Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
14.2 e.
 

Wenn der Spieler versucht, einen Ball zurückzulegen, dieser aber nicht an dieser Stelle liegen bleibt, muss er ein zweites Mal versuchen, den Ball zurückzulegen.

Wenn der Ball erneut nicht an dieser Stelle liegen bleibt, muss der Spieler den Ball zurücklegen, indem er ihn an die nächstgelegene Stelle legt, an der der Ball liegen bleibt, aber mit diesen Einschränkungen, abhängig von der Position der ursprünglichen Stelle:

·       Die Stelle darf nicht näher zum Loch liegen.

·       Ursprüngliche Stelle im Gelände. Die nächstgelegene Stelle muss im Gelände sein.

·       Ursprüngliche Stelle im Bunker oder einer Penalty Area. Die nächstgelegene Stelle muss entweder im selben Bunker oder in derselben Penalty Area liegen.

·       Ursprüngliche Stelle auf dem Grün. Die nächstgelegene Stelle muss entweder auf dem Grün oder im Gelände liegen.

Strafe für das Spielen eines fälschlich neu eingesetzten Balls oder für Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen Regel 14.2: Grundstrafe nach Regel 6.3b oder 14.7a.

Ergeben sich mehrfache Regelverstöße durch eine einzelne Handlung oder miteinander verbundene Handlungen, siehe Regel 1.3c(4).

Siehe Regel 22.2 (In Vierern darf jeder Partner für die Partei handeln und die Handlung des Partners wird als Handlung des Spielers behandelt); 23.5 (Im Vierball darf jeder Partner für die Partei handeln und die Handlung des Partners, die den Ball oder die Ausrüstung des Spielers betrifft, wird als Handlung des Spielers behandelt).

14.2e/1 – Spieler muss Erleichterung mit Strafe in Anspruch nehmen, wenn die Stelle, an der Ball in Ruhe bleibt, näher zum Loch ist
Wird nach Regel 14.2e vorgegangen, gibt es eine Möglichkeit, dass die einzige Stelle im gleichen Bereich des Platzes, an der der Ball nach dem Zurücklegen in Ruhe bleiben wird, näher zum Loch ist. Unter solchen Umständen muss der Spieler Erleichterung mit Strafe nach einer zulässigen Regel in Anspruch nehmen.

Der Spieler darf den Ball nicht in den Boden drücken, um sicherzustellen dass er an einer Stelle liegen bleibt (siehe 8.2b/1).

Beispiel: Der Ball eines Spielers kommt an einem Abhang im Bunker an einer Harke zur Ruhe. Beim Entfernen der Harke bewegt sich der Ball. Der Spieler versucht, den Ball wie vorgeschrieben zurückzulegen. Aber der Ball bleibt nicht liegen. Er geht dann erfolglos wie in Regel 14.2e vorgeschrieben vor, und stellt fest, dass alle anderen Stellen in diesem Bunker, an denen er es noch einmal versuchen könnte, näher zum Loch sind.

In diesem Fall muss der Spieler Erleichterung für einen unspielbaren Ball in Anspruch nehmen, indem er entweder mit Schlag und Distanzverlust (Regel 19.2a) oder Erleichterung zurück auf der Linie außerhalb des Bunkers mit zwei Strafschlägen in Anspruch nimmt (Regel 19.3b).