Bild Information: Lexi Thompson nach dem Sieg bei der CME Group Tour Championship (Photo by Michael Reaves/Getty Images)

Revanche für Lexi Thompson

LPGA
 

Masson mit Mittelplatz bei CME Group Tour Championship.

Manche Siege schmecken süßer als andere. Als Lexi Thompson am Sonntag im Tiburón Golf Club in Florida den Pokal für die Siegerin der CME Group Tour Championship küsste, zog ein kleines Lächeln über ihr Gesicht. Noch vor einem Jahr, bei der Tour Championship 2017, hatte sie den Sieg mit einem winzigen, verpassten Putt aus einem halben Meter vergeben. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wow...words can’t describe how special this week has been for me. But I just want to say thank you so much to my brother @bombsquad_lsu for keeping me laughing out there and making this week so much fun for me! I was to thank @cmegroup the volunteers, and fans for making the @cmegrouptourchamp possible! Thanks to the course staff at @tiburonnaples for having the course in best shape and having the best hospitality here in Naples :) big thanks to my management team @bluegiraffesprt for basically doing everything so I can focus on my golf 100%?? I want to thank my sponsors for always supporting me throughout my whole career. And my biggest thanks to my parents for everything they’ve done for me and for giving me this opportunity and for always loving me no matter what ?? thank you to all that support me! My @lpga_tour 2018 season is done but I’ll be back @tiburonnaples in two weeks for QBE Shark Shooutout!! @rolex @redbull @cobragolf @bridgestonegolf @isps_handa @pumagolf @zurichna #sospecial #familyisthebest #love #naples

Ein Beitrag geteilt von Lexi Thompson (@lexi) am

Dieses Mal war der Sieg eine ungefährdete Sache, der Putter eine sichere Bank. Am Ende holte sich die 23-Jährige, die zu den größten Stars im Frauengolf zählt, den Titel mit 18 unter Par, 270 Schlägen und vier Schlägen Vorsprung auf die junge Nelly Korda. Die 70er Finalrunde spielte sie dabei souverän.

Thompson, deren Bag in dieser Woche ihr Bruder Curtis trug, lieferte Weltklassegolf ab. "Ich habe mir nur gesagt: Tu das, was Du die letzten drei Tage getan hast. Als ich das Grün an der 18 getroffen hatte, habe ich zu Curtis gesagt, dass er das mit mir teilt. Dass er bei mir am Bag war, war das Beste." Der Bruder, ebenfalls Golfprofi, hatte sie die ganze Woche mit Filmzitaten locker gehalten. 

Ariya Jutanugarn gewinnt Race to CME Globe

Der Bonuspool von einer Million Dollar in der Jahreswertung Race to CME Globe ging wie erwartet an Ariya Jutanugarn, die sich mit einer 66er Runde am Schlusstag noch den Spitzenplatz sicherte. "Ich bin sehr stolz auf mich", resümierte die Thailänderin. "Die ganze Woche habe ich darüber nachgedacht, was alles auf dem Spiel steht, nur heute nicht. Ich wollte nur zum Saisonabschluss ein gutes Gefühl haben". Das dürfte ihr gelungen sein. 

Masson beendet Saison als drittbeste Spielerin Europas

Für Caroline Masson endete die Saison mit einem Mittelplatz. Nach Runden von 71, 72, 75 und 71 Schlägen landete sie in Florida auf Rang 37 und sicherte sich noch 12.641 Dollar Preisgeld. Die Saison 2018 aber dürfte sie mit einer positiven Bilanz abschließen. Im Race to CME Globe landete sie als beste Deutsche auf dem 30. Rang. Was aber weit mehr zählt: Sie ist die drittbeste Europäerin, die sich in der hochkompetitiven Umgebung von Amerikanerinnen und Asiatinnen behaupten konnte. Nur die Spanierinnen Carlota Ciganda und Azahara Munoz waren am Ende besser. 

Thompson erneut in Regelfall verwickelt Thompson holt sich den nächsten Titel

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Patrick Sullivan am Abschlag (Photo by Stacy Revere/Getty Images) Patrick Sullivan am Abschlag (Photo by Stacy Revere/Getty Images)

Panorama

Keine Schläger? Kein Problem!

Cody Blick übersteht Finalrunde mit geliehenem Schlägersatz.

weiterlesen
Die Küste Dornochs (Photo by Shutterstock) Die Küste Dornochs (Photo by Shutterstock)

Reise Schottland

Drei neue Plätze für Schottland

Mehr Linksgolf rund um St. Andrews und Dornoch.

weiterlesen
Patrick Sullivan am Abschlag (Photo by Stacy Revere/Getty Images) Patrick Sullivan am Abschlag (Photo by Stacy Revere/Getty Images)

Panorama

Putt ins Wasser kostet Sullivan ...

Amerikaner erlebt Horror-Szenario bei Web.com Q-School.

weiterlesen
Patton Kizzire mit Titleist TS3 Driver am Abschlag (Photos by Streeter Lecka/Getty Images) Patton Kizzire mit Titleist TS3 Driver am Abschlag (Photos by Streeter Lecka/Getty Images)

PGA Tour

Mit 61 zum Titel im Team

Patton Kizzire und Brian Harman gewinnen QBE Shootout.

weiterlesen
Adventskalender
Adventskalender

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
06. - 09.12.2018

QBE Shootout

zum Scoring
European Tour
06. - 09.12.2018

South African Open

zum Scoring
LPGA Tour
15. - 18.11.2018

Tour Championship

zum Scoring
Champions Tour
09. - 11.11.2018

Charles Schwab Cup Championship 

zum Scoring
Web.com
06. - 09.12.2018

Web.com Tour Qualifying Tournament

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige