Bild Information:

Die anspruchsvollsten Löcher warten

Vorbericht zur Honda Classic
 

Es sind die Löcher 15 bis 17, die schon einige Male über Sieg und Niederlage entschieden haben. Dass dies auch in diesem Jahr der Fall sein wird, bezweifelt zumindest Rory McIlroy. Bei der Honda Classic will er seinen Titel gegen Tiger Woods, Martin Kaymer und Co. verteidigen.

"Am Montag hat es richtig viel geregnet", beschrieb Rory McIlroy die ersten Eindrücke seiner Einspielrunde im Vorfeld der Honda Classic. "Die Bälle bleiben schnell auf den Grüns liegen." Doch nicht nur das wird den Profis bei dem mit sechs Millionen Dollar dotierten Turnier im PGA National Resort entgegen kommen. "Wenn man dem Wetterbericht glauben kann, soll es ruhig bleiben", sagte der Weltranglistenerste weiter über den voraussichtlich ausbleibenden Wind. Starke Böen machte den Spielern in der Vergangenheit vor allem in der gefürchteten "Bear Trap" oft zu schaffen.

Floridas schwierigster Platz auf der PGA Tour
Die Löcher 15, 16 und 17 auf dem Champions Course in Palm Beach Gardens sind schon jetzt eine legendäre Folge von Löchern, ähnlich der Amen Corner im Augusta National GC. Jack Nicklaus hat kurz vor Ende der Runde noch einmal eine Herausforderung für die Spieler integriert - er renovierte 1990 den ursprünglich von Tom Fazio entworfenen Platz. An diesen drei Bahnen, obwohl nur zwei vergleichsweise kurze Par 3s und ein mittellanges Par 4, ist noch einmal vollste Konzentration gefragt. "Wenn du mit zwei Schlägen Vorsprung auf die 15 kommst, ist noch längst nichts entschieden", beschrieb es einmal Nick Price.

Der Designer selbst fand dagegen gänzlich andere Worte, um sein Meisterwerk zu charakterisieren. "Die Löcher sind nicht wirklich schwierig", sagte Nicklaus über die reine Länge der drei Bahnen. "Das Wasser [bei jedem Schlag ins Grün im Spiel, Anm. d. Red.] verlangt nur einfach den Mut, den Schlag auszuführen." Schlussendlich lenkte die Golflegende dann doch ein und gab zu: "Es war wohl ein bisschen Genie und Wahnsinn, das mich diese drei Löcher hat bauen lassen."
Die Elite betritt die Bärenfalle
Zu dem stark besetzten Feld der Honda Classic zählen auch Titelverteidiger Rory McIlroy und Tiger Woods, der im vergangenen Jahr auf dem Champions Course die beste Finalrunde seiner Karriere abgeliefert hatte. Mit 62 Schlägen am Sonntag hatte er McIlroy damals noch einmal unter Zugzwang gesetzt. Dieser hielt dem Druck des Ausnahmegolfers allerdings stand und gewann mit einem Gesamtergebnis von zwölf unter Par. "Ich denke, dass wir in dieser Woche deutlich niedrigere Ergebnisse erwarten können", sagte die aktuelle Nummer eins der Welt. "Der Platz spielt sich deutlich einfacher. Aber wenn der Wind zunimmt, kann man nichts vorhersagen."

Für Martin Kaymer war die Match Play gegen Hunter Mahan zwar bereits im Achtelfinale zu Ende, enttäuscht war er mit dem Ergebnis allerdings nicht: "Ich habe kein einziges Fairway verfehlt und vernünftige Eisenschläge gemacht", analysierte er auf seiner Facebook-Seite. "Bei mir gingen die Putts leider nicht rein. So ist das Lochspiel ab und zu." Für den einzigen Deutschen im Feld der Honda Classic, dem ersten Turnier des Florida Swing auf der PGA Tour, ging es nach dem ersten WGC der Saison zum Training mit Pete Cowen nach Florida. "Die Technik fühlt sich sehr gut an. Ich muss nur weiter daran arbeiten, dass es in Fleisch und Blut übergeht. Dann bin ich sehr zuversichtlich." Über diesen Prozess kann er sich in den ersten Runden mit seinem Flightpartner unterhalten.

Am Donnerstag und Freitag spielt Kaymer zusammen mit Dustin Johnson und Tiger Woods, der im Laufe seiner Karriere bereits so einige Schwungumstellungen hinter sich hatte und weiß, wie langwierig sich ein solcher Prozess gestalten kann.

adk

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Dustin Johnson gewinnt St. Jude Classic mit Eagle (Photo by Stan Badz/PGA TOUR) Dustin Johnson gewinnt St. Jude Classic mit Eagle (Photo by Stan Badz/PGA TOUR)

PGA Tour

Johnson ohne Putter zum Sieg

DJ gewinnt FedEx St. Jude Classic mit Eagle und ist wieder #1.

weiterlesen
Stewart Cink (Photo by Stan Badz/PGA TOUR) Stewart Cink (Photo by Stan Badz/PGA TOUR)

PGA Tour

Hole-in-One-Alarm von Cink

Aus der Kategorie Kunstschläge der FedEx St. Jude Classic.

weiterlesen
Phil Mickelson (Photo by Stan Badz/PGA TOUR) Phil Mickelson (Photo by Stan Badz/PGA TOUR)

PGA Tour

Zwei Chips, null Putts

Magier Mickelson bei der FedEx St. Jude Classic.

weiterlesen
Tiger Woods (Photo by Sam Greenwood/Getty Images) Tiger Woods (Photo by Sam Greenwood/Getty Images)

PGA Tour

Woods bleibt hinter Erwartungen ...

Tiger Woods kann den Finaltag des Memorial nicht nutzen.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
21. - 24.06.2018

Travelers Championship

zum Scoring
European Tour
21. - 24.06.2018

BMW Int. Open

zum Scoring
LPGA Tour
22. - 24.06.2018

Walmart Championship

zum Scoring
Champions Tour
22. - 24.06.2018

American Family Insurance Championship 

zum Scoring
Web.com
21. - 24.06.2018

Wichita Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige