EGA-Ranking

Deutschland im Medaillenspiegel Europas klare Nummer eins


3. Januar 2022 , Thomas Kirmaier


Jubel in Schwarz-Rot-Gold: Team Germany war auch in 2021 erfolgreichste Amateur-Nation Europas. © EGA/Boesenfoto.dk
Jubel in Schwarz-Rot-Gold: Team Germany war auch in 2021 erfolgreichste Amateur-Nation Europas. © EGA/Boesenfoto.dk

Die EGA (European Golf Association) hat zum Jahreswechsel den Gesamt-Medaillenspiegel 2021 veröffentlicht. Deutschland steht in dieser Amateur-Wertung ganz oben – zum zweiten Mal in Folge.

„Deutschland ist die klare Nummer eins im Europäischen Golf-Verband“, sagte Jungen-Bundestrainer Christoph Herrmann jüngst im aktuellen Golf.de-Interview. Das lässt sich auch in Zahlen belegen. Team Germany hatte bereits im Jahr 2020 im Gesamt-Medaillenspiegel der EGA mit sechsmal Gold, fünfmal Silber und dreimal Bronze klar die Nase vorn. Und auch in der Saison 2021 war die Flagge Schwarz-Rot-Gold die dominierende auf den kontinentalen Leaderboards.

In der gerade zu Ende gegangenen Saison sammelten die Top-Amateure Deutschlands erneut 14-mal Edelmetall ein, diesmal in der Kombination sechsmal Gold und sechsmal Silber sowie zweimal Bronze. Folgende Teams bzw. Einzelspieler brachten 2021 EM-Titel mit nach Hause:

  • Das Team Germany von Bundestrainer Christoph Herrmann gewann in Dänemark die Jungen-Europameisterschaft in folgender Besetzung: Finn Kölle und Yannick Malik (beide GC St. Leon-Rot), Tiger Christensen (Hamburger GC), Tom Haberer (GC Hannover), Carl Siemens (Berliner GC Stolper Heide) und Tim Wiedemeyer (Münchener GC).
     
  • Beim European Young Masters in Finnland verteidigte das Team von Bundestrainer Sebastian Rühl mit Tim Wiedemeyer (Münchener GC) und Peer Wernicke (GC Hubbelrath) sowie Helen Briem (Stuttgarter GC Solitude) und Philipa Gollan (Lübeck-Travemünder GK) per Start-Ziel-Sieg den Titel.
     
  • Helen Briem triumphierte bei diesen Nachwuchs-Mixed-Europameisterschaften in Finnland doppelt und sicherte sich obendrein die Goldmedaille in der Einzelwertung.
     
  • Deutschlands Senioren (AK50) holten bei der Mannschafts-EM in der Slowakei in der Besetzung Martin Birkholz (GSV Düsseldorf), Marc vom Hagen (GC Bad Nauheim), Thomas Himmel (GC Feldafing), Ekkehart Schieffer (Bochumer GC), Stefan Sachs (GC Kassel-Wilhelmshöhe) und Ulrich Schulte (Bochumer GC) den Titel vor Frankreich.
     
  • Martin Birkholz wurde gleich zweimal Europameister, denn auch die Einzel-EM der Senioren AK50 in Frankreich entschied der Westfale für sich.
     
  • Maria Anetseder vom GC München Valley komplettierte das Gold-Ensemble mit ihrem EM-Titel der Mid-Amateure in Spanien.


Mit diesen sechs Goldmedaillen ist Deutschland die klare Nummer eins im Medaillenspiegel der EGA vor Spanien (viermal Gold, je einmal Silber und Bronze), den Niederlanden (dreimal Gold) und Frankreich (zwei, fünf, eins). Die Verantwortlichen des Verbandes gratulieren: „Congratulations to Germany on another successful year of elite European amateur golf“.