Bild Information: Martin Kaymer bei der US Open (Photo by Andrew Redington / Getty Images)

Kaymer klettert am Finaltag

US Open
 

Martin Kaymer kann sich am Finaltag der US Open verbessern. Bernd Wiesberger nutzt seinen ersten geschafften Cut bei einer US Open und sichert sich das zweitbeste Major-Ergebnis seiner Karriere.

Erin, Wisconsin - Drei Tage lang waren auf dem Platz von Erin Hills tiefe Scores möglich. So tief, dass sogar neue Rekorde für eine US Open aufgestellt wurden. Doch bei weitem nicht jeder im Teilnehmerfeld konnte die relativ einfachen Wetterbedingungen bei perfekten Platzverhältnissen nutzen. Martin Kaymer und Stephan Jäger hatten mit dem hohen Rough zu kämpfen, konnten sich nicht genügend machbare Chancen raus spielen und verloren am Samstag Boden auf die Konkurrenz.

"Es war ein bisschen schwer zu spielen heute, gerade die Fairways zu treffen und sich damit ein paar Birdie-Chancen zu erarbeiten", so Kaymer nach der Runde zu Golf.de. "Aber ich habe das ganz gut gemacht heute, leider einen Fehler am vierten Loch gemacht und das Doppel-Bogey eingesammelt. Ich konnte mir viele Chancen raus spielen, habe aber leider viele Putts ausgelassen." Nach einer 73 (+1) wurde der Düsseldorfer am Ende 35.

"Einfach nichts gelaufen"

"Im Großen und Ganzen dennoch eine solide Runde. Die Woche verlief natürlich nicht so, wie ich es erwartet hatte, weil ich mich wirklich gut gefühlt habe wie ich in das Turnier reingegangen bin. Gerade gestern habe ich viel liegenlassen. Das war dann ausschlaggebend für die Platzierung heute. Heute war es besonders schwer, die Putts auf die richtige Entfernung zu spielen, weil der Wind sehr böig war."

Einen schwarzen Tag erwischte zum Abschluss der US Open Jäger, der eine 79 ins Clubhaus brachte. "Der Wind war sehr stark, schon in der Früh. Wenn man dann nicht perfekt spielt und sich die richtigen Putts lässt, ist man nur am kämpfen", fasste der gebürtige Münchner gegenüber Golf.de die Platzverhältnisse am Finaltag zusammen. "Es ist einfach nichts gelaufen, die Putts sind ebenfalls nicht gefallen."

"Tiefe Runden wären drin gewesen"

"Klar, ich könnte jetzt ärgerlich sein, aber ich habe das Wochenende der US Open gespielt. Hoffentlich kann ich da die nächsten Jahre anschließen und mich vielleicht noch etwas steigern. Ich weiß, dass ich diese Woche nicht mein bestes Spiel hatte. Weder habe ich den Ball besonders gut getroffen, noch viele Putts gelocht. Einfach nichts sensationelles und dennoch den Cut geschafft. Die ersten Tage wären tiefe Runden drin gewesen, da war mein Spiel gar nicht so weit weg."

"Das kann ich mir als positives mitnehmen. Die kommenden zwei Wochen werde ich auf der Web.com Tour antreten und versuchen meinen dritten Saisonsieg zu sichern, einfach gut zu spielen. Es wird auf jeden Fall etwas einfacher werden, als diese Woche, mehr Birdies zu spielen. Heute war es schon etwas schwierig, Spaß zu haben, aber die Woche war insgesamt super." Nach seinen zwei Titeln führt der Deutsche die Rangliste der Web.com Tour an und ist damit dem Traum von der PGA Tour so nah, wie noch nie.

Wiesberger behauptet sich

Über den ersten geschafften Cut bei einer US Open, konnte sich am Freitagabend schon Bernd Wiesberger freuen, der in starker Position, schlaggleich mit Kaymer, ins Wochenende gestartet war. Im Gegensatz zum Düsseldorfer bewegte sich Wiesberger jedoch kaum auf dem Leaderboard am Moving Day, sondern hielt seine Platzierung in den Top 20 mit einer soliden 69 (-3).

Die Schlussrunde spielte der Österreicher, wie Kaymer auch, in 73 Schlägen. Genug, um erneut die Position auf dem Tableau zu halten. Der geteilte 16. Rang stellte das zweitbeste Major-Ergebnis dar, welches Wiesberger je erspielte. Einzig bei der PGA Championship in 2014 war der Österreicher knapp weiter vorne aufgeführt.

Zum finalen Leaderboard der US Open Koepka eine Klasse für sich

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Hurly Long liest die Puttlinie  (Foto: DGV/stebl) Hurly Long liest die Puttlinie  (Foto: DGV/stebl)

BMW International Open

Wenn der Wind weht    

Einige Scores wie weggeblasen  

weiterlesen
Martin Kaymer und Lena Gercke im BMW M3 Cabrio (Photo by BMW Golfsport) Martin Kaymer und Lena Gercke im BMW M3 Cabrio (Photo by BMW Golfsport)

Panorama

Kaymer im rasanten Interview

Im BMW M3 Cabrio stellt sich Martin Kaymer den Fragen von Lena Gercke.

weiterlesen
Livescoring zur BMW International Open 2018 der European Tour (Photos by Getty Images) Livescoring zur BMW International Open 2018 der European Tour (Photos by Getty Images)

BMW International Open

Scores: Wer bringt sich in Posit...

Verfolgen Sie Runde 1 der BMW International Open 2018 im Livescoring.

weiterlesen
Livestream BMW International Open 2018 (Photo by: Paul Thomas/GettyImages) Livestream BMW International Open 2018 (Photo by: Paul Thomas/GettyImages)

BMW International Open

Kostenloser Livestream zur BMW I...

Verfolgen Sie die BMW International Open auf Golf.de im Live-Stream.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
21. - 24.06.2018

Travelers Championship

zum Scoring
European Tour
21. - 24.06.2018

BMW Int. Open

zum Scoring
LPGA Tour
22. - 24.06.2018

Walmart Championship

zum Scoring
Champions Tour
22. - 24.06.2018

American Family Insurance Championship 

zum Scoring
Web.com
21. - 24.06.2018

Wichita Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige