Bild Information: Martin Kaymer beim Masters Tournament in Augusta (Photo by David Cannon/Getty Images)

Deutsches Duo im Mittelfeld

Masters Tournament
 

Bernhard Langer bleibt bester Senior im Masters-Feld.


Augusta, Georgia - Der eine wirkte gelassen und entspannt, der andere erleichtert, das Turnier hinter sich gebracht zu haben.  "Jetzt bin ich erstmal froh, das ich erst in zwölf Monaten wiederkomme", meinte Martin Kaymer am Sonntag nach seiner Finalrunde von 73 Schlägen. Den Platz des Augusta National Golf Clubs hat er nachwievor nicht auf seiner Hit-Liste.

Ganz anders Bernhard Langer: Der Deutsche avancierte mit einer Par-Runde erneut zum besten Senior im Feld (+3, T38) und ließ seine beiden Kollegen Vijay Singh und Fred Couples, die ebenfalls den Cut überstanden hatten, hinter sich - oder begegnete ihnen zumindest auf Augenhöhe. "Ich war mit meinen langen Schlägen sehr zufrieden und das kurze Spiel war auch besser" - so fiel das Fazit des zweifachen Masters Champion aus.  

Kaymer dagegen war erst einmal selbstkritisch: "Ich lasse einfach auf den Grüns zu viel liegen." Der Deutsche, der vor dem Turnier mehrere Wochen an einer Handgelenksverletzung laboriert hatte und erst eine Woche vor dem ersten Major-Turnier des Jahres wieder ins Spielgeschehen eingreifen konnte, zeigte sich mit seiner Leistung aber insgesamt zufrieden und meinte "das war eine solide Woche, aus der ich mehr hätte machen können."

Während der erste Teil seiner Finalrunde mit 37 Schlägen noch unter einem Bogey litt, zog der 33-Jährige im Verlauf des Tages an. Dabei erwies sich vor allem die Phase in der Amen Corner an diesem Tag als positives Erlebnis. Kaymer holte sich nach einem erstklassigen Schlag direkt neben die Fahne des 12. Loches, dem berühmten Par 3 über Rae's Creek, sein erstes Birdie und legte anschließend an Bahn 13 nach. Das Grün von Azalea, so der Name der Par-5-Bahn, attackierte der Deutsche mit dem zweiten Schlag und wurde dafür mit einem Birdie belohnt. Leider verlor er die gewonnenen Schläge durch zwei Bogeys an den Bahnen 17 und 18 und beendete das diesjährige Masters Tournament auf dem 48. Rang (+6).

Ab Donnerstag Start in Hilton Head

Für Kaymer, der im Moment Gefahr läuft, aus den Top 100 der Weltrangliste zu fallen, hat die Masters-Woche damit vor allem die Gewissheit gebracht, dass er gesundheitlich wieder fit ist. "Das Handgelenk ist völlig ok", lautete die Bilanz. In Sachen Selbstvertrauen fehlen dem Deutschen aber einige gute Turnierrunden am Stück. 

Er hat deshalb auch für das RBC Heritage gemeldet, das nur gut zwei Fahrstunden von Augusta entfernt auf der Urlaubsinsel Hilton Head stattfindet. Der Platz von Harbour Town gilt als anspruchsvoll, eng und erfordert exzellente Drives sowie Eisenschläge in die Grüns. "Das ist gut, da muss man hochqualitatives Golf spielen und mitdenken."

Auch sein Saisonziel definierte er zum Schluss der Woche noch einmal. "Ich will jetzt wieder zurück unter die Top 50 und mich wieder hocharbeiten, nachdem ich sicher noch zehn, zwölf Jahre gutes Golf spielen kann." Kaymer wird deshalb vorerst in den USA spielen und erst zur BMW PGA Championship nach Europa zurückkehren

Langer setzt auf Schottland

Bernhard Langer geht die kommenden Turnierwochen in altbewährter Manier an: "Ich will Majors gewinnen, ich will Turniere gewinnen, ich will vielleicht die Rangliste gewinnen." Wie lange das noch möglich ist, weiß auch er nicht. "Man kann das ja nicht sagen, Fred Couples schafft mit seinem Rücken auch nur noch fünf bis zehn Turniere im Jahr." Er selbst fühlt sich fit wie immer. Die Senior Open Championship in St. Andrews und die British Open in Carnoustie, seine Lieblingsziele in diesem Jahr, können also kommen.

Alles rund um das Masters Tournament im Masters-Spezial

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Timo Klischan (2.v.r., Foto: privat) traf in Melbourne auf Martin Kaymer und Max Kieffer Timo Klischan (2.v.r., Foto: privat) traf in Melbourne auf Martin Kaymer und Max Kieffer

Disabled Golf in Austr...

Timo Klischan in Australien

Disabled Golfer bei Profis eingebettet

weiterlesen
Olivia Cowan schließt die Saison sehr gut ab (Foto: LET/Tristan Jones) Olivia Cowan schließt die Saison sehr gut ab (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Cowan in Spanien auf Rang vier

Olivia Cowan hat bei der Open de Espana einen hervorragenden vierten Platz er...

weiterlesen
Max Schmitt (Foto: Luke Walker/Getty Images) hat nach nur einem Jahr auf der Challenge Tour den Aufstieg in die Beletage geschafft. Max Schmitt (Foto: Luke Walker/Getty Images) hat nach nur einem Jahr auf der Challenge Tour den Aufstieg in die Beletage geschafft.

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schmitt und Ritthammer sichern s...

Max Schmitt und Bernd Ritthammer haben sich auf der Final Stage die Tourkarte...

weiterlesen
Martin Kaymer mit kindlichen Pressevertretern (Photo by Facebook.com/MartinKaymer) Martin Kaymer mit kindlichen Pressevertretern (Photo by Facebook.com/MartinKaymer)

Panorama

"Die interessanteste Pressekonfe...

Martin Kaymer stellt sich den bohrenden Fragen einer Kinderschar.

weiterlesen
Adventskalender
Adventskalender

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
06. - 09.12.2018

QBE Shootout

zum Scoring
European Tour
06. - 09.12.2018

South African Open

zum Scoring
LPGA Tour
15. - 18.11.2018

Tour Championship

zum Scoring
Champions Tour
09. - 11.11.2018

Charles Schwab Cup Championship 

zum Scoring
Web.com
06. - 09.12.2018

Web.com Tour Qualifying Tournament

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige