Bild Information:

Woods sorgt für die Entscheidung

Presidents Cup - Tag vier
 

Dublin, Ohio: Nach zwei frühen Punkten für die USA gelingt den Internationalen eine beeindruckende Serie in den Einzeln des Presidents Cup. Dann aber sorgt erneut Tiger Woods für die Entscheidung.

Seitdem 1994 der Presidents Cup ins Leben gerufen wurde, erlebt die Golfwelt eigentlich alle zwei Jahre das Gleiche. Die USA dominieren die Internationalen und setzen sich am Ende mal mehr, mal weniger deutlich durch. Den amerikanischen Fans scheint dies zu gefallen. Sie mögen den Wettbewerb.

1998 kam es im Royal Melbourne zur bisher einzigen Niederlage, danach gab es noch ein Unentschieden in Fancourt, Südafrika. Das war im Jahr 2003. Seither gewinnt die USA. Und der qualitative Unterschied scheint über die Jahre nicht unbedingt geringer zu werden, was die Ausgabe 2013 zumindest am Samstag auch unterstreicht.

Vor allem am dritten Tag des Wettbewerbs boten die Amerikaner eine beängstigend starke Leistung. Der Vorsprung wuchs von Match zu Match und so fiel schon frühzeitig eine Vorentscheidung.

Es fehlte schon vor den Einzeln an der ganz großen Spannung. Und die USA kamen auch am Sonntag zunächst besser zurecht. Hunter Mahan holte früh den ersten Punkt gegen Hideki Matsuyama, Jason Dufner konnte nachziehen und ließ Brendon de Jonge keine Chance, der seinem Kontrahent nach einem Schlag in die Bäume bereits auf dem Fairway die Hand schüttelte. 4 und 3 stand es am Ende für Dufner. International holt auf, Woods finalisiert
Dann folgte eine Phase, in der das internationale Team einmal Aufwind bekam. Innerhalb kurzer Zeit holte die Auswahl von Kapitän Nick Price vier Punkte. Zunächst zermürbte Jason Day Brandt Snedeker. Dann lochte Graham DeLaet, einer der besseren Spieler in dieser Woche, auf der 18 aus dem Bunker und entschied somit sein Einzel gegen Jordan Spieth knapp mit 1 auf für sich. Und schließlich holten auch noch Adam Scott (2 und 1 gegen Bill Haas) und Ernie Els (1 auf gegen Steve Stricker) Punkte für ihre Mannschaft.

Ernsthaft Hoffnung kam aber nicht mehr auf. Die Amerikaner waren bei 17 Punkten angelangt und benötigten nur einen weiteren Sieg zum Titel. Doch zunächst holte Marc Leishman gegen Matt Kuchar den 13. Punkt für Team International. Dann aber versammelten sich Fred Couples und Co. um das 18. Grün und empfingen Tiger Woods, der 1 auf gegen Richard Sterne führte. Und der Weltranglistenerste, der während der Runde des Öfteren Schmerzen im Rücken andeutete, sorgte für die Entscheidung. Ein sicheres Par reichte für den Sieg und gleichzeitig auch den Presidents Cup 2013. Es war das dritte Mal in Folge, dass das Einzel des Superstars schlussendlich die Entscheidung bringt. Mit 18,5 zu 15,5 endet der Vergleich zwischen den USA und dem Rest der Welt. In zwei Jahren trifft man sich in Südkorea wieder, vielleicht bleibt es dann bis zur letzten Partie spannend.

Der Modus:
  • Donnerstag: sechs Begegnungen im Vierball-Bestball
  • Freitag: sechs Begegnungen im Klassischen Vierer
  • Samstag: jeweils fünf Begegnungen im Klassischen Vierer und Vierball-Bestball
  • Sonntag: zwölf Begegnungen im Einzel
Eine Besonderheit und der einzige Unterschied zum Ryder Cup: Beim Presidents Cup kommt an jedem Tag jeder Spieler zum Einsatz. Es gibt keine Pausen und keinen Ort zum Verstecken.



Die Teilnehmer 


USA: Fred Couples (Kapitän)
  • Tiger Woods
  • Brandt Snedeker
  • Phil Mickelson
  • Matt Kuchar
  • Jason Dufner
  • Keegan Bradley
  • Steve Stricker
  • Bill Haas
  • Hunter Mahan
  • Zach Johnson
  • Webb Simpson
  • Jordan Spieth
International: Nick Price (Kapitän)
  • Jason Day (AUS)
  • Adam Scott (AUS)
  • Charl Schwartzel (RSA)
  • Ernie Els (RSA)
  • Louis Oosthuizen (RSA)
  • Hideki Matsuyama (JPN)
  • Branden Grace (RSA)
  • Graham DeLaet (CAN)
  • Richard Sterne (RSA)
  • Angel Cabrera (ARG)
  • Marc Leishman (AUS)
  • Brendon de Jonge (ZWE)


 

Der Platz: Muirfield Village

Seit 1976 richtet der noble Club in Dublin, Ohio, das Memorial Tournament aus. Golf Digest wählte den von Jack Nicklaus entworfenen Platz zur Nummer 17 der Vereinigten Staaten. 1987 fand hier der Ryder Cup statt, den Europa unter Tony Jacklin für sich entschied. Neun Jahre später folgte der Solheim Cup der Damen.

tfi




Anhänge

Anzeige
Anzeige
Callum Shinkwin bei Trophee Hassan II (Photo by Twitter) Callum Shinkwin bei Trophee Hassan II (Photo by Twitter)

European Tour

Fast ein Hole-in-three

Callum Shinkwin locht bei der Trophee Hassan II fast zum Hole-in-three.

weiterlesen
Livescoring zur Trophee Hassan II (Photos by Warren Little/Getty Images) Livescoring zur Trophee Hassan II (Photos by Warren Little/Getty Images)

European Tour

LIVE: Kieffer und Co. im Endspurt

Max Kieffer geht in der Finalrunde der Trophee Hassan II auf Birdie-Jagd.

weiterlesen
Jon Rahm (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Jon Rahm (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Spielerporträt

Europas Shooting-Star

Jon Rahm ist noch keine zwei Jahre Pro und Europas Nummer eins.

weiterlesen
Jon Rahm (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Jon Rahm (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

European Tour

Kieffer Zwölfter bei Rahm-Sieg

Max Kieffer erfolgreich bei der Open de España.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
19. - 22.04.2018

Valero Texas Open

zum Scoring
European Tour
19. - 22.04.2018

Trophee Hassan II

zum Scoring
LPGA Tour
19. - 22.04.2018

HUGEL-JTBC Open

zum Scoring
Champions Tour
20. - 22.04.2018

Bass Pro Shops Legends of Golf

zum Scoring
Web.com
19. - 22.04.2018

North Mississippi Classic 

zum Scoring
Anzeige

Tweets der Titleist-Gruppe


TitleistEurope

You have one choice. What will you choose to tee up this year? V or X? Get the details of total performance here:… https://t.co/ua28RaHqb5


ScottyCameron

Check out the Korean PGA Tour's DB Insurance Open from our putter perspective. Some great gamers here:… https://t.co/w90hdusYpx


TitleistEurope

Do you ever wonder how the #1ballingolf is made? Watch here - https://t.co/ITmD01WlzB https://t.co/wmifTn3CMX



ScottyCameron

Players gaming our putters have a tradition of winning the @valerotxopen. For instance, our guy @hoffman_charley wo… https://t.co/jNqpcpFJX7


Titleist

After a long off season, reevaluate your mobility and stability with these tips from @MyTPI: https://t.co/dhcmyiQmw4 https://t.co/0xuCGFNzR2



Titleist

At the Valero Texas Open, Titleist is #1 in golf balls, irons, hybrids and wedges: https://t.co/o4TtCZWw6c See wha… https://t.co/oUBe7mnUDq


ScottyCameron

RT @TitleistCA: With subtle refinements to topline radius milling, the Scotty Cameron Select Newport 2 appears slightly thinner from addres…


ScottyCameron

Covering the Japan Golf Tour, our rep, Rocky, just sent in some pictures from this week's Panasonic Open. Check the… https://t.co/XzBLVC3NVf


TitleistEurope

A Tribute To A Classic: Limited Release FORGED 680 Irons available to order now. Learn more >… https://t.co/569vLHiiFu


TitleistEurope

We are proud to be involved with @GolfRootsHQ and look forward to working with you again!! #TeamTitleist #growgolf… https://t.co/YuTqj194qb



TitleistEurope

The F grind is an all-purpose grind that is particularly suited for full shots and shots hit with a square face. Id… https://t.co/4YgXwtsPc7


TitleistEurope

New #TitleistThursdays dates and venues available for booking now! Book your free fitting today >>… https://t.co/yf1JEoIW2J



ScottyCameron

New shots were just posted in the Tour Slideshows section from our reps' recent trip to this week's @valerotxopen:… https://t.co/HVkwpgR8Yo


Titleist

Have you met Spyder? How about our 100-yard, completely flat putting green? Go inside Manchester Lane, our golf bal… https://t.co/pNzFi8NXxE


TitleistEurope

Category Leading Soft Feel ✅ Commanding Distance ✅ Advanced Short Game Control ✅ Penetrating Trajectory and Consist… https://t.co/jkDRN6bDQ6


TitleistEurope

1953: Rubber thread is guided onto spools rotated on a machine. Thread is then wound around cores. #1ballingolf #TBT https://t.co/4Q0xLnYCYk


Stimmen
Anzeige