Bild Information: Sophie Hausmann vom National Team Germany (Photo by Golf Team Germany)

Zwei Deutsche bei Premiere in Augusta dabei

Tournews
 

Leonie Harm und Sophie Hausmann für erstes Augusta National Women's Amateur qualifiziert.

Durch ihren Sieg bei der Ladies' British Open Amateur Championship Ende Juni in Hillside hat sich Leonie Harm den Startplatz bei der Premiere der Augusta National Women's Amateur Championship verdient. Das Turnier, das im Rahmen des Masters Tournament 2018 vorgestellt wurde, soll ein Zeichen für den Damensport setzen. Kurzfristig ist auch noch Sophie Hausmann ins Feld des ersten Damenturniers im altehrwürdigen Augusta National gerutscht.

"Gute Neuigkeiten", sagte Hausmann zu Golf.de. "Ich bin doch noch in die Augusta National Women's Amateur Championship reingekommen." Nachdem die zweitbeste Deutsche in der Women’s World Amateur Golf Rangliste im ersten Schwung keine Einladung bekommen hatte, lag wenige Wochen später die freudige Überraschung im Briefkasten; im klassischen Briefumschlag mit der typischen Schreibschrift, mit der auch die Teilnehmer des Masters Tournament über ihren Startplatz informiert werden.

"Wir sind der festen Überzeugung, dass dieses Event einen wichtigen und langanhaltenden Einfluss auf die Zukunft des Damengolfs haben wird", begründete Fred Ridley, Chairman des Augusta National Golf Club sowie des Masters Tournaments, die Austragung des ersten Damenturniers auf dem heiligen Rasen in Augusta. "Wir hoffen, dass es künftigen Generationen einen weiteren Ansporn bietet, ihre Träumen zu folgen und einmal im Augusta National anzutreten."

Deutsche Leonie Harm spielt im Augusta National

Für die Augusta National Women's Amateur Championship am 3. und 4. April sind die besten 72 Amateurinnen der Welt startberechtigt. Mit dabei: die Deutschen Leonie Harm, die sich mit ihrem Sieg bei der Ladies' British Open Amateur Championship einen der ausgewählten Startplätze gesichert hat sowie Sophie Hausmann, die für einen Startplatz nachnominiert wurde. Auch Österrreichs Emma Spitz wird nach ihrem Sieg bei der Girls’ British Open Amateur Championship Anfang April im Augusta National abschlagen.

Hinzu kommen die Gewinnerinnen des U.S. Girls’ Junior Championship und Girls Junior PGA Championship - beide Turniere gewann Yealimi Noh - sowie Women’s Amateur Asia-Pacific Champion Atthaya Thitikul. Das Feld wird mit den besten 30 US-Amerikanerinnen der Women’s World Amateur Golf Rangliste sowie der besten 30 - nicht anderweitig qualifizierten - internationalen Amateurinnen der Rangliste aufgefüllt.

Historischer Sieg für Leonie Harm in Hillside Sophie Hausmann ist Spielerin im National Team Germany

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Caroline Masson (Photo by Gregory Shamus/Getty Images) Caroline Masson (Photo by Gregory Shamus/Getty Images)

LPGA Tour

Masson schafft Sprung ins Wochen...

Zwei Deutsche bei Lotte Championship auf Hawaii ausgeschieden. 

weiterlesen
Einer der zahlreichen schweren Bunker in Harbour Town (Photo by Al Messerschmidt/Getty Images) Einer der zahlreichen schweren Bunker in Harbour Town (Photo by Al Messerschmidt/Getty Images)

PGA Tour

Spiel mit Bande

So nützt man die Bunkerbefestigung sinnvoll (Video).

weiterlesen
Martin Kaymer (Photo by Streeter Lecka/Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Streeter Lecka/Getty Images)

PGA Tour

Schwarzer Tag für Kaymer und Cejka

Deutsche kämpfen bei RBC Heritage um den Cut. 

weiterlesen
Michelle Wie LOTTE Championship 2019 (Photo by Gregory Shamus/GettyImages) Michelle Wie LOTTE Championship 2019 (Photo by Gregory Shamus/GettyImages)

LPGA Tour

US Women's Open 2025 stehen fest

Der Erin Hills Golf Club wird Austragungsort 2025.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
18. - 21.04.2019

RBC Heritage

zum Scoring
European Tour
11. - 14.04.2019

Masters Tournament

zum Scoring
LPGA Tour
17. - 20.04.2019

LOTTE Championship

zum Scoring
Champions Tour
19. - 21.04.2019

Mitsubishi Electric Classic

zum Scoring
Ladies European Tour
04. - 06.04.2019

Jordan Mixed Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige