Bild Information: Ab 2019 neuer Kalender der vier Majors (Photos by Getty Images)

Turnierkalender wird 2019 aufgemischt

Tournews
 

Der Turnierkalender der Profis in den USA ändert sich radikal. Vor allem die Major-Turniere sind betroffen. Aber auch in Europa wird ein Termin verschoben.

Im Vorfeld der 99. PGA Championship in Quail Hollow stellte die PGA of America zusammen mit der PGA Tour den neuen Terminplan der großen Turniere ab 2019 vor. In erster Linie ging es um einen neuen Zeitpunkt für die Austragung der PGA Championship. Diese wird in zwei Jahren nicht mehr im August ausgetragen. Stettdessen rutscht sie in den Mai zwischen das Masters Tournament im April und die US Open im Juni.

Damit verliert die PGA Championship seinen Beinamen "Glorys Last Shot" als letztes Major des Jahres. Diesen Sonderstatus erhält damit die British Open im Juli, die künftig das Major-Jahr abschließen wird. Das älteste Major der Golfwelt genießt seit jeher höchste Bedeutung bei allen Spielern und wird durch den neuen Major-Turnierkalender weiter aufgewertet.

Spieler freuen sich auf neuen Kalender

"Seit ich das erste Mal davon gehört habe, war ich ein großer Befürworter des Plans", verriet Rory McIlroy am Dienstag im Quail Hollow Club. "Die Ankündigung kam bei vielen Spielern in der Umkleide sehr gut an. Auch wenn es noch eine Weile hin ist, freue ich mich auf den neuen Turnierkalender. Insgesamt finde ich es eine großartige Idee."

Mit dem neuen Termin erhoffen sich die PGA of America und PGA Tour eine Aufwertung der PGA Championship, die in Augen vieler Spieler zu dem späten Zeitpunkt des Jahres etwas unterging. Die Anpassung des Kalenders hatte allerdings auch eine weitere Terminverschiebung zur Folge. Die Players Championship im TPC Sawgrass wird ebenfalls vorgezogen. Anstelle vom heißen Mai, findet das inoffizielle fünfte Major des Jahres ab 2019 bereits im März statt und leitet damit die Major-Monate ein - beginnend mit dem Masters in Augusta.

Gerade für die (besten) Spieler der PGA Tour ergeben sich durch diese Änderung neue Möglichkeiten. So bleibt ihnen nach der British Open mehr Zeit, um sich für die FedEx-Cup-Playoffs vorzubereiten. Gerade in Hinblick auf die jährlich stattfindenden Team-Wettkämpfe (Ryder Cup und Presidents Cup), aber auch mit den Olympischen Spielen im Hinterkopf.

European Tour muss reagieren und plant um

Parallel zu der Ankündigung der PGA of America meldeten sich auf Keith Pelley und die European Tour zu Wort. Die BMW PGA Championship in Wentworth, eines der prestigeträchtigsten Turniere der European Tour und Teil der neu gegründeten Rolex Series, wird ab 2019 nicht mehr im Mai stattfinden, um nicht der PGA Championship ins Gehege zu kommen. Stattdessen wird der Termin des Events in der Nähe von London in den September verschoben.

"Das läutet ein neues Kapitel des Events ein", sagt European-Tour-Chef Pelley. "Aber wir erwarten ein vergleichbares Interesse." Dies begründet er auf den Erfahrungen der Vergangenheit, als die World Match Play Championship an einem vergleichbaren Zeitpunkt ausgetragen wurde.

Mit der Konzentration der vier Majors und der Players Championship auf die Monate März bis Juli wird die European Tour zwangsläufig Gefahr laufen, ab 2019 in dieser Zeit an Attraktivität zu verlieren. Viele Top-Spieler werden ihren Turnierplan um diese hochdotierten und wichtigen Turniere planen und seltener die langen Reisen nach China, Südafrika oder Malaysia auf sich nehmen. Allerdings könnten sich auch neue Möglichkeiten bieten.

Die ersten Jahre ab 2019 werden zeigen, wie sich die Prioritäten der besten Spieler der Welt verschieben werden und ob sich die neuen Zeitpunkte auch in Bezug auf das Wetter behaupten können. Immerhin wird die PGA Championship seit jeher überall in den Vereinigten Staaten ausgetragen. Dadurch könnten sich im Mai durchaus interessante Wetterbedingungen ergeben. Gerade im Norden der Staaten. Bis dahin bleibt alles nur Spekulation.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Rickie Fowler (Photo by Harry How/Getty Images) Rickie Fowler (Photo by Harry How/Getty Images)

British Open

Trügerische Zahlen 

Impressionen von der British Open. Der Blog aus Carnoustie. 

weiterlesen
Jordan Spieth (Photo by Stuart Franklin/Getty Images) Jordan Spieth (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

British Open

Schreibt Spieth Geschichte? 

Titelverteidigung für Amerikaner zum Greifen nahe.

weiterlesen
Tiger Woods (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Tiger Woods (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

British Open

Woods: Major-Sieg Nr. 15 möglich

British Open: Tiger Woods in der Spitzengruppe.

weiterlesen
Bernhard Langer (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Bernhard Langer (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

British Open

Fortschritt für Langer

32 British Open: Langer bleibt Deutschlands erfolgreichster Golfer 

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
19. - 22.07.2018

The Open Championship

zum Scoring
European Tour
19. - 22.07.2018

147. British Open

zum Scoring
LPGA Tour
12. - 15.07.2018

Marathon Classic

zum Scoring
Champions Tour
12. - 15.07.2018

Constellation SENIOR PLAYERS Championship

zum Scoring
Web.com
19. - 22.07.2018

Pinnacle Bank Championship

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige