Bild Information: Rory McIlroy

McIlroy steigt in die Playoffs ein

US PGA Tour
 

Die zweite Station der FedExCup-Playoffs führt die Spieler nach Boston zur Deutsche Bank Championship. Mit dabei ist auch wieder Rory McIlroy, der ohne sein Zutun wieder die Nummer eins wurde.

Norton, Massachusetts - Die Playoffs gehen weiter. Die Deutsche Bank Championship ist die zweite Station und das Feld verkürzt sich weiter. Von nunmehr hundert Startern dürfen nur noch 70 Spieler bei der BMW Championship in zwei Wochen mitspielen. Das Turnier ist mit 8,25 Millionen Euro dotiert und vergibt 2.000 Punkte für den FedExCup.


Das Turnier

Das Turnier existiert seit 2003 und wird jährlich im TPC Boston ausgetragen. Da die Turniere der Finalserie deutlich mehr Punkte vergeben, als die der regulären Saison, sind Siege ganz besonders viel wert. Im vergangenen Jahr machte Chris Kirk mit seinem Titelgewinn einen gewaltigen Sprung nach oben und sicherte sich so einen Platz unter den Besten der Saison. Die Deutsche Bank Championship ist eines der wenigen Turniere, das an einem Montag endet. Aufgrund des amerikanischen Labour Day am 7. September beginnt das Turnier erst am Freitag.

Und auch für den Presidents Cup ist die Deutsche Bank Championship ein wichtiges Turnier. Die Frist für die automatische Qualifikation für beide Teams endet am Wochenende. 


Die Favoriten

Gewinnt man drei Turniere bei vier Starts ist man wohl auch beim nächsten Auftritt der Favorit. Jason Day spielt momentan das beste Golf in der Weltspitze. Rory McIlroy kehrt nach kurzer Pause zurück und wird versuchen, seine jüngst erlangte Spitzenposition im OWGR gegenüber Jordan Spieth zu verteidigen. Gute Erinnerungen hat auch Henrik Stenson, der vor zwei Jahren in Boston gewann und im Anschluss auch in East Lake triumphierte.


Der Deutsche

Will Alex Cejka in der kommenden Woche auch bei der BMW Championship mit dabei sein, muss eine Leistungssteigerung her. Bei der Barclays verpasste der einzige Deutsche in den Playoffs erneut den Cut, wenn auch knapp. Auf Rang 73 des FedExCup ist Cejka außerhalb der Top 70, die er erreichen muss.


Der Platz

Vieles kann man vor einem Golfturnier nicht vorausschauen. Aber in der zweiten Runde der FedEx-Playoffs gibt es dennoch eine Gewissheit: Birdies. Der Par-71-Kurs (7216 Yards) in Norton, Massachusetts, gehört zu den leichtesten der Tour. Es gab schon Siegerergebnisse von 22 unter Par. Besonders im Finale lassen sich auf eher einfachen Bahnen noch einige Schläge gutmachen. Pars werden sich manchmal wie Bogeys anfühlen. 2002 eröffnete Arnold Palmer sein Design. Nach einigen Austragungen wurde der Kurs jedoch von Gil Hanse und Brad Faxon noch einmal überarbeitet, um aus einem der schwersten Kurse eine zuschauerfreundliche Birdie-Wiese zu machen. Ein gutes kurzes Spiel belohnt der Kurs besonders. 2002 einer der besten zehn neuen Privatkurse in den USA, war er 2007 immerhin das beste "Re-model" laut Golf Digest.

Playoffs: Day gewinnt The Barclays OWGR: McIlroy wieder an der Spitze

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Das Restaurant Gusto im Hotel Conrad Algarve Das Restaurant Gusto im Hotel Conrad Algarve

Portugal

Zehn Michelin-Sterne für die Alg...

Portugals Golf-Küste wird zur Gourmet-Destination.

weiterlesen
Mel Reid (Photo by Stacy Revere/Getty Images) Mel Reid (Photo by Stacy Revere/Getty Images)

LPGA

Melissa Reid outet sich

Britin will für mehr Gleichberechtigung kämpfen.

weiterlesen
Louis Oosthuizen liest das Grün (Photo by Stuart Franklin/Getty Images) Louis Oosthuizen liest das Grün (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

In the Bag

Heißer Putter hilft Oosthuizen ü...

Louis Oosthuizen gewinnt South African Open mit Schlägern von Ping.

weiterlesen
Francesco Molinari wird Hilton European Tour Golfer of the Year 2018 (Photo by European Tour) Francesco Molinari wird Hilton European Tour Golfer of the Year 2018 (Photo by European Tour)

European Tour

Auszeichnung für Molinari

Francesco Molinari zum Hilton European Tour Golfer of the Year gewählt.

weiterlesen
Adventskalender
Adventskalender

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
06. - 09.12.2018

QBE Shootout

zum Scoring
European Tour
06. - 09.12.2018

South African Open

zum Scoring
LPGA Tour
15. - 18.11.2018

Tour Championship

zum Scoring
Champions Tour
14. - 16.12.2018

PNC Father Son Challenge 

zum Scoring
Web.com
06. - 09.12.2018

Web.com Tour Qualifying Tournament

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige