Bild Information:

Woods mit schlechtester Runde der Profilaufbahn

US PGA Tour
 

Scottsdale, Arizona: Tiger Woods beendet die Waste Management Phoenix Open auf dem letzten Platz. Der Superstar offenbart vor allem im Kurzspiel erschreckende Schwächen.

Tiger Woods hatte am Freitag der Phoenix Open noch Hoffnungen. Mit einer ordentlichen Runde wollte er sich nach einem wackeligen Auftakt von 73 Schlägen noch über die Cut-Linie spielen. Der zweite Durchlauf der Waste Management Phoenix Open, Woods' erstem Turnier im neuen Jahr, begann früh und ebenso zeitig wurde klar: Tiger Woods wird am Wochenende des Turniers im TPC Scottsdale nicht mehr mitwirken.

Woods scheiterte nicht knapp am Cut, er fand sich nach einer 82 auf dem letzten Platz des Tableaus wieder. Nie zuvor hatte der Amerikaner als Profi ein höheres Ergebnis unterschrieben. Das kurze Spiel hatte sich schon bei seinem Comeback im Dezember bei der Hero World Challenge als Problem entpuppt. Und auch die tausenden Wiederholungen während der Winterpause, von denen Woods im Vorfeld des Turniers gesprochen hatte, trugen bisher nicht zu einer Verbesserung bei.

Schwungveränderung die Ursache

Er traf seine Pitches und Chips mal fett, mal dünn und brachte einige Annäherungen noch nicht einmal aufs Grün. Jordan Spieth, der mit dem Superstar die ersten beiden Runden unterwegs war, erklärte im Anschluss, dass es für ihn schwierig gewesen sei, Woods' Fehlschläge mitanzusehen. Er selbst machte die jüngsten Veränderungen am Schwung für seine Probleme verantwortlich. Seit ein paar Monaten arbeitet er mit Chris Como zusammen und passte seine Bewegung an. Nun gehe es darum, die Veränderungen auf dem Platz umzusetzen. Aber: "Das Vertrauen in die neue Bewegung ist noch nicht da", erklärte er.

Es ist nicht die erste Schwungveränderung in der Laufbahn des 14-fachen Major-Siegers. Stets folgten nach Anpassungen auch wieder Siege. Aber nie zuvor präsentierte er sich in einer ähnlichen Verfassung. Einige US-Journalisten behaupteten sogar, Woods habe Yips.

Zu Hause soll nun weiter trainiert werden, ehe am Donnerstag die Farmers Insurance Open in Torrey Pines ansteht. Dort gewann Woods vor knapp sieben Jahren den vorerst letzten seiner 14 Major-Titel. Mit gerissenem Kreuzband. Aber ohne mysteriöse Probleme im Kurzspiel.

Vorbericht Phoenix Open Leaderboard der Phoenix Open Pro und Contra - Party bei Turnieren?

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Justin Rose gewinnt den FedExCup 2018 (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images) Justin Rose gewinnt den FedExCup 2018 (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

PGA Tour

Zahltag für den FedExCup Champion

Für seinen Jahresgesamtsieg bekommt Justin Rose 10 Millionen Dollar.

weiterlesen
Tiger Woods in Mitten von Menschenmassen (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images) Tiger Woods in Mitten von Menschenmassen (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Panorama

Reaktionen zu Woods' Comeback

Über Social Media feiern Kollegen und Sportgrößen den Sieg von Tiger Woods.

weiterlesen
Tiger Woods (Photo by Kevin C. Fox) Tiger Woods (Photo by Kevin C. Fox)

Erster Abschlag

Die größten Comebacks im Sport

Erster Abschlag: Die Kolumne zum Wochenanfang. Sportler schreiben Geschichte. 

weiterlesen
Tiger Woods feiert seinen 80. Titel auf der PGA Tour (Photo by Tim Bradbury/Getty Images) Tiger Woods feiert seinen 80. Titel auf der PGA Tour (Photo by Tim Bradbury/Getty Images)

PGA Tour

Tiger Woods. Titel Nummer 80.

Tiger Woods krönt sein Comeback mit dem Sieg bei der Tour Championship.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
20. - 23.09.2018

Tour Championship

zum Scoring
European Tour
20. - 23.09.2018

Portugal Masters

zum Scoring
LPGA Tour
13. - 16.09.2018

Evian Championship

zum Scoring
Champions Tour
21. - 23.09.2018

Sanford International 

zum Scoring
Web.com
20. - 23.09.2018

Tour Championship 

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige