Bild Information: Sandra Gal (Photo: Atsushi Tomura / Getty Images)

Gal mit fast perfektem LET-Saisonauftakt

Ladies European Tour
 

Im Australischen Sommer startet die Ladies European Tour mit der Oates Vic Open in die Saison 2017. Und zwei Deutsche spielen sich am Finaltag weit nach vorne.

Connewarre, Australien - Zum Auftakt der Saison war die Ladies European Tour fernab des europäischen Winters im sonnigen Australien zu Gast. Im Thirteenth Beach Golf Links südlich von Melbourne versammelten sich die Damen zur Oates Vic Open. Als Führende in den Finaltag gestartet war Melissa Reid, deren letzter Titel mit der Turkish Airlines Open in 2015 schon knapp anderthalb Jahre zurück lag.

Vor allem der teils stark böige Wind mit bis zu 55 km/h, machte der Engländerin zu schaffen. "Es war brutal! Ich habe auf den ersten vier Bahnen eigentlich keinen schlechten Schlag gemacht, lag jedoch schnell drei über Par", so Reid. Auf dem dicht gedrängten Leaderboard schoben sich immer wieder andere Spielerinnen nach vorne. Zwischenzeitlich lag Belen Mozo aus Spanien vorne, musste jedoch auf der zweiten Halbrunde einige Schlagverluste hinnehmen und schied damit aus dem Titelrennen aus.

"Sandras Score war unglaublich"

Nach einem Bogey zum Auftakt, trumpfte vor allem Sandra Gal auf. Mit einer von dort an fehlerfreien Runde von 69 Schlägen (-4) setzte die Deutsche schließlich die Bestmarke im Clubhaus bei 16 unter Par. Doch Reid gab sich nicht so schnell geschlagen, notierte eine fehlerfreie back nine mit drei Birdies und teilte letztlich den Score der Deutschen mit einem Drei-Putt-Par am letzten Loch. Stechen.

Erst am dritten Extraloch konnte sich die 29-jährige Engländerin nach einer verfehlten Annäherung Gals durchsetzen. "Sandras Score heute war unglaublich", so die strahlende Siegerin. "Ich wollte das Birdie am letzten Loch und auf 17 unter Par gehen, aber am Ende ist nochmal alles gut gegangen. Ich hatte einfach ein gutes Gefühl diese Woche, auch wenn der ein oder andere Putt mehr hätte fallen können."

Erfreulicher Abschluss

Auf dem geteilten dritten Rang fanden sich nach 72 Löchern und bei 14 unter Par Su Oh (Australien) und Angel Yin (USA) wider. Die Koreanische Amateurin Hye Jin Choi wurde nach einer Par-Runde zum Abschluss alleinige fünfte bei zwölf unter Par. Aus deutscher Sicht besonders erfreulich war das Endergebnis von Leticia Ras-Anderica, die bereits bei der Ladies European Masters im vergangenen Jahr in Hubbelrath auf sich aufmerksam machte. Mit wohl der buntesten Karte am Finaltag (sechs Birdies, fünf Bogeys) und einer 72 (-1) spielte sich die 22-Jährige auf den geteilten 13. Rang nach vorne. Olivia Cowen und Ann-Kathrin Lindner hatten zuvor den Cut verpasst.

Leaderboard der Oates Vic Open

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Olivia Cowan (Photo by Warren Little/Getty Images) Olivia Cowan (Photo by Warren Little/Getty Images)

Ladies European Tour

Moving Day bestens gemeistert

Drei Deutsche bringen sich bei der Hero Women's Indian Open in Position.

weiterlesen
Brooks Koepka (Photo by Chung Sung-Jun/Getty Images) Brooks Koepka (Photo by Chung Sung-Jun/Getty Images)

PGA Tour

Koepka konzentriert und zwei Bri...

Brooks Koepka eilt beim CJ Cup konzentriert davon.

weiterlesen
La Rioja (Photo by Shutterstock) La Rioja (Photo by Shutterstock)

Spanien

Rioja-Region ist der Geheimtipp ...

Spaniens Weinmekka zur "Undiscovered Destination of the Year" gekürt.

weiterlesen
Das Trump-Resort Doral (Photo by Joe Readle/Getty Images) Das Trump-Resort Doral (Photo by Joe Readle/Getty Images)

Panorama

Kleiner Triumph für Trump

Trump Doral kehrt als Turnierschauplatz zurück.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
11. - 14.10.2018

CIMB Classic

zum Scoring
European Tour
18. - 21.10.2018

Valderrama Masters

zum Scoring
LPGA Tour
18. - 21.10.2018

TBD

zum Scoring
Champions Tour
19. - 21.10.2018

Dominion Energy Charity Classic

zum Scoring
Web.com
20. - 23.09.2018

Tour Championship 

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige