Bild Information:

Deutsches Double durch Kaymer

Sunshine Tour
 

Martin Kaymer bringt mit einer souveränen Finalrunde seine Führung von zwei Schlägen ins Ziel und gewinnt die Nedbank Challenge in Sun City mit einem Medinah-Gedächtnis-Putt vor Charl Schwartzel. 

Die Spieler waren sich zu Beginn des Finaltages der Nedbank Golf Challenge in Südafrika weitestgehend einig, dass das Ergebnis auf Bahn 2, einem 520 Meter langen Par 5, ein Birdie sein sollte. Martin Kaymer und Bill Haas, der Führende des ersten Tages, sahen das allerdings anders und versenkten ihre Bälle bereits mit drei Schlägen. Damit lag Kaymer kurzzeitig bei -7, schob aber nach einem verzogenen Schlag in den südafrikanischen Busch ein noch glückliches Doppelbogey nach und ließ damit Bill Haas und Charl Schwartzel herankommen.  

Kaymer mit etwas Glück auf Titelkurs
Doch obwohl der in Johannesburg geborene Schwartzel die sauberste Runde auf den Front Nine mit zwei Birdies hinlegte, war es der ehemalige Weltranglistenerste aus Mettmann, der sich ab der Neun mit drei Birdies in Folge einen Vorsprung von zwei Schlägen erkämpfte. Während Flightpartner Louis Oosthuizen ortskundig seine Drives am Deutschen vorbei platzierte, war es Kaymer, der den glücklich kurz vor dem Fairwaybunker der 10 im Rough zum Liegen gekommenen Ball gut ins Spiel zurückbrachte und zum Birdie einlochen konnte.

Oosthuizen, der deutlich weniger Glück hatte, verlor dennoch nicht seinen Humor im leichten Regen von Sun City, als ein geflügeltes Teil des lokalen Wildlifes seinen Abschlag auf der 10 verzögerte, der folgende Hieb vom Fairway dann rechts in der Menge neben dem Grün landete. Der bergauf gespielte Pitch des Mannes aus Mussel Bay blieb weit hinter der Fahne, ein gerettetes Par war die Folge.

Richtig eng wurde es für Kaymer noch einmal auf der 550 Meter langen Par-5-Bahn der 14. Sein Abschlag war weit in den südafrikanischen Busch jenseits des Fairways gesegelt, fand sich dann aber frei und flauschig gelagert auf einer Lichtung wieder, die einen sauber mit dem kurzen Eisen gespielten Befreiungsschlag ermöglichte. Auch dieses Loch nutzte der 27-jährige Deutsche für ein Birdie, das ihn seine Führung bei vier unter Par erneut auf zwei Schläge ausbauen ließ. Doch das Polster hielt nicht lange, denn ausgerechnet auf dem Par 4 der 15 leistete sich Kaymer in der heißen Phase ein Bogey nach zu kurz gelassenem Pitch.


Lee Westwood, der sich mit einer stabilen Halbrunde von 35 Schlägen die Chancen zur Titelverteidigung offen ließ, verpasste den Anschluss dann doch durch einige verschobene Putts und notierte zusätzlich zu zwei späten Birdies ein Bogey und einen doppelten. Im Jahr 2010 noch vom dichten Bewuchs des Grünrands des Schlusslochs zum Turnierseg eingechippt, erwischte der Engländer diesmal eine etwas schlechtere Position im nassen Gras zu Füßen der Zuschauertribüne und ließ sich einen kurzen Putt, den er dennoch vorbei schob und mit der abschließenden 73 das schlechteste Ergebnis der letzten Jahre auf diesem langen Platz hinnehmen musste.

Charl Schwartzel engster Verfolger
Schwartzel hatte den Platz des Gary Player Golf Clubs in Sun City im Griff, benötigte aber trotz seiner Bogey-Freiheit ein schlageinsparendes Finish wie zu seinem Sieg in Augusta. Sein zweiter Schlag auf der 17 rettete sich knapp auf den engen Zugang zum Halbinselgrün, der folgende Chip blieb aber deutlich zu kurz, der Putt zum Par lief vorbei. Damit hatte Schwartzel, bis dahin durch stetig verbesserte Runden von 72, 71 und 70 an den Deutschen herangekommen und durch eine 69 komplettiert, die Karten für den Turniersieg aus der Hand gegeben. 

Doch Kaymer blieb besonnen: "Nachdem Bernhard Langer gestern gewonnen hatte, hab ich schon ein bisschen Druck gespürt, dass deutsche Double perfekt zu machen." Tatsächlich brachte er seinen ersten Saisonsieg mit einem kontrollierten Par-Finish über die letzten drei Löcher und unterschrieb zum Abschluss ebenfalls eine 69. "Ich bin glücklich, dass es funktioniert hat und ich mich gemeinsam mit ihm bei diesem wirklich schönen Turnier in die Siegerliste eintragen kann!"

Damit macht er den deutschen Doppelschlag nach Bernhard Langers Triumph bei der Nedbank Champions Challenge vom Vortag perfekt und beweist, dass er nach einem schwierigen Jahr das Zeug zu Einzelsiegen nicht verloren hat. So geht auch die Nedbank Golf Challenge 2012 und der 1.250.000 US-Dollar pralle Siegerscheck nach Deutschland. Mit Hinblick auf die nahe Zukunft ergänzt Kaymer: "Es war eine sehr lange Saison, aus der ich sehr viel für die nächsten Jahre mitnehmen kann. Jetzt werde ich erstmal alles sacken lassen und dann in 2013 wieder voll angreifen."

fxr

Anhänge

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Kommentar schreiben

Verhaltensregeln

Etikette | Richtiges Verhalten auch abseits des Golfplatzes

Sie können Beiträge auf golf.de kommentieren und somit Ihre Meinung äußern. Im Interesse aller User behält sich die Redaktion allerdings vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen.

Bitte beachten Sie die Rechtschreibung und Interpunktion.

Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.

Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars und zur umgehenden Sperrung des Accounts.

Zitate müssen als solche gekennzeichnet und der Urheber genannt werden. Unzulässig sind Kontaktadressen, Telefonnummern, Weblinks und gewerbliche oder werbende Hinweise. golf.de haftet nicht für den Inhalt von Nutzerbeiträgen und verweist auf die Eigenverantwortung der Leser für ihre Beiträge. Hinweise zu Kommentaren, die gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstoßen, nehmen wir unter info@golf.de entgegen.

Login

Passwort vergessen?

Mit Facebook einloggen

Mit mygolf Account einloggen

Neu-Registrierung

Hinweis: Die Vertraulichkeit Ihrer Daten bleibt hierbei natürlich jederzeit gewahrt. Die Weitergabe, der Verkauf oder die sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Sie können sich zusätzlich über Ihren Facebook- oder mygolf-Zugang anmelden. Dabei werden Ihre Daten, zum Zweck der Anmeldung, von diesen externen Diensten an uns übertragen.

Alles zur PGA Championship
Martin Kaymer

Alle Tour-Stationen 2016

Tourkalender

Der Tourkalender von Golf.de zeigt Ihnen alle in diesem Jahr noch a...

weiterlesen
Anzeige
Hot Shots
Hot Shots

Suche

Stimmen
Anzeige

Tweets der Titleist-Gruppe


TitleistEurope

Scotty's Stories: he shares the details behind one of his earliest innovations in feel. https://t.co/WU0xiO7JUo https://t.co/8pkLjPScuQ


Titleist

108 players are teeing up a Pro V1 or Pro V1x at @RBCCanadianOpen. Nearest competitor: 16 https://t.co/guVG1n5FL4 https://t.co/zqJXFDzoSR


ScottyCameron

See shots from the Japan Golf Tour's Fukushima Open in our website's On Tour section: https://t.co/QiaQeXcC1m https://t.co/IUJLcrrdcJ


VokeyWedges

A versatile short game starts by selecting the right wedges. Which #SM6 best fit your game? https://t.co/p9sUTq7QRI https://t.co/rY0RBANAdA


Titleist

The overwhelming golf ball of choice at the #USJuniorAm & #USGirlsJunior is Titleist: https://t.co/qI262XNl5E https://t.co/vtCbnYgVZB


Titleist

Engineered for performance. Get to know the NXT Tour and NXT Tour S. https://t.co/o6ZBO1PWFg https://t.co/LgAxGgyAKP


TitleistEurope

Who will be teeing up a ProV1/ Pro V1x this weekend? We want to see! Send us your pictures using #MyTitleist https://t.co/sPUP1jwsct


TitleistEurope

Looking good Andy! Loving the picture @ajw_photo! #TeamTitleist


TitleistEurope

What year did we adopt a numerical approach to golf ball identification? Take our quiz: https://t.co/btE6raWnpO https://t.co/rgUZPAUxSy


TitleistEurope

Why will visualisation help your game? Titleist Ambassador @JustinSParsons explains. #ThursdayThoughts #TeamTitleist https://t.co/9b57quIRiz


Titleist

It's Thursday. That means another chance to get dialed in at a Titleist Thursdays event: https://t.co/Rj1pWpMCzw https://t.co/f3AZeq9a3f


TitleistEurope

Do you want to drive the ball further? @RDonagherGolf explains how you can - https://t.co/xiKSm94o5k #TeamTitleist https://t.co/bXWEiXW4vo


Titleist

Like father, like son. The mark on @z_blair's Pro V1 came from a lesson learned by his dad. Recognize the design ⚾️? https://t.co/5igNHMc3ad


Titleist

Scotty's Stories: @ScottyCameron shares the details behind one of his earliest innovations in feel. https://t.co/DWFzPYsvlc


Titleist

What year did we adopt a numerical approach to golf ball identification? Take our quiz: https://t.co/sKSGFtfCKK https://t.co/pt7N82kxHV


ScottyCameron

Get to our Gallery online store for new putters that you usually only see on Tour: https://t.co/2dZoPnARBe https://t.co/Mun6qri8ki


VokeyWedges

A look back on @BeefGolf wedge setup: @Titleist Vokey Design SM6 46.08 F, 50.08 F, 54.10 S, 58.10 S https://t.co/0FpTEOOVJr


Titleist

Time to dial in. Hit them well, Bernd! His current setup: https://t.co/F6ngdg1L47 https://t.co/MKYLlTikno


TitleistEurope

In the NXT Tour S: Its softest core ever for softer feel and very low spin on long game shots. #1ballingolf https://t.co/kH0tCGRjAf


European Tour