Bild Information: Schlechter Schlag: Fette oder dünne Ballkontakte sind nichts für zarte Gemüter

Nie mehr fette Schläge

Training
 

Christian Neumaier erklärt fette und dünne Ballkontakte. 

Wie schaffen Sie es, regelmäßig bessere Ballkontakte hinzubekommen? Im Idealfall entsteht nach dem Treffen des Balls ein kleines Divot im Rasen - der klassische Ball-Boden-Kontakt. 

Viele Spieler haben jedoch den tiefsten Punkt vor dem Ball. Daraus resultiert der "fett" getroffene Ball, aber auch der getoppte. Je nachdem, ob sich der Schläger in den Rasen eingräbt oder vom Boden abprallt.

Folgende Gleichgewichtsübung kann Ihnen helfen, den tiefsten Punkt nach vorne (links) zu verlagern. Dadurch entsteht ein satter Ball-Boden-Kontakt.

  • Machen Sie kleine Chip-Schwünge und wandern Sie langsam von hinten nach vorne.
  • Der tiefste Punkt bewegt sich dadurch ebenfalls nach vorne in den vorderen Fuß.


Putten: Yips sind kein Problem Das Trainings-Buch von Christian Neumaier im Golf.de-Shop

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Handkontrolle mit Alex Linner vom GC Beuerberg Handkontrolle mit Alex Linner vom GC Beuerberg

Training

Handkontrolle

Alex Linner zeigt seine Übung Nr. 1 für ruhige Hände.

weiterlesen
PGA-Pro Michael Behrens PGA-Pro Michael Behrens

Training

Trick beim Chip

Michael Behrens rät zum zweiten Schläger.

weiterlesen
Michael Behrens mit Ballschachtel am Tee Michael Behrens mit Ballschachtel am Tee

Training

Ballschachtel für bessere Drives

PGA-Pro Michael Behrens zeigt, wie eine Ballschachtel den Abschlag verbessert. 

weiterlesen
Felix Lubenau (Photo by Schuster&Lubenau Academies) Felix Lubenau (Photo by Schuster&Lubenau Academies)

Training

Keine Angst vor der Bunkerkante

Felix Lubenau zeigt Ihnen, wie Sie die schwierige Lage im Sandhindernis meist...

weiterlesen