Bild Information: Martin Kaymer

Kaymer - Asien, Dubai und Südafrika

Martin Kaymer
 

Die Saison 2015 ist fast vorüber, doch gerade in den Monaten November und Dezember warten noch einige wichtige Turniere auf Martin Kaymer.

Ende August bis Ende September hätte es um das große Geld des FedExCup gehen sollen. Martin Kaymer verpasste jedoch als 139. der Rangliste die Qualifikation für die Barclays, dem ersten Turnier der Playoffs. Statt zu den großen Events in den USA, ging es zurück nach Europa. Im November und den ersten beiden Dezemberwochen steht für den Deutschen nochmal viel Golf auf dem Turnierplan, ehe er über die Weihnachtsage beim Skifahren etwas ausspannen wird.

  • WGC HSBC Champions in China (5. bis 8. November)
  • BMW Masters in China (12. bis 15. November)
  • Dubai World Championship (19. bis 22. November)
  • Nebank Golf Challenge in Südafrika (3. bis 6. Dezember)
  • Thailand Golf Championship (10. bis 13. Dezember)

Bereits gespielte Turniere

Die Saison der European Tour begann für Martin Kaymer wie im Vorjahr bereits im Dezember mit der hochdotierten Nedbank Golf Challenge in Südafrika. Auch Abu Dhabi hat Kaymer früh zugesagt. Dann folgte eine Veränderung: Erstmals ließ er das Qatar Masters in Doha aus und verzichtete im Anschluss auch auf einen Flug in die Wahlheimat Phoenix zum dortigen PGA-Tour-Event. Stattdesssen startete Kaymer bei der Omega Dubai Desert Classic.

Der Februar war durch die verschobene WGC-Match Play Championship ein ruhiger Monat. Und wie erwartet, erschien Kaymers Name auch beim West Coast Swing der PGA sowie den niedrig dotierten Turnieren der European Tour in Asien nicht auf den Startlisten. Ende des Monats stand dann allerdings die Honda Classic in Palm Beach/Florida als Generalprobe für das erste WGC des Jahres auf dem Plan.

  • Honda Classic (+5, T44)

Auch der März verlief größtenteils vorhersehbar. Nach der WGC-Cadillac Championship zu Beginn des Monats trat Kaymer bei der Valero Texas Open als eigentlich letzte Vorbereitung auf das Masters Tournament ans Tee. Schlechte Wetterbedingungen führten allerdings zu einem spontan eingeschobenen Start bei der Shell Houston Open.

  • WGC-Cadillac Championship (+3, T31)
  • Valero Texas Open (+18, MC)
  • Shell Houston Open (Even Par, MC)

Im weiteren Verlauf des Aprils drehte sich dann alles um das Masters im Augusta National Golf Club. Neben seinem Start bei der Shell Houston Open, blieb das erste Major des Jahres Kaymers einziger Start. Auf einen Start beim RBC Heritage verzichtete Kaymer wohl ob des anstrengenden Mais, der vor der Tür stand.

  • MAJOR: Masters Tournament (+7, MC)

Das WGC-Cadillac Match Play (2015 in San Francisco) war das erste Highlight im Mai. Es folgte die Titelverteidigung bei der Players Championship. Danach ging es nach England zur BMW PGA Championship und danach direkt weiter zum vierten Turnier in Folge. Kaymer folgte dem Ruf der Nummer eins der Welt Rory McIlroy zur Irish Open nach Royal County Down.

  • WGC-Match Play Championship (29. April, T34)
  • Players Championship (7. Mai, T56)
  • BMW PGA Championship (21. Mai, T18)
  • Dubai Duty Free Irish Open (28. Mai, MC)

Kaymer ist ein Freund von Turnierblöcken, deshalb gönnte er sich vor dem nächsten Block im Juni und Juli nach Irland zwei Wochen Pause vor dem nächsten großen Highlight mit der US Open sowie der Open Championship in St. Andrews. Ende Juni wurde es wieder anstrengender. Direkt nach der US Open am 18. Juni ging es nach München zur BMW International Open durch neun Zeitzonen.

  • MAJOR: US Open (18. Juni, MC)
  • BMW International Open (25. Juni, MC)

Im Anschluss an die BMW International Open folgte die Open de France, ein weiterer Pflichttermin. Die Scottish Open ließ Kaymer nach den drei intensiven Wochen wohl wie im Vorjahr aus, um ausgeruht für die Open Championship auf dem geliebten Old Course von St. Andrews zu sein und nicht fünf Turniere in Folge bestreiten zu müssen.

  • Open de France (2. Juli, 4.)
  • MAJOR: Open Championship (16. Juli, T12)

Der August stellt sich fast von alleine zusammen. Der Monat beginnt mit dem WGC Bridgestone Invitational und geht an der Erfolgsstätte Whistling Straits mit der PGA Championship weiter. Die Wyndham Championship, die letzte Station der PGA Tour vor den Playoffs, wurde nur interessant, weil die Platzierung im FedExCup nicht ausreichte, um sich für die Finalserie zu qualifizieren.

  • WGC-Bridgestone Invitational (6. August, T45)
  • MAJOR: PGA Championship (13. August, T12)
  • Wyndham Championship (20. August, T14)

Im September ging es für Kaymer zurück nach Europa. European-Tour-Turniere in den Nierderlanden, Italien, Schottland und Portugal standen auf dem Plan. In St. Andrews trat Martin mit seinem Vater im Pro-Am-Format der Dunhill Links Championship an. 

  • KLM Open (13. September, T57)
  • Italian Open (20. September, 2.)
  • Alfred Dunhill Links Championship (4. Oktober, T56)
  • Portugal Masters (18. Oktober, T50)

 

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel wird fortwährend aktualisiert, mit den jüngsten Geschehnissen und dem Turnierkalender auf der offiziellen Webseite von Martin Kaymer abgeglichen.

Zum Turnierplan auf Martin Kaymers Webseite Kaymer setzt auf IMG.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Sergio Garcia (Photo by Mike Ehrmann/Getty Images) Sergio Garcia (Photo by Mike Ehrmann/Getty Images)

PGA Tour

Live: Tour-Finale in East Lake

Livescoring der besten 30 Spieler bei der Tour Championship, dem Finale der F...

weiterlesen
Maximilian Kieffer (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images) Maximilian Kieffer (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

European Tour

Gelungener Auftakt in Portugal

Maximilian Kieffer und Alexander Knappe bringen sich am ersten Tag des Portug...

weiterlesen
PGA-Tour-Chef Jay Monahan (Photo by Gregory Shamus/Getty Images) PGA-Tour-Chef Jay Monahan (Photo by Gregory Shamus/Getty Images)

PGA Tour

PGA Tour verschärft Wettrichtlin...

Die PGA Tour unterstreicht mit ihrem Integritätsprogramm ihr Anliegen, Spiele...

weiterlesen
Livescoring zum Portugal Masters 2017 (Photos by Getty Images) Livescoring zum Portugal Masters 2017 (Photos by Getty Images)

European Tour

LIVE: Runde eins in Portugal

Fünf Deutsche halten beim Portugal Masters die Fahnen hoch. In Portugal geht ...

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
21. - 24.09.2017

TOUR Championship

zum Scoring
European Tour
21. - 24.09.2017

Portugal Masters

zum Scoring
LPGA Tour
14. - 17.09.2017

Evian Championship

zum Scoring
Champions Tour
23. - 25.09.2017

American Family Insurance Championship

zum Scoring
Web.com
21. - 24.09.2017

DAP Championship

zum Scoring
Anzeige

Tweets der Titleist-Gruppe


Titleist

Q: How does the new DT TruSoft get its soft feel around the greens and increased short game spin? A: https://t.co/osz7vGtVna


VokeyWedges

.@Vokeywedgerep showing off the wedge that bears his name. Limited number of AD-siXty wedges are still available. -… https://t.co/gSyWap3EQj


VokeyWedges

Thanks everyone for the questions. You can always tweet me directly @Vokeywedgerep. I appreciate everyone's support… https://t.co/ol5AXtzQGq


VokeyWedges

Yes. All of our wedges are 8620 carbon steel. -AD https://t.co/o89NpNGcpv


VokeyWedges

40-70 yard shots are the most difficult. If you can master those, you're scores will definitely improve. -AD https://t.co/gv2y4GgLsY



VokeyWedges

Length varies. but std is the most common we see on tour. Typically a tour player goes consistent with irons length… https://t.co/XHRKgkxzqV


VokeyWedges

Brand Pryor. Standard size is 1/8". But depends on number of characters. -AD https://t.co/FDfOXdar12


VokeyWedges

Most popular custom grind is a squared leading edge for profile. Heel relief for sole grinds. For stamping, it's pr… https://t.co/CrGFlsg6co


VokeyWedges

Exciting things coming with SM7. They look really good so far. -AD https://t.co/3IiZIhoNdY


VokeyWedges

Get fit. Have a carry yardage of 12 yards or less. Choose bounce & grind that compliment the shots you're trying to… https://t.co/hk1v8knL6g


VokeyWedges

. @JohnniesOrlando Best chocolate cake Voke & I have ever had. -AD https://t.co/gATlXJXehi


VokeyWedges

All of the above & impeccable delivery. -AD https://t.co/yleLNO0LvH


VokeyWedges

That's awesome. Inspired me for this Halloween. -AD https://t.co/oovQY7WVtK


VokeyWedges

60.08 M - It's a good balance of square & open face performance. Very versatile. -AD https://t.co/BOf9zMQC3P


VokeyWedges

Move to Florida? Exposure to moisture is the key if you want them to rust. -AD https://t.co/7UCkFZZGq5


VokeyWedges

46-54 are center. 58-62 are heel biased. With higher lofts, players are using the heel to get elevation around the… https://t.co/3e58F3X5JD


VokeyWedges

Bounce is 4°. Difference is the AD-siXty will be smoother through the turf, ball flight may be higher. Bunker play… https://t.co/cLsFdPoHlo


VokeyWedges

46.08 F, 50.12 F, 54.10 S, 58.10 M, but I change all the time so that I can better understand what tour players fee… https://t.co/IC0EoORUlW


VokeyWedges

Not from a day-to-day standpoint but they will sometimes change based on different tournaments. https://t.co/EiN6HLnPkY


Stimmen
Anzeige