Bild Information: Olivia Cowan (Photo by Getty Images)

Cowan in Abu Dhabi Sechste

Ladies European Tour
 

Olivia Cowan spielt sich mit einer starken Schlussrunde bei der Fatima Bint Mubarak Ladies Open noch weit nach vorne, während eine Teenagerin das am zweithöchsten dotierte Turnier der Ladies European Tour für sich entscheidet.

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate - Die Ladies European Tour gastierte zum zweiten Mal in Folge zur Fatima Bint Mubarak Ladies Open im renommierten Saadiyat Beach Golf Club an der Küste des Arabischen Golfs. In einem spannenden Finale setzte sich letztlich Aditi Ashok aus Indien bei 18 unter Par durch. Die 19-Jährige notierte bei ihrem dritten Turniersieg binnen eines Jahres Runden von 67, 66, 68 und 69 Schlägen. Mit noch drei Bahnen zu gehen und vier Schlägen Vorsprung, leistete sich die junge Proette jedoch noch einen Vier-Putt am vorletzten Grün, der ihren Vorsprung auf nur noch einen Schlag verkürzte.

"Ich war nicht wirklich nervös", so die spätere Siegerin. "Ich war nur einen Moment unkonzentriert, dann wurde es ein Vier-Putt. Den ganzen Tag über habe ich eigentlich okay gespielt, aber nicht so viele Birdie-Chancen genutzt, wie ich es gerne gemacht hätte. Ich habe mich an meinen Plan gehalten und bin einfach nur froh, am Ende ganz oben gelandet zu sein." Georgia Hall beendete das Turnier nach einer Schlussrunde von 66 Schlägen (-6) nur einen Schlag hinter Ashok im zweiten Jahr in Folge auf dem alleinigen Zweiten Rang.

Deutsche Damen mit starker Finalrunde

"Ich bin ein wenig enttäuscht, denn ich hatte mir überlegt, dass acht unter heute reichen müssten", so die Zweitplatzierte. "Ich ging die Schläge in meinem Kopf durch, habe den Ball die ganze Woche über hervorragend getroffen und mir unglaublich viele kurze Birdie-Chancen gelassen. Heute ist wirklich gar nichts gefallen - schon die ganze Woche habe ich schlecht geputtet." Einen weiteren Schlag mehr über die vier Runden benötigte Camilla Lennarth. Cheyenne Woods wurde bei 15 unter Par Vierte, während Linda Wessberg bei 13 unter Par die Top Fünf komplettierte.

Von den fünf deutschen Damen in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate schnitt Olivia Cowan am besten ab. Alle vier Runden unter Par geblieben, notierte die 21-Jährige ihr stärkstes Ergebnis mit einer 67 (-5) am Finaltag, die sie bis auf den sechsten Rang bei zwölf unter Par nach vorne brachte. Isi Gabsa beendete das Turnier auf Rang 17 (70, -10), Karolin Lampert auf Platz 23 (67, -9) und Leticia Ras-Andérica wurde 30. (68, -7). Den Cut nach zwei Runden verpasst, hatte Ann-Kathrin Lindner.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Karolin Lampert (Photo by David Cannon/Getty Images) Karolin Lampert (Photo by David Cannon/Getty Images)

Ladies European Tour

Alle Deutschen in den Top 15

Deutsche Proetten scoren bei der Hero Women's Indian Open.

weiterlesen
Brooks Koepka (Photo by Chung Sung-Jun/Getty Images) Brooks Koepka (Photo by Chung Sung-Jun/Getty Images)

PGA Tour

Koepka mit Eagle zum Sieg

Brooks Koepka gewinnt in Südkorea souverän den CJ Cup.

weiterlesen
Olivia Cowan (Photo by Warren Little/Getty Images) Olivia Cowan (Photo by Warren Little/Getty Images)

Ladies European Tour

Moving Day bestens gemeistert

Drei Deutsche bringen sich bei der Hero Women's Indian Open in Position.

weiterlesen
La Rioja (Photo by Shutterstock) La Rioja (Photo by Shutterstock)

Spanien

Rioja-Region ist der Geheimtipp ...

Spaniens Weinmekka zur "Undiscovered Destination of the Year" gekürt.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
11. - 14.10.2018

CIMB Classic

zum Scoring
European Tour
18. - 21.10.2018

Valderrama Masters

zum Scoring
LPGA Tour
18. - 21.10.2018

TBD

zum Scoring
Champions Tour
19. - 21.10.2018

Dominion Energy Charity Classic

zum Scoring
Web.com
20. - 23.09.2018

Tour Championship 

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige