Bild Information:

Golf-Elite, Show-Prominenz, Alex Cejka

 

Pebble Beach, Kalifornien: Es ist eines der bekanntesten Turniere der PGA Tour. Auf spektakulären Kursen. Zusätzlich zu den zahlreichen Prominenten findet sich in diesem Jahr wieder ein namhaftes Feld an der Westküste ein. Auch Alex Cejka ist wieder einmal mit dabei.

Alex Cejka hat vor wenigen Wochen seinen 42. Geburtstag gefeiert. In diesem Alter ist es selbst für Nicht-Sportler mitunter schwer, an einen Job zu kommen. Cejka hatte um sein Jubiläum schlussendlich die Gewissheit, dass er in diesem Jahr nur noch selten um Preisgeld auf den großen Touren der Welt mitspielen würde dürfen. Wenig später scheiterte er beim Versuch, auf der Asian Tour anzuheuern. Die Aussichten nach einigen Verletzungen und Allergieproblemen sind alles andere als positiv. Doch es gibt sie durchaus.

In dieser Woche feiert Cejka in gewissem Sinne ein Heimkommen. Eine Sponsoren-Einladung ermöglicht es ihm, in Pebble Beach um Preisgeld zu spielen - eine kleine Chance, allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz den Sprung aufs schnell drehende Karussell Tour-Golf wieder zu schaffen. In Pebble Beach kam Cejka immer wieder gut zurecht. Hier erreichte er die Top Ten 2010 und glänzte wenige Monate später bei der US Open als geteilter Achter.

Ein ähnlicher Erfolg wäre beim Blick auf die Starterliste eine kleinere Sensation. Die prägenden Figuren der vergangenen Woche sind bis auf Tiger Woods auch beim Pebble Beach National Pro-Am, das auf drei Kursen ausgetragen wird, am Tee. Phoenix-Sieger Phil Mickelson trifft auf den auferstandenen Padraig Harrington, Pebble-Experte Dustin Johnson (fünf Starts, zwei Siege, viermal Top Ten) und Brandt Snedeker, den Zweitplatzierten der Phoenix Open. Hinzu kommen zahlreiche weitere Top-Golfer, darunter Lee Westwood, Nick Watney, Webb Simpson und Hunter Mahan.

Letzterer verdeutlichte in dieser Woche noch einmal, was auch die Top-Kollegen so zahlreich dieses Pro-Am-Turnier spielen lässt: "Wenn das Wetter stimmt, gibt es keinen Platz, wo du lieber spielen willst. Pebble Beach ist ein spezieller Kurs."

Ein spezieller Kurs, der noch vor Dustin Johnson vielleicht speziell zu einem passt: Phil Mickelson. Die neue Nummer 10 der Welt reist nicht nur als jüngster Sieger auf der US PGA Tour nach Pebble Beach. Er konnte das Turnier bereits viermal gewinnen und ist Titelverteidiger. Lefty ist derzeit definitiv einer der heißesten Spieler der Tour - und 42 Jahre alt.



Das weltweit größte Pro-Am-Turnier wird seit 1937 ausgetragen inzwischen werden 6,5 Millionen US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet. Auf den ersten drei Runden spielen die Profis zusammen mit ihren Amateurpartnern die Par-72-Kurse Pebble Beach (6233 Meter), den Monterey Peninsula Shore Course (6253 Meter) und den Spyglass Hill Golf Course (6271 Meter). Danach wird der Cut gezogen. Für die Finalrunde qualifizieren sich auch die besten Teams.

Hier finden Sie eine Auswahl an golfenden Prominenten.

fpf

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Dustin Johnson gewinnt St. Jude Classic mit Eagle (Photo by Stan Badz/PGA TOUR) Dustin Johnson gewinnt St. Jude Classic mit Eagle (Photo by Stan Badz/PGA TOUR)

PGA Tour

Johnson ohne Putter zum Sieg

DJ gewinnt FedEx St. Jude Classic mit Eagle und ist wieder #1.

weiterlesen
Stewart Cink (Photo by Stan Badz/PGA TOUR) Stewart Cink (Photo by Stan Badz/PGA TOUR)

PGA Tour

Hole-in-One-Alarm von Cink

Aus der Kategorie Kunstschläge der FedEx St. Jude Classic.

weiterlesen
Phil Mickelson (Photo by Stan Badz/PGA TOUR) Phil Mickelson (Photo by Stan Badz/PGA TOUR)

PGA Tour

Zwei Chips, null Putts

Magier Mickelson bei der FedEx St. Jude Classic.

weiterlesen
Tiger Woods (Photo by Sam Greenwood/Getty Images) Tiger Woods (Photo by Sam Greenwood/Getty Images)

PGA Tour

Woods bleibt hinter Erwartungen ...

Tiger Woods kann den Finaltag des Memorial nicht nutzen.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
14. - 17.06.2018

118. US Open

zum Scoring
European Tour
14. - 17.06.2018

118. US Open

zum Scoring
LPGA Tour
14. - 17.06.2018

Meijer LPGA Classic

zum Scoring
Champions Tour
08. - 10.06.2018

Principal Charity Classic 

zum Scoring
Web.com
07. - 10.06.2018

Rust-Oleum Championship 

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige