlag ohne Zögern auszuführen. Mit Sterne-Schäften sowie Gold- und Platinverzierungen erhältlich. Preis: ab 709 Euro
edes Rahmenteil des JuCad Carbon Travel Nero SV 2.0 (SV = Superveloce) wurde getreu dem Motto „Design to Weight“ entwickelt: So wenig Gewicht wie möglich, bei maximal möglicher Belastung. Damit ist der mattschwarze Vollcarbon-Caddy auch bei höchster Belastung extrem stabil, was sich auch in der Haptik wieder findet. Mit nur 5,3 kg und dem neuartigen Carbon ist der Nero SV gewohnt schnell zerlegt und wird mit einem Mini-Packmaß von nur 65x35x15cm zu einem perfekten Reise-Begleiter. Preis: 3.990 Euro
Der M5 GPS - der erste Touchscreen-Trolley der Welt - verfügt über ein vollständig integriertes GPS-System, das in ein hochauflösendes 3,5-Zoll-Touchscreen-Display integriert ist. Das Allwetter-Display bietet Zugang zu Details von mehr als 40.000 vorinstallierten Plätzen weltweit. Die DHC-Variante ergänzt den M5 GPS um innovative Funktionen wie die automatische Bergabfahrkontrolle (DHC), geländegängige Räder und eine elektronische Feststellbremse. Preis: 1.349 Euro
Der deutsche Caddy-Hersteller PG-PowerGolf stellt mit dem neuen Elektro-Caddy SteelCad Zorro Click ein technologisch neuartiges Modell der Premiumklasse vor. Der neue SteelCad Zorro Click spricht die Kunden an, die einen unkomplizierten und leicht aufzubauenden Elektro-Caddy mit perfektem Fahrkomfort haben möchten. Fünf Jahre Garantie auf den Rahmen ist Standard und die Wahl der Radfarbe kostenlos. Preis: 2.790 Euro (Edelstahl)
Die siebte Generation des Z-STAR von Srixon verfügt über eine 0,6 mm dicke Hülle, die dicker ist als die vorherigen Generationen und für mehr Spin und Kontrolle auf den Grüns sorgt. Gepaart mit dem neuen FastLayer Core, der die Ballgeschwindigkeit erhöhen und maximale Weite zu liefern soll, will die neue Generation ein unvergleichliches Gefühl bieten. Preis: 50 Euro pro Dutzend.
Produktmanager Joe Miller verspricht:
Wilson Golf, die Marke mit den meisten Major-Siegen mit ihren Wedges (82), hat ihre Staff Model Wedge-Reihe mit der Einführung des Tour Grind Sohlenmodells erweitert, das für Spieler entwickelt wurde, die ihre Präzision auf die Grüns verbessern wollen. Mit seiner Konstruktion aus weich geschmiedetem 8620-Carbon-Stahl bietet es einen besonders weichen Touch. Preis: 130 Euro.
Ping Anser: Der zeitlose Anser hat für mehr Fehlertoleranz eine Fersen-Zehen-Gewichtung. Die abgerundeten Ecken, die weicheren Oberflächen und die Mittellinie erleichtern die Ausrichtung. Bei Schwungtypen mit leichtem Bogen macht es der Anser einfach und natürlich die Schlagfläche square an den Ball zu bekommen. Preis: 299 Euro. 
Wilson Infinite Buckingham Putter: Inspiriert durch den Firmensitz in Chicago, ist jeder Putter nach einem lokalen Wahrzeichen oder Stadtteil benannt. Die neue Linie hat ein dunkles, mattes Finish, um Blendeffekte zu reduzieren und die Sichtlinien zu betonen. Die Counterbalanced-Technologie sorgt für einen kontrollierteren Putt-Schlag. Preis: 119 Euro
Titleist TSi1 Schlägerfamilie: Spieler mit niedrigeren bis mittleren Schwunggeschwindigkeit machen etwa 30 Prozent aller Golfer aus. Speziell für sie stellt Titleist aufbauend auf dem großen Erfolg der Titleist TSi-Driver TSi2 und TSi3 die neue TSi1-Schlägerfamilie mit Drivern, Fairwayhölzern und Hybriden vor. Preis (UVP): Die neuen TSi1 Driver (599 Euro), Fairwayhölzer (329 Euro) und Hybrids (299 Euro) sind ab 15. März in den Golfshops erhältlich.
Titleist Scotty Cameron Phantom X 5 Putter: Das neue Design des Phantom X 5 von Scotty Cameron erinnert mit der Wingback-Form an vergangene Futura-Modelle. Die präzisionsgefräste Schlägerkopf-Konstruktion aus 303-Edelstahl schliesst Schlagfläche und Rahmen ein. In der Sohle ist eine Aluminiumplatte nahtlos integriert. Das tourerprobte Modell hat einen Single-Bend-Schaft und eine Ausrichtungslinie auf der Topline. Preis: 469 Euro
Neue Materialien, neue Fertigungsprozesse und Verfeinerungen sollen nun bei den Titleist T-Series-Eisen T100, T100-S, T200 und T300 der 2. Generation für höchste Präzision, Leistung und ein einzigartig gutes Schlaggefühl sorgen.
Die Pro V1 und Pro V1x 2021 von Titleist basieren auf neuen Technologien vom Kern bis zur Schale, die die beliebtesten Golfbälle der Welt noch besser machen. Neu ist das Mischungsverhältnis der Kerne, neu ist die High-Flex-Mantelschicht und neu ist die Schale - sowohl in der Zusammensetzung für mehr Gefühl denn je als auch in der Aerodynamik mit völlig neuen Dimple-Designs. Preis pro Dutzend: 59,99 Euro.
Das verbesserte Kopfdesign des neuen Ten von Odyssey ist schlanker und fehlerverzeihender und es stehen folgende Optionen in 2-Ball oder Triple Track zur Wahl: 2-Ball Ten, 2-Ball Ten Triple Track, Lined Ten, Ten Triple Track, 2-Ball Lined Ten. Ten verfügt auch über eine neue Version des tourerprobten, aus mehreren Materialien bestehenden Stroke Lab Schafts und um das Design abzurunden, sorgt Odysseys Microhinge Star Insert für außergewöhnliches Rollverhalten. Preis: 329 Euro
Die P-790 Eisen von TaylorMade sind ein Pionier in der Kategorie der Players Distanz Eisen und basieren auf einem Grundkonzept aus Leistung und Eleganz. Sie bieten Power, Weite und Gefühl in einem Paket, das eine breite Palette von Spielern anspricht.
TaylorMade - TP Hydro Blast Putter: Mit abgerundeten Konturen, einstellbaren Sohlengewichten und drei vorderen Visierlinien bietet das Chaska-Modell (Mitte unten) Stabilität und einfache Ausrichtungsfunktionen. Mit ausbalancierter Schlagfläche verfügt er über ein einfach gebogenes Hosel und eignet sich besser für Spieler mit einer geraden Putt-Bewegung. Preis: 229 Euro
Cobra RF Proto Eisen: Die Designkooperation von Cobra Golf mit dem langjährigen Markenbotschafter und fünfmaligen PGA-Tour-Sieger Rickie Fowler eröffnet Fans die Möglichkeit, die Eisen zu spielen, denen Rickie Fowler Woche für Woche vertraut. Die limitierten Eisen Cobra RF Proto haben genau das Kopfdesign von Fowlers aktuellen Eisen. Speziell für Sammler werden die limitierten RF Proto Eisen in einer hochwertigen, eigens angefertigten Box geliefert, die die Partnerschaft zwischen Fowler und Cobra zelebriert. Preis: 2.399 Euro (Eisen 4-PW, nur RH).
Puma Golf präsentiert im Rahmen der Only See Great Kampagne von Puma den neuen Premium Golf Schuh Proadapt Δ Spectra und feiert damit die großartigen Momente im Sport. Der Aufbau wurde noch einmal verbessert, indem der Premium-Adapt-Schaum in der Ferse eingesetzt wird und für leichte, aber stabile Dämpfung bei gleichzeitig gutem Bodengefühl und hoher Energierückgabe sorgt. Darüber hinaus umschließt das Topline-Chassis, das auf dem Adapt-Schaum sitzt, die Ferse für zusätzliche Torsionssteifigkeit. Preis: 199,95 Euro
Ping 59i Eisen:
Mit der neuen Glide Forged Pro Wedge Series 2021 richtet sich PING an Golfer, die auf der Suche nach verbesserten Schlagmöglichkeiten rund ums Grün sind. Das Tour-inspirierte Design für viel Spin wird in zwei Grind-Profilen und mehreren Loft-Optionen angeboten, um allen gerecht zu werden, die sich auf Präzision und Kontrolle verlassen müssen, um auf höchstem Niveau konkurrenzfähig zu sein. Spezifikationen: Geschmiede 8620 Carbon-Stahl Schlägerkopf, präzisionsgefräste Schlagfläche und Grooves; Emery-Schlagflächen-Bearbeitung, Hydropearl 2.0 Chrome Finish. Preis: 245 Euro (Stahl), 255 Euro (Graphit)