Bild Information: Gehirnwäsche Golf Power Schlag (Photo by Stan Badz/PGA TOUR)

So klappt der Power-Schlag

Gehirnwäsche Golf #6
 

Golf ist - von der mentalen Seite her gesehen - eine der empfindlichsten Sportarten. Expertin Dr. Barbara Gülpen zeigt Ihnen, wie Sie jederzeit die Top-Form abrufen.

Selbst erfahrene Top-Golfer kommen häufig nach vielen Jahren noch in eine Mentale Krise, die unter anderem den sogenannten Yips auslöst (unwillkürliche, ruckartige Muskelzuckungen) oder bei vielen einzelnen Schlägen zu völlig unvermittelten Fehlschlägen führt.

Es ist daher besonders wichtig, sich beim Golf von Anfang an auch mit der mentalen Seite des Sports zu beschäftigen, anstatt sich ausschließlich auf die Technik zu fokussieren. So wird das Spiel ausgeglichener und das Handicap lässt sich schnell verbessern.

Das Golfspiel ist ein ständiger Wechsel zwischen entspannten Erholungsphasen inkl. Warten auf das Schlagen der Flightpartner einerseits und dem Abrufen der Top-Form beim eigenen Schlag andererseits. Dieser Wechsel zwischen Entspannung und Anspannung erfordert ein regelmäßiges Umschalten des Körpers, da die Ruhepausen recht lang sind zwischen den Schlägen.

Hier drängen sich unerwünschte Gedanken und Gefühle möglicherweise ins Bewusstsein. Deshalb ist es erforderlich, sich bereits kurz vor dem nächsten Schlag selbst wieder in die Spur (zurück) zu bringen und seine eigenen Gedanken aktiv zu steuern. Doch woran soll man denken?

Wahrscheinlichkeit des Bestschlags maximieren

Woran Sie denken sollen, hängt davon ab, in welche Stimmung und Körperspannung Sie sich bringen wollen. Nehmen wir an, Sie wollen sich beim Abschlag oder langen Fairwayschlag in eine Power-Stimmung bringen, damit der Schwung mit optimaler Körperspannung intuitiv und mit Freude ausgeführt wird, um die Wahrscheinlichkeit des Bestschlags zu maximieren.

Die Freude ist deshalb wichtig, weil sie aktiviert und mobilisiert ohne zu verkrampfen oder zu verspannen.

Angst ist ebenfalls ein Zustand, der mobilisiert und aktiviert, jedoch gleichzeitig zu Verspannungen und Verkrampfungen führen kann. Ein neutrales Gefühl ohne Freude, Spaß oder gar Euphorie ist ungeeignet, um den maximalen Power-Schlag abzurufen.

Neutrales, entspanntes und überlegtes Schlagen eignet sich für Annäherungsschläge, die besonders präzise sein sollen. Dazu mehr in weiteren Folgen dieser Serie.

Mit folgenden Mental-Strategien für den TOP-Zustand kann ein positives inneres Gefühl der freudigen Erwartung bzw. freudigen Anspannung bewusst erzeugt werden:

Anchor it!

Sie verbinden bzw. ankern ein gutes Gefühl mit einem Powerwort (Bild, Sache, Melodie, Person, Erinnerung) und können das Gefühl damit immer wieder abrufen.

Die Anker-Technik ist weit verbreitet und Sie sind bereits auf viele Dinge (Bilder, Worte, Aussagen, Menschen, Gegenstände, Melodien, Gerüche etc.) geankert. Wenn Sie bestimmte Dinge sehen, hören oder riechen, werden bei Ihnen automatisch damit verbundene und in Ihnen gespeicherte Erinnerungen und Gefühle ausgelöst.

Beispielsweise werden bei vielen Menschen beim Geruch von Zimtplätzchen weihnachtliche Gefühle ausgelöst oder beim Anblick eines Strandbilds (positive) Urlaubsgefühle.

Sie können die Ankertechnik für sich nutzen, indem Sie:

  • sich Ihr aktuelles Lieblingswort überlegen, das für Sie eine große Bedeutung hat und das Sie sofort in einen positiven Zustand bringt.
  • an eine Person denken, die in Ihrer aktuellen Situation ein Vorbild für Sie ist.
  • innerlich eine Melodie hören, die Ihnen gefällt (siehe auch letzte Folge in dieser Serie).

All diese Dinge können Sie bewusst mit guten Gefühlen verbinden, die dann beim Gedanken daran automatisch abgerufen werden.

Sex it up!

Aktivieren Sie den Spaß, denken Sie an etwas, dass Ihnen Flügel verleiht. Das darf auch Sex sein!

Spannen Sie die Beckenbodenmuskulatur an während des Schlags und genießen Sie das körperliche Gefühl. Die körperliche Spannung während des Golfschwungs ist ein anregendes und häufig auch erregendes Gefühl für die meisten Golfspieler (-innen).

Vielleicht kommt daher der häufig strapazierte Spruch der Nicht-Golfer: Hast du noch Sex oder spielst du schon Golf?

Golf als (Ersatz-) Befriedigung ist durchaus plausibel. Und wenn man beides haben kann - noch besser! Oft ist das Schlaggefühl erheblich besser als das Schlagergebnis, weil vor lauter Spannung und Freude bereits Glückshormone im Körper ausgeschüttet wurden.

Sie können sich beim Golfschlag voll und ganz auf dieses Gefühl konzentrieren und sich kurz vor der Schlagausführung bereits darauf freuen. Damit versetzen Sie sich selbst in einen freudigen Zustand der Erwartung und das lenkt Sie von anderen (störenden) Gedanken ab! Probieren Sie es aus! Das hat schon vielen geholfen.

"Golf ist der größte Spaß, den man mit angezogenen Hosen haben kann!"
(Lee Trevino)

Weitere Power-Techniken können Sie in meinem Buch nachlesen: Kopfkino Golf - Mentaltechniken von A-Z. Passend dazu erschienen ist das "Workbook"-Arbeitsheft, hiermit können die eigenen Erfolgsstrategien systematisch selbst erarbeitet werden.     

Teil 5 Gehirnwäsche Golf: So machen Sie dem Ärger den Garaus. Wie Sie den Frust aktiv bekämpfen, zeigt Ihnen Dr. Barbara Gülpen in Teil 4 der Serie Gehirnwäsche Golf. Hier finden Sie das neue Buch/E-Book von Dr. Barbara Gülpen: Kopfkino Golf - Mentalstrategien von A-Z!

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Sir Nick Faldo und Anna Whiteley von Golfing World (Photo by GW) Sir Nick Faldo und Anna Whiteley von Golfing World (Photo by GW)

Training

Hybrids vs. lange Eisen

Sir Nick Faldo über den Einsatzbereich zweier Distanzschläger. 

weiterlesen
Blackjack-Putting mit James Taylor und Oliver Sequenz von Golf&ich (Photo by Golf&ich) Blackjack-Putting mit James Taylor und Oliver Sequenz von Golf&ich (Photo by Golf&ich)

Training

Blackjack-Putting

Putt-Challenge mit James Taylor und Oliver Sequenz von Golf&ich.

weiterlesen
Martin Kaymer kontrolliert aus dem Bunker (Photo by Matthew Lewis/Getty Images) Martin Kaymer kontrolliert aus dem Bunker (Photo by Matthew Lewis/Getty Images)

Training

Kontrolliert aus dem Bunker

Tipps vom PGA-Pro für den Bunkerschlag.

weiterlesen
Sir Nick Faldo beim Chip-and-Run (Photo by Matt Sullivan/Getty Images) Sir Nick Faldo beim Chip-and-Run (Photo by Matt Sullivan/Getty Images)

Training

Chip-and-Run gezielt einsetzen

Sir Nick Faldo zeigt ikonische Annäherung im Video-Tipp.

weiterlesen