Bild Information: Felix Lubenau & Tino Schuster (Photo by Schuster&Lubenau Academies)

Nicht zu weit ausholen

Training
 

Felix Lubenau rät zur kompakten Ausholbewegung.

"Je weiter man im Rückschwung ausholt, umso mehr kann auf dem Weg nach unten schief gehen", versichert Ihnen Felix Lubenau, Headpro der Schuster & Lubenau Academies. "Weites Ausholen hat nichts mit mehr Schlaglänge zu tun."

Bei diesem Tipp zeigen Ihnen Tino Schuster und Felix Lubenau worauf Sie achten müssen. Vor allem bei Eisenschlägen müssen die Hände vor dem Ball sein, damit Sie einen Kontakt "Ball-Boden" hinbekommen. Wenn Sie zu weit ausholen, geht die Energie wie eine Angel nach rechts verloren und der Schlägerkopf wird mit seinem Gewicht die Hände überholen. 

Tipp: Ein Eisen ist nur dann gut, wenn es konstant und sauber getroffen wird. Es ist egal, wie weit es geht. Darum: Kürzeres Ausholen für mehr Treffkonstanz bei Eisen.


Felix Lubenau mit der Wasserflasche für den richtigen Release Bleiben Sie im Licht - Driver richtig schlagen Bleiben Sie im Schatten - richtiges Kurzspiel

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Durch den Ball gehen mit Christian Neumaier (Bild: Golf.de) Durch den Ball gehen mit Christian Neumaier (Bild: Golf.de)

Training

Gehen Sie durch den Ball

Christian Neumaier warnt vor fixierter Kopfhaltung.

weiterlesen
Chippen mit Georgia Hall (Photo by Golf.de) Chippen mit Georgia Hall (Photo by Golf.de)

Training

Bump-and-run mit Hall

British-Open-Siegerin rät: Chippen mit Eisen 7 wie beim einfachen Putt.

weiterlesen
Geniale Eisen mit Christian Neumaier (Bild: Golf.de) Geniale Eisen mit Christian Neumaier (Bild: Golf.de)

Training

Geniale Eisen

Christian Neumaier hat einen Trainingstipp für Ihr Eisen-Spiel.

weiterlesen
Mercedes-Benz-Sternetipp von Moritz Lampert (Photo by Golf.de) Mercedes-Benz-Sternetipp von Moritz Lampert (Photo by Golf.de)

Training

Angstschlag leicht gemacht

Moritz Lampert zeigt im Mercedes-Benz-Sternetipp den Bergabbunkerschlag.

weiterlesen