Bild Information: Tiger Woods Schwungstudie (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Schwunganalyse: der neue, alte Tiger Woods

Schwunganalyse
 

Trainings-Experte Fabian Bünker wagt sich an den (neuen) Schwung des (alten) Tiger Woods und zieht Tipps für Ihr Spiel heraus. 

In den letzten Jahren habe ich immer wieder für Golf.de die Schwünge der PGA-Stars analysiert und versucht herauszuarbeiten, was Sie als "normaler" Golfer von diesen Schwüngen lernen können. Tigers Schwung ist bisher nicht dabei gewesen.

Als die Golf.de-Redaktion mich fragte, ob ich den aktuellen Schwung von Tiger einmal unter die Lupe nehmen kann, bin ich etwas nervös geworden. Zum einen, weil ich mit Tiger Woods groß geworden bin. Er ist ungefähr so alt wie ich und ich kriege heute noch Gänsehaut, wenn ich an die Finalrunde des Masters 1997 denke und die Tiger-Faust nach dem gelochten Putt zum Sieg auf der 18.

Ich habe damals von einer Karriere als Playing Pro geträumt und der Junge war schon mit 21 ein Superstar. (Ein gewisser Nick Faldo durfte damals das grüne Jacket überreichen - wer erinnert sich noch an die Finalrunde 1996? Faldo vs. Norman - wow!)

Zum anderen, weil die letzten Jahre von Tiger schlicht eine Katastrophe waren. Ich frage mich, wie ein Sportler, der eine Sportart so dominiert, so abfallen kann. In Tigers Fall sicherlich ein fataler Mix aus Skandalen und Verletzungen. Und genau das hat mich so nervös gemacht. Wie soll ich einen Schwung analysieren, der unter unzähligen OPs gelitten hat und auch heute noch leidet? [siehe die Absagen der kommenden Turniere]

Dann habe ich mir aber gedacht: "Hey, so nah war ein Golfstar noch nie am normalen Clubgolfer dran, wie Tiger!" Nicht, was die Golffähigkeiten angeht. Zumindest aber, was die Schmerzgeschichte betrifft. Darum legen wir los ...

Schwunganalyse: Tiger Woods

Fazit: Schwung ist nicht alles

Ich denke, Tigers Schwung gehört immer noch zu den besten Schwüngen der Welt und Sie können einiges von ihm lernen. Aber der Schwung ist eben nicht alles, wie seine Scores der letzten Monate zeigen. Faszinierend ist aber, was für einen Hype er immer noch auslöst, wenn er an den Start geht. Ich wünsche mir sehr, dass er noch einmal so richtig zurückkommt und am besten das Masters gewinnt. Und wie toll wäre das für unsere Sportart, wenn er den Major-Rekord von Jack Nicklaus brechen würde?!

Viel Spaß beim Training wünscht Ihnen,

Fabian Bünker

Martin Kaymer - Schwunganalyse von Fabian Bünker Erneuter Rückschlag: Tiger Woods sagt weitere Starts ab Infos zum Golf-Fitness-Workshop von Fabian Bünker, Martin Zawieja und Kai Fusser

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Tiger Woods (Photo by Keyur Khamar/PGA TOUR) Tiger Woods (Photo by Keyur Khamar/PGA TOUR)

Panorama

Tiger Woods bekommt OK von Ärzten

Nach neun Monaten Verletzungspause darf Tiger Woods wieder Golf spielen. Sein...

weiterlesen
Tiger Woods (Video: Twitter/TigerWoods) Tiger Woods (Video: Twitter/TigerWoods)

Panorama

Tiger Woods im Sonntags-Outfit (...

Erst kurze Chips, dann volle Schwünge und jetzt steht Tiger Woods im Sonntags...

weiterlesen
Tiger Woods (Twitter/Tiger Woods) Tiger Woods (Twitter/Tiger Woods)

Panorama

Woods wieder mit vollem Schwung ...

Tiger Woods schlägt wieder volle Eisen. Der Major-Champion, der nach wie vor ...

weiterlesen

Spieler

McIlroy: "Tiger muss niemandem m...

Rory McIlroy drückt beim British Masters, angesprochen auf ein mögliches Karr...

weiterlesen
Fabian Bünker

Fabian Bünker ist als PGA-Professional mit DOSB-Lizenz hauptamtlicher Landestrainer in Niedersachen-Bremen und betreut die Kaderspieler im Training und beim Wettkampf. Als Amateur war er fünf Jahre lang Mitglied der DGV-Nationalmannschaft. Auf seinem Blog Up & Down schreibt er regelmäßig über Golf. Auf Golfmaniacs.de bloggt er über Kindergolf.

Suche