Bild Information: Faszination Augusta: TV-Zeiten, Balladen und Honorary Tee Shot

Wenn sogar das Einschlagen im TV kommt

Masters Tournament
 

Am Donnerstag startet im Augusta National Golf Club die Major-Saison. Schon jetzt steigt die Vorfreude auf die Tage des Masters Tournament. Was macht die Faszination aus? Und wann läuft es im TV?

Wie viele Sportveranstaltungen haben ihr eigenes Lied? Nicht allzu viele. Das Masters schon. Dave Loggins, entfernt verwandt mit Kenny Loggins (Footloose, Danger Zone), komponierte das Werk "Augusta" Anfang der 80er Jahre und sorgte für einen Ohrwurm, der alljährlich im April präsent ist. "Augusta, es bist Du, das ich liebe. Und es bist Du, das ich vermisse, wenn ich nicht mehr da bin." Es gab sicher schon bessere Texte in der Musikgeschichte, aber die Melodie, die auch in der TV-Übertragung des Öfteren zu hören ist, brennt sich helenefischeresk ins Gedächtnis ein. Mhmhmhm, Mhmhmhm, Mhm mhm mhm mhm mhmmm.

Die ultimative Exklusivität

Es ist auch das Geheimnisvolle des Augusta National, das für viele so verlockend ist. Die ultimative Exklusivität. Die bisweilen sehr prominenten Mitglieder werden rigoros abgeschirmt. Welche Prominenten sind bereits unter den Mitgliedern? Was kostet das Vergnügen? Wie läuft die Bewerbung? Alles Fragen, über die spekuliert wird. Das Unterfangen, eine Startzeit für eine Runde auf diesem Platz zu bekommen, ist in etwa so einfach, wie mit einem Heißluftballon zum Jupiter zu fliegen. Auch wenn 10.000 US-Dollar für ein Greenfee verlangt werden würden, die Nachfrage wäre immens. Augusta hat einfach magische Anziehungskraft. Daran kann selbst der bisweilen verstaubt daherkommende Club (erst ab 2012 die ersten weiblichen Mitglieder) nichts kaputtmachen.

Sky überträgt sogar im Live-Streaming

Dass es einen Live-Streaming (nur online) von der Driving-Range gibt, sagt viel über die Bedeutung des Turniers aus. Den Top-Stars der Welt können Sie zu diesen Zeiten bei Sky beim Warmspielen zuschauen:

  • Mittwoch: 15.00 - 17.00 Uhr
  • Donnerstag bis Sonntag: 17.00 - 19.00 Uhr

Das sogennante Amen-Corner beinhaltet das elfte Grün, die gesamte Bahn 12. und den 13. Abschlag. Begleitet werden diese Löcher vom Rae's Creek, was diese Bahnen so interessant macht. Die Spieler können sie zu diesen Zeiten dort sehen:

  • Donnerstag und Freitag: 16.45 - 00.00 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 17.45 - 00.00 Uhr  

Reguläre Übertragungszeiten

  • Donnerstag: 21.00 - 1.30 Uhr
  • Freitag: 21.00 - 1.30 Uhr
  • Samstag: 21.00 - 1.00 Uhr
  • Sonntag: 20.00 - 1.00 Uhr

Vaterunser in Amen Corner

Sie sind die berühmtesten Löcher im Golfsport: Die Bahnen 11, 12 und 13 im Augusta National - auch bekannt als Amen Corner. Der Name stammt nicht aus der Feder der Designer, auch nicht von einer der erfolgreichen Legenden wie Ben Hogan oder Sam Snead. Tatsächlich war es Herbert Warren Wind, Journalist der Sports Illustrated, der 1958 nach einer passenden Überschrift für den dramatischen Sieg von Arnold Palmer gesucht hatte. Eigentlich steht die Amen Corner für den Beichtstuhl, der meist in katholischen Kirchen im Süden der USA zu finden ist.

Ehrenabschlag ohne Palmer

Es waren stets emotionale Szenen in den vergangenen Jahren, die sich stets am frühen Donnerstagmorgen der Masters-Woche abspielten. Jack Nicklaus, Arnold Palmer und Gary Player schritten dann zum ersten Tee und schlugen einen Ball auf die Bahn. Oder daneben. Oder davor. Wie auch immer. Das Trio wurde bejubelt, als hätten sie soeben das grüne Jackett gewonnen. Und das zu Recht. Die drei Herren haben Turniergeschichte geschrieben, sie vereinen 13 Masters-Siege. Arnold Palmer wird in diesem Jahr wegen gesundheitlicher Probleme die Prozedur sitzend verfolgen und nicht mehr ans Tee gehen. Dennoch: Jahr für Jahr ein Moment der Gänsehaut.

Einzigartiges Feld

Kein Feld ist wie das des Masters. Eine Mischung aus ehemaligen Turniersiegern, Spitzen-Amateuren und den weltbesten Golfern. Es war in den vergangenen Austragungen immer wieder spannend, da auch die Über-50-Jährigen vorne mitspielten. 2014 schafften sechs Spieler über 50 Jahre den Sprung ins Wochenende. Eine beeindruckende Quote, die so vielleicht nur in Augusta möglich ist, wo Platzkenntnis viel ausmacht. Als Bester der Ü50-Klasse durfte sich Miguel Ángel Jiménez feiern lassen. Der Spanier wurde Vierter. Bernhard Langer folgte auf Rang acht.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Rory McIlroy (Photo by Jamie Squire/Getty Images) Rory McIlroy (Photo by Jamie Squire/Getty Images)

Tournews

'McIlroy muss geduldiger und tak...

Dr. Gio Valiante kritisiert Rory McIlroy und sein Spiel in Augusta.

weiterlesen
Tony Finau knickt beim Masters Tournament um (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Tony Finau knickt beim Masters Tournament um (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Panorama

Finau postet Bilder seines Knöch...

Der Amerikaner knickt am Mittwoch in Augusta um, schließt in den Top Ten ab.

weiterlesen
Patrick Reed am New York Stock Exchange Patrick Reed am New York Stock Exchange

Panorama

Reed verursacht Börsen-Crash (Vi...

Patrick Reed wird an der New Yorker Börse hochgenommen.

weiterlesen
Patrick Reed beim Masters Tournament (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Patrick Reed beim Masters Tournament (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Masters Tournament

Woods gibt Reed die Wildcard

Masters Tournament: Tiger Woods gibt Zusage an Patrick Reed.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
26. - 29.04.2018

Zurich Classic of New Orleans

zum Scoring
European Tour
26. - 29.04.2018

China Open

zum Scoring
LPGA Tour
26. - 29.04.2018

TBD

zum Scoring
Champions Tour
20. - 22.04.2018

Bass Pro Shops Legends of Golf

zum Scoring
Web.com
26. - 29.04.2018

ULF Championship 

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige