Bild Information:

Kaymers Auferstehung

PGA Tour
 

Ponte Vedra Beach, Florida: Martin Kaymer ist der Mann für die großen Titel auf der US PGA Tour. Fast vier Jahre nach dem Triumph bei der PGA Championship gewinnt der 29-Jährige die Players Championship - nach 17 Monaten ohne Titel und einem unfassbaren Krimi in der Finalrunde auf dem TPC Sawgrass.

Wer sollte Martin Kaymer noch aufhalten? Es wurde langsam Abend auf dem TPC Sawgrass, als Kaymer die Players Championship plötzlich mit vier Schlägen anführte. Der Schwung sicher wie hohe Einschaltquoten bei Woods-Siegen. Und die Nerven im Griff: Kein Bogey auf 13 Löchern. Alles schien wie gemacht für den größten Erfolg für den 29-Jährigen seit seinem Major-Titel in Whistling Straits 2010 bei der PGA Championship.

Was sollte noch kommen? Mit einem Wort: Einiges. Erst kam das Gewitter. Dann eine 90-minütige Wetterunterbrechung. Dann kam der Regen. Und dann verzog Kaymer seinen Abschlag an der 15 weit nach links nahe eines Baumes. Von dort verpasste er das Grün weit links. Es folgte das Doppel-Bogey an einem der einfachsten Bahnen des Kurses. Und plötzlich hatte Kaymer nur noch einen Schlag Vorsprung auf Jim Furyk, der es sich inzwischen im Clubhaus mit zwölf unter Par gemütlich gemacht hatte.

Plötzlich zeigte Kaymer Nerven, und wie. "Ich habe dann einige falsche Entscheidungen getroffen", sollte er später sagen. An der 16 versuchte er es von weit abseits des Grüns mit dem Putter, konnte die Geschwindigkeit nicht wirklich einschätzen und ließ sich zwei weitere Putts - und verpasste an diesem Sonntag erstmals das Birdie auf einem Par 5. Und es wurde noch verrückter. An der 17 erwischte sein Ball eine Welle, rollte Richtung Wasser und blieb Zentimeter davor liegen. Ein weiterer unsicherer Chip ließ ihm einen langen Putt - mit viel Break. Alles lief plötzlich gegen ihn. Und wieder kam alles anders. Kaymer lochte sensationell. Ein Putt, der in die Geschichte der Players Championship eingehen wird.
Es blieb ein Schlag Führung. Und ein Loch. Und Kaymer war plötzlich wieder Herr der Lage. Er lochte zum sicheren Par, als die Sonne schon komplett am Horizont verschwunden war. Bei 13 unter Par ließ er Furyk einen Schlag zurück, was bedeutete: Der zweite Titel für Kaymer in den USA nach seinem Major-Triumph, sein zweitgrößter nach der PGA Championship 2010. Nach Jahren kleinerer und größerer Misserfolge und wenig großen Momenten ließ er am Muttertag 2014 einen sehr, sehr großen folgen.

Über seinen Putt an der 17 sagte Kaymer: "Ich habe meinen Instinkten vertraut." Die Dunkelheit hatte ihm nicht viel mehr Möglichkeiten gelassen. Doch er nutzte sie. Kaymer ist damit erst der vierte Europäer, der die Players Championship gewinnt. Er ist zudem der erste Europäer, der in diesem Jahr auf der US PGA Tour triumphiert.

Den dritten Platz sicherte sich Sergio Garcia, der sich mit einer 70er Runde auf elf unter Par verbesserte. Einen Schlag dahinter folgen Kaymers Flightpartner Jordan Spieth und Justin Rose (69). Auch Rory McIlroy sammelte erneut ein gutes Ergebnis und teilt sich unter anderem mit Lee Westwood Rang sechs bei neun unter Par. Die Nacht gehörte jedoch dem Deutschen, der nun im Alter von 29 Jahren bereits einen Major-, einen WGC-, zwei Ryder-Cup- und einen Players-Titel feiern konnte. Eine Auferstehung nach Monaten und Jahren des Zweifelns, die nun ihren Schulusspunkt am Tag der Gewissheit  haben: Ich habe das Spiel für große Siege.

Mutiger, selbstbewusster Schwung
Um zu erkennen, dass dieser Martin Kaymer des späten Frühjahrs 2014 ein anderer ist, gab es in den Tagen der Players Championship einige Momente. Einer der herausragenden war an Loch 13 während der Finalrunde zu bestaunen. Wie so oft vor der Wetterunterbrechung legte Kaymer alles in seinen Schwung, voller Vertrauen, ohne Zweifel, in einer aggressiven Linie Richtung Wasser - aber eben auch Richtung Fahne des Par 3. Der Mut wurde belohnt, der Ball landete wenige Meter entfernt von der Fahne. Von den Rängen hörte man "Europe, Europe" Sprechchöre.

Martin Kaymer hat an diesem Sonntag nicht sein bestes Golf der Tage auf dem TPC Sawgrass gezeigt, da war eben diese Auftaktrunde, Einstellung des Platzrekords von 63 Schlägen. Doch ein Sonntag hat seine eigenen Regeln. Und Kaymer hat gezeigt, dass er nach guten Ergebnissen zuletzt, die aufgrund einzelner schlechter Tage nicht sehr gute waren, immer noch die Klasse und die Nerven eines Weltklassespielers besitzt, um im entscheidenden Moment gutes Golf (ohne Bogey bis zur Unterbrechung) unter größtem Druck spielen zu können. Die Momente nach der Wetterunterbrechung sind noch einmal eine ganz andere Stresssituation, die er am Ende glücklich meisterte.

Sein Bunkerspiel war auch am Sonntag bis zur 15 überragend, zudem konnte er in wichtigen Momenten seinem Putter vertrauen. So beispielsweise an der Sechs, als er das Par aus gut drei Metern rettete - zu einem Zeitpunkt, als er noch gleichauf mit Jordan Spieth lag - und eben an der 17. Und so war er der Sieger in dem Moment, als sich die Nacht über den TPC Sawgrass legte. Der Stern Kaymers schien wieder so hell wie vor wenigen Jahren, die kurz zuvor noch so weit entfernt lagen. Ansonsten war es dunkel. Kaymer dürfte das nun so richtig egal gewesen sein.

fpf



 

Der Platz

"Ich war noch nie besonders gut darin, ein 5er Eisen auf der Motorhaube eines Autos zu stoppen", antwortete der große Jack Nicklaus einst süffisant auf die Frage, ob der Stadium Course zu seinem Spiel passen würde. Zahlreiche Beschwerden über die Schwierigkeit des Platzes waren bei der Premiere 1982 von den teilnehmenden Professionals zu hören. Kritik am Konzept der Designer gab es vor allem für die betonharten Grüns und die Platzierung der zahlreichen Bunker. Die Architekten Pete Dye und seine Frau Alice nahmen sich die Klagen zu Herzen und optimierten die 18 Bahnen schließlich zur Zufriedenheit der Teilnehmer.

Der Höhepunkt jeden Durchlaufs wartet am 17. Loch. 125 Meter vom Championship-Abschlag, Wasser und Tausende von Zuschauern lassen das Loch für jeden noch so abgezockten Profi zur Nervenprobe werden. Die Nervosität in Zahlen: Bei der Austragung 2007 landeten 93 Bälle allein auf dem "Signature Hole" im Wasser - Rekord. "Wenn Du nicht aufpasst, fängst Du vielleicht schon einen Monat vorher an, Dir darüber den Kopf zu zerbrechen", hat Ernie Els einmal zugegeben. Und Phil Mickelson ergänzt: "Du versuchst, das Loch bis zur letzten Minute auszublenden."

Probleme bereiteten im Vorfeld die Grüns der Anlage. Eine verunglückte Behandlung zur Verbesserung der Wurzelbildung in den Wintermonaten führte zu Schaden. Einige Puttflächen bleiben auch für die Proberunde noch geschlossen. Halb so wild erklärte Steve Stricker, der sich am Montag den ersten Eindruck verschaffte. "Ich denke nicht, dass die Qualität einen Einfluss auf das Spiel haben wird", erklärte er.

tfi



Anhänge

Anzeige
Anzeige
Andrew Landry bei der Valero Texas Open (Photo by Jamie Squire/GettyImages) Andrew Landry bei der Valero Texas Open (Photo by Jamie Squire/GettyImages)

PGA Tour

Landry mit neuem Schuhwerk

Andrew Landry gewinnt ersten PGA-Tour-Titel bei Valero Texas Open.

weiterlesen
Martin Kaymer bei der Valero Texas Open (Photo by Jamie Squire/GettyImages) Martin Kaymer bei der Valero Texas Open (Photo by Jamie Squire/GettyImages)

PGA Tour

Johnson kurz vor Durchbruch

Zach Johnson kann in Texas seine Durststrecke von drei Jahren beenden.

weiterlesen
Sergio Garcia bei der Valero Texas Open (Photo by Twitter) Sergio Garcia bei der Valero Texas Open (Photo by Twitter)

PGA Tour

Garcia wirft Driver ins Gebüsch

Sergio Garcia lässt bei Valero Texas Open seinen Unmut freien Lauf.

weiterlesen
Martin Kaymer bei der Valero Texas Open (Photo by Jamie Squire/GettyImages) Martin Kaymer bei der Valero Texas Open (Photo by Jamie Squire/GettyImages)

PGA Tour

Kaymer ohne Chance auf neues Sch...

Martin Kaymer und Stephan Jäger verpassen bei Valero Texas Open den Cut.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
19. - 22.04.2018

Valero Texas Open

zum Scoring
European Tour
19. - 22.04.2018

Trophee Hassan II

zum Scoring
LPGA Tour
19. - 22.04.2018

HUGEL-JTBC Open

zum Scoring
Champions Tour
20. - 22.04.2018

Bass Pro Shops Legends of Golf

zum Scoring
Web.com
19. - 22.04.2018

North Mississippi Classic 

zum Scoring
Anzeige

Tweets der Titleist-Gruppe


Titleist

A new episode of @michaelbreed's instruction series: A New Breed of Golf shows tonight at 7 PM EST. Tune in! https://t.co/ThMQCkqsBo


VokeyWedges

Trusted more than any other wedge, @Titleist Vokey Design #SM7 wedges delivered wins at this weeks @PGATOUR, @LPGA,… https://t.co/hizbdb6zYK


Titleist

We heard: “This ball is the real deal,” and “I’m a full club longer with my irons.” Now it’s yours to try. What you… https://t.co/bn1qWHj3Tj


Titleist

The recipe for success? 4 consecutive rounds in the 60s and owning a share of the 54 hole lead. Go inside… https://t.co/CLwPkseXVF


ScottyCameron

With wins this weekend on the @WebDotComTour, @LPGA and #JapanGolfTour, we have seen 30 trophies taken so far this… https://t.co/rVl2wQfMad


Titleist

We asked you to decide. Golfers have spoken, meet Titleist AVX: https://t.co/aC5TFhjdks #AVX #1ballingolf https://t.co/RWkFIYaSuk


TitleistEurope

Join @ScottyCameron at his work bench, watch him sketch, and hear about the refinements he made to the new Select L… https://t.co/WtoxZYYqEL


VokeyWedges

Congratulations to the @valerotxopen champion who trusted Vokey Design #SM7 52.12F - 56.08M - 60.10S on the way to… https://t.co/AQHib5Onme


Titleist

Etched in @valerotxopen history 🏆. Congrats to @andrewlgolf on his first #PGATOUR victory! #ProV1x #1ballingolf https://t.co/KBu0dclNL5


TitleistEurope

Congratulations Pro V1x loyalist Alex Levy. #TropheeHassanII champion. #magnifique 🇫🇷 https://t.co/aPpiWfsPOg


VokeyWedges

The true leader in the clubhouse. @Titleist Vokey Design #SM7 wedges are the #1 Wedge in play at the @valerotxopen https://t.co/2YOQ26ByzG


TitleistEurope

You have one choice. What will you choose to tee up this year? V or X? Get the details of total performance here:… https://t.co/ua28RaHqb5


ScottyCameron

Check out the Korean PGA Tour's DB Insurance Open from our putter perspective. Some great gamers here:… https://t.co/w90hdusYpx


TitleistEurope

Do you ever wonder how the #1ballingolf is made? Watch here - https://t.co/ITmD01WlzB https://t.co/wmifTn3CMX



ScottyCameron

Players gaming our putters have a tradition of winning the @valerotxopen. For instance, our guy @hoffman_charley wo… https://t.co/jNqpcpFJX7


Titleist

After a long off season, reevaluate your mobility and stability with these tips from @MyTPI: https://t.co/dhcmyiQmw4 https://t.co/0xuCGFNzR2



Titleist

At the Valero Texas Open, Titleist is #1 in golf balls, irons, hybrids and wedges: https://t.co/o4TtCZWw6c See wha… https://t.co/oUBe7mnUDq


Stimmen
Anzeige