Bild Information:

Mickelson mit souveränem Start-Ziel-Sieg 

 

Scottsdale, Arizona: Phil Mickelson lässt Brandt Snedeker nie näher als drei Schläge herankommen und holt sich seinen dritten Titel in Scottsdale bei 28 unter Par. 

Es regnete zu Beginn des Tages in der Wüste von Arizona. Und Phil Mickelson unterlief das frühe Bogey auf dem Par 4 der zweiten Spielbahn. Doch dann waren es lange Putts, die der 42-Jährige als Birdievorlage auffasste, zunächst zum Ausgleich auf der Vier. Doch die große Kunst am Putter zeigte er auf dem Grün der Sieben, als er seinen Ball über die Kanten des Vorgrüns, mächtige Bodenwellen und fast zehn Meter Distanz zum zweiten Birdie lochte. 

Snedeker nimmt Verfolgerrolle an
Doch Brandt Snedeker, sein unmittelbarer Verfolger, hatte bereits auf 22 unter Par verkürzt und war damit der einzige, der Mickelson noch gefährlich werden konnte. Er hatte zuvor eifrig am Putter trainiert und zeigte sich so zielsicher wie an den Vortagen. Nach neun gespielten Bahnen lag der FedEx-Cup-Gewinner 2012 und frisch Zweitplatzierte der Farmers Insurance Open bei vier unter Par. Allerdings tat sich zunächst nichts weiter am Rückstand von vier Schlägen auf Mickelson. Und mit Scott Piercy und Ryan Moore formierten sich die Verfolger bei 20 unter Par.

Scott Piercy bleibt dran 
Piercy hatte mit -7 und einer bogeyfreien Runde noch gute Karten, die verbliebene Par-5-Bahn zum Angriff auf Snedeker zu nutzen - und der gefühlvolle Birdieputt auf der 15 fiel. Doch Ryan Moore setzte nach und spielte ebenfalls das Birdie auf dem letzten Par 5 des rund 6.600 Meter langen TPC Scottsdale, der sich zum Superbowl-Sonntag unter geschlossener Wolkendecke zeigte.

Doch Snedeker rettete das Par nach seinem Ausflug in den Wüstensand jenseits des 13. Fairways, nachdem er erst einen Strafschlag für den Drop aus einem Kaktus in Kauf nehmen musste und den zweiten Schlag in den Grünbunker spielte. Piercy kam noch einmal mit heißem Putter per Birdie-Doppel zum Schluss mit einer glänzenden 61er Runde und einer Summe von -23 am nächsten an Snedeker heran, belegte aber schließlich den dritten Rang vor Ryan Moore.

Mittelmäßige Runde von Mickelson reichte
Mickelson legte zum Endspurt noch einmal Birdies nach, verteilte sie aber zum Abschluss regelmäßiger auf die Back Nine. Seine vierte Runde war mit 4 unter Par eher mittelmäßig, etwas Glück sicherte den komfortablen Vorsprung vor Snedeker und den dritten Sieg der Phoenix Open - und damit den 41. Turniergewinn in der erfolgreichen Karriere des 42-jährigen Amerikaners. Die knapp 1,1 Millionen Dollar Siegprämie gingen an Mickelson - doch Brandt Snedeker übernimmt mit seinem erneuten zweiten Platz in Folge die Führung in der FedEx-Wertung.

Watsons Schlussspurt kam zu spät
Bubba Watson kam gut in die Finalrunde der Phoenix Open, nach neun gespielten Löchern lag er bei vier unter Par. Auch die nächsten zwei Birdies gelangen wie auch auf den Front Nine auf Par-4-Bahnen. Mit einem Tagesergebnis von -7 verbesserte sich der Publikumsliebling auf den alleinigen 15. Platz - und hatte nach der 71 vom Vortag bei lediglich nur noch zwei zu spielenden Löchern keinerlei Chancen mehr, ganz oben mitzumischen.  

Noch besser startete nur Kevin Stadler mit seinem Broomstick-Putter in den Tag. Nach konkurrenzfähigen Runden von 68, 68 und 69 leistete sich der 32-jährige Lokalmatador ausnahmsweise kein Bogey, lag dafür aber bereits nach 15 gespielten Löchern bei acht unter Par und schloss damit zur Spitzengruppe auf. Doch das Bogey auf der 18 warf Stadler schließlich auf den geteilten elften Rang zurück.

fxr

Anhänge

Anzeige
Anzeige

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
20. - 23.07.2017

Barbasol Championship

zum Scoring
European Tour
20. - 23.07.2017

146th Open Championship

zum Scoring
LPGA Tour
20. - 23.07.2017

Marathon Classic

zum Scoring
Champions Tour
13. - 16.07.2017

Constellation SENIOR PLAYERS Championship

zum Scoring
Web.com
13. - 16.07.2017

Utah Championship

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Hot Shots
Hot Shots

Tweets der Titleist-Gruppe


VokeyWedges

In honor of Voke's induction into the @CGHF, we're introducing the new BV Fleur-de-lis toe engraving to #WedgeWorks… https://t.co/rNWOHZnlud




Titleist

You expect the best when you carry Titleist on the course. Watch our gear team design the Players Stand Bag from th… https://t.co/UWZO5HPZ1W


VokeyWedges

Voke enjoying his day & induction. Now on the hot seat with @RickSCOREGolf https://t.co/AxjeIBLBhT


VokeyWedges

The Voke reflecting on his great honor and induction into the @TheGolfCanada Hall of Fame. https://t.co/lx0ElrJBgZ



TitleistEurope

By his side the whole time. Check out @JordanSpieth's Titleist equipment from his winning performance at #TheOpen:… https://t.co/iSWX2sV5e3




TitleistEurope

Buy a dz Titleist golf balls to WIN: 🇺🇸 Trip to the USA ✅ 🏌️ C/F clubs ✅ 🤘 For two people ✅ Register your chip here… https://t.co/6PpLoIRo3B


Titleist

Made to help the putter, player and golf ball work together. Watch @ScottyCameron share the new Cameron & Crown:… https://t.co/OLftW0HBOY


VokeyWedges

Titleist Brand Ambassador and Champion Golfer Of The Year @JordanSpieth trusted 4 Vokey Design #SM6 wedges for vict… https://t.co/hqIqQG3Ma4


ScottyCameron

While @TheOpen was happening, we also had 69 putters in play at the 70th U.S. Junior Amateur Championship, including the winning Squareback.


Titleist

By his side the whole time. Check out @JordanSpieth's Titleist equipment from his winning performance at #TheOpen:… https://t.co/Dk3N2eBF1P


TitleistEurope

"Aim Small to Miss Small" - Champion Golfer of The Year @JordanSpieth with his ProV1x. #TheOpen #1ballingolf https://t.co/oRxcfXMzls


TitleistEurope

RT @JamesSavageNCG: There was a new @TitleistEurope club in Jordan's bag this week. And it played a key part in his success #TheOpen https:…


Titleist

"I felt and believed I could win." There are many routes to becoming Champion Golfer of the Year. #TheOpen… https://t.co/USPxREItIy



Stimmen
Anzeige