First Look

Mizuno ist für alle da


14. Januar 2022 , Marcel Czack


| © Mizuno

Der japanische Schlägerproduzent Mizuno stellt neue ST 220 Metal Woods vor. Die Serie umfasst zwei Driver-Modelle (ST-Z und ST-X), ein Fairwayholz (ST-X) und ein Hybrid (ST-X).

Nachdem Mizuno im Herbst 2021 bereits den Driver ST-G 220 vorgestellt hat, ergänzen nun zwei neue Modelle die ST-Driver-Linie: der ST-X 220 und der ST-Z 220. Bei beiden wurde der Einsatz von Karbon in Krone und Sohle erweitert, um verfügbare Masse zu gewinnen und dadurch höhere Stabilität zu schaffen. Auch bei den neuen ST-Z Fairwayhölzer und Hybrids legten die Entwickler großen Wert auf hohe Beständigkeit und Fehlerverzeihung bei außermittig getroffenen Schlägen.

ST-220-Modelle

Den Driver ST-Z 220 beschreibt der Hersteller als Low-Spin-Modell mit neutraler Gewichtsverteilung, geeignet für gute, schnell schwingende Spieler.

Das Modell ST-X 220 hat eine großzügige, vertrauenerweckende Form und eingebaute Draw-Tendenz. Es soll Golfer mit moderaten Schwunggeschwindigkeiten ansprechen und diesen zu mehr Carry-Länge verhelfen.

„Für viele Golfer ist das moderne Low-Spin-Driver-Design, das von Tour-Spielern bevorzugt wird, ein echter Distanzkiller“, sagt Chris Voshall von Mizuno. „Der Extra-Spin des ST-X, die leichte Draw-Bias und der höhere Flug werden für eine große Zahl von Spielern zu mehr Schlagweite führen.“

Auch bei den ST-X-Fairwayhölzern und -Hybrids lag der Entwicklungsschwerpunkt darauf, einen hohen Ballabflug mit Draw-Tendenz zu erzielen. Das Holz-3 weist eine Titan-Konstruktion auf, während beim Holz-5 und Holz-7 Maraging-Stahl genutzt wird.

„Es gibt eine Menge fehlerverzeihender Fairway-Hölzer, die für den durchschnittlichen Amateur nicht hoch genug abfliegen“, sagt Chris Voshall. „Die meisten von uns brauchen ein wenig mehr Spin und Auftrieb, um die Flugweite zu maximieren. Die ST-X-Modelle sind darauf ausgelegt, dieses Problem zu lösen.“

Technologie & Spezifikationen

Driver

  • Schlagfläche aus SAT2041 Beta Titanium
  • Karbonfaser-Elemente an Krone und Sohle
  • 20 Gramm Back Weight
  • Multi-Thickness CORTECH Design
  • Optimierte Wave Sole
  • Justierbares Hosel

Optionen: (ST-Z 220): 9,5° and 10,5° (RH), 9,5° (LH); (ST-X 220): 10,5° and 12° (RH).

Preise: 499 Euro (ST-Z und ST-X)

 

Fairwayhölzer & Hybrids

  • Ti811 Body und SAT2041 Beta Face (nur Holz-3,)
  • Maraging MAS1C Steel Face (Hölzer 5 und 7 und Hybrids)
  • Optimierte Wave Sole

Optionen: Holz-3 (16°), Holz-5 (18,5°), Holz-7 (21,5°); 4H (20°), 5H (23°), 6H (26°) (alle nur RH)

Preise: 339 Euro (FW), 259 Euro (Hybrid)

Fazit

Die neuen Metal Woods der ST-220-Reihe bieten moderne Spitzentechnologien. Mizuno verspricht keine neue Längenrekorde, sondern verweist darauf, dass durch die gesteigerte Stabilität (MOI) der Schlägerköpfe individuelle Bestweiten eben öfter erzielt werden können. Erfrischend ehrlich und stringent! Bemerkenswert finden wir zudem, dass der Hersteller – der oft als Better Players Brand wahrgenommen wird – mit diesen Neuheiten vor allem durchschnittliche Golfer bedienen will.